Mehr Marktwissen - mehr Performance im IT-Vertrieb

Veröffentlicht von: ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Veröffentlicht am: 14.10.2016 09:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Neues Vertriebs-Tool für Anbieter im deutschen Storage-Markt

(Waghäusel, 14.10.2016)
amawebPLUS ist ab sofort in der Spezialselektion "Storage" verfügbar. Diese Variante des Vertriebstools adressiert insbesondere die Anbieter von Storage-Hardware und Software-Lösungen. Es liefert dem Vertrieb belastbare Marktinformationen zur Bedarfseinschätzung. Und detaillierte IT-Firmenprofile über die aktuell installierte Hard- und Software (aber auch Investitionsabsichten) für die gezielte Ansprache von Unternehmen und Behörden. Das Vertriebstool enthält auch ein Monitoring-System, das umgehend durch Alerts über neue ITK-Investionsabsichten informiert.

Die Besonderheit dieses Paketes beschreibt Geschäftsführer Axel Hegel: "Der Vertrieb eines Storage-Anbieters erhält Informationen zu einer attraktiven Zielgruppe mit einem klar definierten Bedarfsprofil. Derzeit sind in diesem Paket Zahlen und Fakten von rund 1.700 Unternehmen und Behörden verfügbar, die eine installierte Speicherkapazität von mindestens 20 Terabyte haben".

Er verweist auf einen weiteren, für den Vertriebserfolg wesentlichen Aspekt: "Mit diesem Tool erzielt der Nutzer einen entscheidenden Wissensvorsprung vor den Mitbewerbern". Dieses Wissen könne beispielsweise im Rahmen eines Verkaufsgespräches für die zielgerichtete Argumentation eingesetzt werden. Exklusiv für die Spezialselektion "IT-Storage" erfasst das ama-Research-Team die grundsätzliche Einschätzung der IT-Verantwortlichen zum Wachstum des Datenvolumens in den nächsten drei Jahren. Hinterfragt wird auch, inwieweit sich das Unternehmen oder die Behörde auf die erwarteten Veränderungen vorbereitet - ob bereits investiert wurde, Neuanschaffungen oder gar Erweiterungen geplant sind.

Hegel: "Darüber hinaus liefert amawebPLUS weitere, für die Gesprächsvorbereitung wesentliche Informationen - mehr oder weniger auf Knopfdruck". Als Beispiel nennt er die Konzernzugehörigkeit eines IT-Standortes. Oder den Hinweis, dass dieser Standort seine IT-Systeme nicht selbst hostet, sondern diese Aufgabe einem externen Hosting-Partner übertragen hat. Meist sind auch Informationen über die Virtualisierung der IT-Infrastruktur enthalten.

Weiterführende Informationen:
Details zu amawebPLUS siehe
amawebPLUS (http://ama-adress.de/leistungen/databasemarketing/amawebplus/)

und zur IT-Storage-Selektion:
http://ama-adress.de/marktwissen-hebel-zur-steigerung-der-vertriebs-performance/

Pressekontakt:

ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4 68753 Waghäusel
07254-9596-112
pr@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Firmenportrait:

ama erhebt seit 1988 die IT-Strukturen in Anwenderunternehmen. Dabei entstand eine Basis von 41.000 Firmenprofilen. Die von IT-Anbietern genutzten ama-Firmenprofile enthalten detaillierte Informationen rund um die eingesetzte Hard- und Software von Anwenderunternehmen, die für Marketing und Vertrieb besonders relevant sind. Gleichzeitig versteht sich ama als Partner für themenspezifische Leadgenerierung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.