Impulse zur Nutzung des "Rohstoffs Big Data" für Unternehmen

Veröffentlicht von: Horváth AG
Veröffentlicht am: 14.10.2016 10:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - 3. Big-Data-Konferenz von Horváth & Partners am 10. November 2016 in Stuttgart

Stuttgart, 14. Oktober 2016 - Antworten auf die Frage "Quo vadis Digitalisierung?" und State of the Art Big-Data-Lösungen bilden den Kern der 3. Big-Data-Konferenz am 10. November 2016 in Stuttgart. Unternehmen verschiedenster Branchen, die sich auf unterschiedlichen Etappen der Digitalisierung befinden, berichten von ihren Erfahrungen und den Dos and Don"ts auf dem Weg zur vollkommenen Digitalisierung. Vorausdenker und Experten von mehr als zehn führenden Unternehmen und Institutionen erläutern, wie sie die Potenziale und die Instrumente, die heute dank Digitalisierung und Big Data zur Verfügung stehen, wertschöpfend nutzen. Erfahren Sie zudem, wie in wenigen Jahren lernende Maschinen den Menschen selbst komplexeste Entscheidungen abnehmen können und was das für das Management bedeuten wird. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

Konferenzleiter und Leiter des Steering Labs, Alexander Vocelka: "Wir erleben aktuell, wie die Digitalisierung Momentum entwickelt und so gut wie alle Branchen tiefgreifend erfasst. Es gibt derzeit kaum ein Unternehmen, das nicht signifikante Initiativen zur Nutzung des Digitalisierungspotenzials gestartet hat. Dabei ist das Verständnis dafür, wie der "Rohstoff Big Data" als vierter Produktionsfaktor für die Entwicklung neuer Produkte und Services, zur Erweiterung des Geschäftsmodells sowie zur optimierten Steuerung des Unternehmens genutzt werden kann, essentiell. Auf der Jagd nach interessanten Use Cases verliert man leicht das Ziel der konkreten Wertsteigerung aus den Augen. Die Frage ist: Wie können Unternehmen ihre Digitale Transformation besser vorbereiten und schneller und zielgerichteter umsetzen?"

Was ist machbar und sinnvoll, was ist Hype und unrealistisch und vor allem: Was können europäische Unternehmen von Data Companies und solchen, die auf einem guten Weg sind, lernen, um ihre digitale Wandlung zu beschleunigen? Antworten auf diese Fragen liefern die Sprecher der Konferenz. In der Eröffnungs-Keynote erklärt Kenneth Cukier, Senior Editor for Data and Digital Products bei The Economist, wie Unternehmen aus der Big-Data-Revolution als Gewinner hervorgehen können. Cukier ist Co-Autor des Bestsellers "Big Data: A Revolution That Transforms How We Live, Work and Think", welcher in über 20 Sprachen übersetzt wurde. In einer weiteren Keynote spricht Dr. Claudine Perlet von der Allianz SE über die Operationalisierung der Digitalen Transformation.

"Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen: Wie generieren sie aus den ersten Anwendungsfällen und Pilotlösungen die Kraft einer unternehmensweiten Transformation? Und was bedeutet die komplette Automatisierung des Unternehmens für die Zukunft der menschlichen Arbeit und die Gesellschaft insgesamt?", führt Vocelka weiter aus. Deshalb geben im Hauptprogramm der Konferenz Digitalisierungsprofis von Unternehmen wie Hubert Burda Media, Eurowings oder Swisscom Einblicke, wie sie die Digitale Transformation erfolgreich angehen. Jens Bussmann von Google Germany erläutert in einer von mehreren Workshop-Sessions, wie die Digitale Transformation von neuen Technologien im Bereich Data Analytics & Machine Learning angetrieben wird. Und welche Möglichkeiten und Herausforderungen die Digitale Transformation für die schon früh betroffene Medienbranche darstellt, erklärt Andreas Peters, Head of Digital/Disney Interactive bei The Walt Disney Company. Weitere Informationen und Details zu den Vorträgen entnehmen Sie dem ausführlichen Konferenzprogramm unter www.horvath-partners.com/konferenzen/bigdata.

Über die Horváth Akademie
Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controller-Forum (SCF). Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Pressekontakt:

Horváth AG
Jana Schuppel
Phoenixbau, Königstraße 5 70173 Stuttgart
0711 66919-3311
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Firmenportrait:

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz "Cordence Worldwide" unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung - für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.