Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Veröffentlicht von: Yanmar Construction Equipment Europe
Veröffentlicht am: 13.10.2016 13:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Die Bagger des Herstellers überzeugen durch Qualität und Design.

Ein erfolgreiches Messejahr geht zu Ende: Nach der bauma im April überzeugte Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auch in Nürnberg auf der GaLaBau mit Qualität, Service und Originalität. Der Baumaschinenhersteller ließ für seinen langjährigen Vertragshändler M&V Veit Baumaschinen (M&V Veit) zwei ViO-Bagger schwarz-matt lackieren. Das kam gut an: Direkt am Stand verkaufte M&V Veit den ViO17 und den ViO38 an zwei Galabau-Unternehmen. Ähnliches hatte sich schon auf der bauma ereignet - dort wurde eine "Black-Matt-Edition" des Yanmar SV26 noch auf der Messe an einen schwedischen Händler verkauft.

Die schwarz-matte Lackierung bringt die Proportionen der Zero-Tail-Swing-Bagger besonders gut zur Geltung und macht den ViO17 und den ViO38 zu Hinguckern. "Eigentlich benötigen die Yanmar-Maschinen keine zusätzlichen Verkaufsargumente. Der Yanmar ViO17 gehört auch im laufenden Geschäft zu unseren Topsellern", sagen Volker und Moritz Veit, Inhaber M&V Veit. Wie alle Yanmar-Maschinen überzeugt der Minibagger durch Langlebigkeit, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und geringen Total Cost of Ownership (TCO). Das Alleinstellungsmerkmal der ViO-Bagger ist das Yanmar-eigene Zero-Tail-Swing-Konzept. Dadurch haben die Maschinen keinen Hecküberstand und können problemlos etwa an Hauswänden und auf engen Straßenbaustellen arbeiten. Dank des 3-Pumpensystems kann der Bediener gleichmäßige Bewegungen mit dem Ausleger ausführen. Und das ohne spürbare Verzögerung, auch während des Fahrens.

"Mit M&V Veit haben wir seit Jahren einen hoch motivierten und Yanmar-verbundenen Händler an unserer Seite", sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. "Wir freuen uns, dieses Engagement mit Aktionen wie der Umlackierung von Baggern zu würdigen."

Auch M&V Veit schätzt die Zusammenarbeit sehr. "Die Kommunikation mit Yanmar CEE ist immer konstruktiv, leistungs- und zielorientiert", sagt Moritz Veit. "Das Wichtigste sind natürlich die Maschinen: Nicht ohne Grund haben wir in diesem Jahr rund 100 Einheiten von Yanmar CEE abgenommen. Yanmar-Maschinen erfüllen immer genau die Ansprüche unserer Kunden. Das spiegelt sich auch in der extrem hohen Zufriedenheitsrate wider."

Das Stuttgarter Unternehmen M&V Veit ist seit 2007 Vertragshändler von Yanmar CEE und hat bis heute mehrere hundert Neumaschinen in der Region Stuttgart und Württemberg verkauft. M&V Veit bietet seinen Kunden umfangreiche Serviceleistungen an und ein sehr effektives Wartungssystem, das die konstante Einsatzfähigkeit der Maschinen sicherstellt. Zusätzlich zu der 1.000 Quadratmeter großen Werkstatt in Filderstadt, hat M&V Veit auch ein Team aus geschulten Außendiensttechnikern mit voll ausgestatteten Service-Fahrzeugen - inklusive zwei Hydraulikschlauchfahrzeugen. Dadurch wird die hohe Lebensdauer der Yanmar-Maschinen noch gesteigert. 2015 wurde M&V Veit erstmalig in Europa von Yanmar CEE mit dem "Zertifikat für hochqualifizierten Service" ausgezeichnet.

Pressekontakt:

CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37 20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Firmenportrait:

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.