Acht Denkfehler behindern die Partnersuche

Veröffentlicht von: Gleichklang limited
Veröffentlicht am: 17.10.2016 14:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Denkfehler können die Online-Partnersuche erschweren. Wer seine Denkfehler kennt und korrigiert, hat bessere Vermittlungschancen. Zu diesem Ergebnis gelangt Psychologe Guido F. Gebauer von der psychologischen Partnervermittlung Gleichklang.de (http://www.gleichklang.de). Jetzt hat er einen Test entwickelt, der es Singles erlaubt, ihre Denkfehler zu erkennen und zu verändern. Ein ausführlicher Bericht mit zahlreichen Daten und Fakten findet sich im Gleichklang-Blog (http://blog.gleichklang.de).

In seiner 10 jährigen Tätigkeit für Gleichklang hat Psychologe Guido F. Gebauer immer wieder diese 8 Denkfehler beobachtet, die den Erfolg der Partnersuche behindern:

Gegensätze ziehen sich an - wer vor allem das Gegenteil der eigenen Person sucht, wird oft unglücklich. Denn Gegensätze führen nur zu kurzfristiger Faszination. Für eine langfristig glückliche Beziehung sind sie eine schlechte Basis.

Nur der erste Eindruck zählt - wer dies glaubt, sitzt einem Mythos auf und kann den passenden Partner schnell verpassen. Viele glückliche Paare sind bei der ersten Begegnung nicht sofort voneinander angetan gewesen. Ihre Liebe entwickelte sich erst später.

Partnersuche ist nicht planbar - wer so denkt, läuft Gefahr, Single zu bleiben. Tatsache ist, diejenigen, die sich aktiv auf Partnersuche begeben, oft ihr Ziel erreichen.

Online-Partnersuche ist zu unromantisch - wer dies meint, übersieht, dass über das Internet oftmals die große Liebe gefunden wird. Manche verlieben sich schon Online, andere im Verlauf der Begegnungen außerhalb des Internets.

Ich bin ein hoffnungsloser Fall - wer sich so negativ einschätzt, strahlt seine negative Einstellung aus und bleibt meistens allein. In Wirklichkeit ist die alte Volksweisheit wahr: "Auf jeden Topf passt ein Deckel".

Partnerbörsen sind reine Abzocke - wer diese Einstellung hat, verzichtet auf eine der wirksamsten Möglichkeiten zur Partnersuche in der heutigen Zeit. Es gibt seriöse und unseriöse Partnerbörsen. Tatsache ist, dass fast jede dritte Partnerschaft Online entsteht.

In meinem Alter ist eine Partnersuche sinnlos - Senioren, die so denken, machen sich selbst zu Singles. Neue Partnerschaften werden von Menschen aller Altersstufen geschlossen, vom Jugendlichem bis zum Greis.

Partnerschaft ist Stress - die Fakten sagen etwas anderes. Sicherlich gibt es in Partnerschaften auch Konflikte. Trotzdem ist eine funktionstüchtige Partnerschaft für die meisten Menschen einer der stärksten Faktoren des Lebensglücks. Im Durchschnitt sind Verpartnerte bei weitem zufriedener als Singles. Sie leiden seltener unter Einsamkeit und Depressionen.

Bereits ein Denkfehler kann nach Gebauer den Erfolg einer Partnersuche ernsthaft gefährden.

71% sind betroffen

Gebauer hat jetzt 1000 Singles, 500 Männer und Frauen im Alter von 18 bis 78, zu ihren Denkfehlern befragt. Nur 29% wiesen keinen Denkfehler auf. 34% hatten einen Denkfehler, 22% zwei Denkfehler, 8% drei Denkfehler, 4% vier Denkfehler, 2% 5 Denkfehler, 1% sechs Denkfehler und 0,3% sieben Denkfehler.

Test korrigiert Denkfehler

Mithilfe eines durch Gebauer entwickelten Tests kann jetzt jeder Single seine Denkfehler erkennen. Eine Veränderung der einzelnen Denkfehler gelingt durch den Test nach den bisherigen Daten bei zu 65% der Betroffenen.

Pressekontakt:

Gleichklang limited
Guido F. Gebauer
Marienstr. 38 30171 Hannover
0160 524 2562
gebauer@gleichklang.de
http://www.gleichklang.de

Firmenportrait:

Gleichklang ltd betreibt die alternative Partnerbörse und Kennenlernplattform www.Gleichklang.de, bei der sich sozial und ökologisch engagierte Menschen für Partnerschaften. Die Kennenlernplattform hat mehr als 16000 kostenpflichtige Mitglieder.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.