Countdown für die Service Design Global Conference 2016

Veröffentlicht von: F&H Public Relations GmbH
Veröffentlicht am: 13.10.2016 16:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Vorträge und Workshops nach dem Motto "Business as unusual"

Die vom Service Design Network (SDN) zum neunten Mal organisierte Service Design Global Conference (SDGC) 2016 wird dieses Jahr vom 27. bis 28. Oktober in Amsterdam stattfinden. Mit über 600 Gästen, 57 Rednern und einem Netzwerk, das 42 Länder umspannt, ist die zweitägige Konferenz das führende Event für die globale Service Design Community. Die groß angelegte Veranstaltung findet in der Westergasfabriek statt, einem kulturellen Hotspot in Amsterdam.

Die Service Design Global Conference (SDGC)

Die SDGC wird jedes Jahr an einem anderen Ort abgehalten und ist international die erste Adresse, wenn es um Service Design geht. Nach acht Jahren kehrt die Konferenz nach Amsterdam zurück und bietet zwei lehrreiche Tage gespickt mit inspirierenden Vorträgen und Workshops unter dem Motto "Business as Unusual".

Service Design ist ein menschenzentrierter Ansatz und nimmt in allen Bereichen einen kundenfokussierten bzw. erlebnisorientierten Standpunkt ein. Unter diesen Gesichtspunkten entwickeln Service Designer Ideen, testen diese und arbeiten daran, die Bereitstellung von Dienstleistungen zu verbessern, um für Kunden wie auch Anbietern den Nutzen zu erhöhen. Hierbei handelt es sich um eine relativ junge Disziplin, deren Anfänge erst ca. 20 Jahre zurückliegen. Heute erlebt Service Design ein sich rasch entwickelndes Wachstum und wird zunehmend als entscheidend für den Geschäftserfolg angesehen.

Die Konferenz deckt unter anderem die folgenden interessanten Themen ab:

-Hauptredner: Vier Hauptredner werden über die Neuigkeiten aus ihren verschiedenen Branchen berichten. Holger Hampf, Head of User Experience bei BMW, wird schildern, wie die digitale Welt immer schneller mit der Automobilwelt zusammenwächst und wie dieser Prozess eine der größten Chancen darstellt, die sich der Automobilindustrie heute bieten. Paula Bello von Livework wird als renommierte Service Design Managerin darüber referieren, wie große Unternehmen hausintern Service Design-Kompetenzen aufbauen können.
-Junge Talente: Diese erstmals ins Programm aufgenommene Veranstaltung findet einen Tag vor Konferenzbeginn im Amsterdamer Flughafen Schiphol statt. Junge Designer werden dort neue Ideen für eine bessere Flughafennutzung entwickeln und implementieren.

-Workshops: Verschiedene Workshops runden das Programm ab, darunter verschiedene Masterclasses.

-Service Design Award: Zusätzlich zu dem Programm mit Vortragenden und Workshops ist die SDGC in diesem Jahr Gastgeber der Service Design Award Ceremony, in deren Rahmen Gewinner in drei Kategorien ausgezeichnet werden. Alle Finalisten sind mit ihren Arbeiten vor Ort präsent und gewähren den Besuchern Einblicke in die erfolgreichsten Service Design-Projekte, die in den letzten Jahren entwickelt und umgesetzt wurden.

Das Zielpublikum

Der Einfluss von Service Design ist größer als je zuvor. Die Aufgaben der Service Designer werden immer anspruchsvoller, da sie zunehmend nicht nur das Kundenerlebnis, sondern auch das Mitarbeitererlebnis und die organisatorische Unternehmensstrategie als Ganzes im Blick haben müssen. Service Design steht hinter schrittweisen wie auch transformierenden Veränderungen, die in Behörden, in öffentlich-rechtlichen und privaten Organisationen, im Gesundheitswesen, in der Bildung und in vielen anderen Bereichen erfolgen. Diese Techniken finden zunehmend Zugang zu einem breiten Anwendungsspektrum, von der Politikgestaltung bis hin zur unternehmerischen Designstrategie und der Welt der Lean Startups. Service Design hat denselben Kundenfokus wie die verwandten Disziplinen des User Experience (UX) und Customer Experience (CX) Design und berührt viele Aspekte einer Organisation, wie die Unternehmensstrategie und das Marketing aber auch IT und Innovation.
Die SDGC 2016 ist die Messe für Fachkräfte, Manager, Service Designer und Agenturen, die kundenorientiert denken.

Um ein SDN-Mitglied zu werden und am Vorprogramm der Konferenz teilzunehmen, besuchen Sie bitte http://service-design-conference.com/home/

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Simone Strobel
Brabanterstraße 4 80805 München
+49 (89) 12175-160
info@fundh.de
http://www.fundh.de

Firmenportrait:

Über SDN

Das Service Design Network ist anerkannt als die weltweit führende Organisation zur Förderung des Service Designs. Über Veranstaltungen, knowledge-sharing, Nachrichten, Fallstudien, Veröffentlichungen, Trendberichte sowie ein Award-Programm und örtliche Gliederungen werden sowohl Service Design Practitioner unterstützt also auch die Anerkennung der Disziplin gefördert. Die SDN-Community umfasst Mitglieder aus Unternehmen, selbständige Fachleute und Studenten. Dazu kommt eine beachtliche Online Community mit mehr als 30.000 Personen. Das SDN-Netzwerk zählt gegenwärtig 18 Untergliederungen weltweit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.