M7 wirbt 35 Mio. Euro für seinen ersten mitteleuropäischen Fonds ein und tätigt erstes Investment in Prag

Veröffentlicht von: M7 Real Estate Germany GmbH
Veröffentlicht am: 13.10.2016 12:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Frankfurt, 13. Oktober 2016 - M7 Real Estate (M7) (http://www.m7re.de), ein auf den europäischen Markt spezialisierter Immobilieninvestor und Asset Manager, hat seinen ersten mitteleuropäischen Fonds aufgelegt. Der M7 Central European Real Estate Fund I (M7 CEREF I) hat von einer Reihe von Family Offices und vermögenden Privatpersonen Kapitalzusagen in Höhe von 35 Mio. Euro für Investments in der Region erhalten.

Als erstes Objekt hat der M7 CEREF I das Oregon House in Prag erworben. Das moderne Bürogebäude in prominenter Lage im 13. Bezirk von Prag umfasst 14.330 qm Mietfläche. Davon sind aktuell 68,3 Prozent vermietet, unter anderem an Schindler CZ, Proceram und IKEA. Die jährlichen Mieteinnahmen betragen 1,5 Mio. Euro und die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) beläuft sich auf 2,34 Jahre.

Im Einklang mit der Fondsstrategie bietet das Objekt bedeutende Chancen, um durch eine Reihe von Asset-Management-Maßnahmen die Einnahmensituation zu verbessern. Geplant sind unter anderen gezielte Investitionen, die Neuvermietung leerstehender Flächen und Vertragsanpassungen und Vertragsverlängerungen mit bestehenden Mietern.

M7 CEREF I ist der erste mitteleuropäische Fonds, den M7 für Drittinvestoren auflegt. Er hat Core-Plus-Investitionen und ertragreiche Investments an großstädtischen Standorten in der Tschechischen Republik, Kroatien, Ungarn, Polen und der Slowakei im Fokus. Die Investitionen werden über alle Branchen gestreut sein. M7 wird die Investments über seine paneuropäische Plattform managen, die Anfang 2014 für die Region Mittel- und Osteuropa mit einem Büro in Warschau gestartet ist und seither um Büros in Prag, Zagreb, Budapest und Bratislava erweitert wurde.

Richard Croft, Chief Executive Officer von M7, erklärt: "M7 CEREF I ist unser erster Fonds, der sich ganz auf Mitteleuropa konzentriert. Er ist daher ein wichtiger Meilenstein im weiteren Ausbau des M7-Geschäfts sowie ein überzeugender Beleg für das lokale Wissen und Know-how unserer paneuropäischen Management-Plattform. Durch unser Standort-Netzwerk sind wir bestens positioniert, um Investitionsmöglichkeiten im Rahmen der Fondsstrategie zu identifizieren und optimal auszuschöpfen. Wir beabsichtigen, vor Ende 2016 ein zweites Closing durchzuführen, bei einem angestrebten Investitionsvolumen von 130 Mio. Euro für den Fonds. Wir hoffen, bald weitere Akquisitionen bekannt geben zu können."

Bildquelle: M7 Real Estate

Pressekontakt:

Targa Communications GmbH
Arne Degener
Unter den Linden 21 10117 Berlin
030 577014243
ad@targacommunications.de
www.targacommunications.de

Firmenportrait:

Über M7 Real Estate
M7 Real Estate ist ein paneuropäischer Investor und Asset Manager im Bereich Multi-Let-Immobilien mit mehr als 100 Mitarbeitern und Niederlassungen in Großbritannien, Kroatien, Dänemark, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Portugal, Polen, der Slowakei, Ungarn und Tschechien. 2009 gegründet und im Besitz der Senior-Manager des Unternehmens, betreut M7 derzeit ein Portfolio von rund 475 Immobilien mit zusammen 3,25 Mio. qm Fläche und einem Kapitalwert von circa 2 Mrd. Euro. Zu den Joint-Venture-Partnern gehören Oaktree Capital Management, Starwood Capital, H.I.G Capital, Goldman Sachs International und M&G Investments. Weitere Informationen über das Unternehmen finden sich unter www.m7re.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.