Ein Jahr erfolgreich online: Auf der Degussa Ideenplattform eigene Silber- oder Goldmedaille prägen lassen

Veröffentlicht von: Degussa Goldhandel GmbH
Veröffentlicht am: 17.10.2016 15:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Frankfurt am Main, 17. Oktober 2016: Die Degussa Online-Ideenplattform www.degussa-crowdfunding.de feiert diesen Monat ihr einjähriges Jubiläum. Die Webseite bietet Nutzern die Möglichkeit, selbstgewählte Motive auf Medaillen, Barren oder sonstige Gold- und Silberprodukte prägen zu lassen. Der Phantasie bei der Motivwahl sind hierbei unter der Beachtung entsprechender Vorgaben zum Urheberrecht keine Grenzen gesetzt. Vereine oder Organisationen können so beispielsweise anlässlich eines Jubiläums Medaillen mit dem eigenen Logo kreieren, oder es können bestimmte sportliche, architektonische oder durch Hobbies beeinflusste Motive geprägt werden.

Die einzelnen Projekte werden durch eine gemeinsame Finanzierung mit anderen Interessenten realisiert, so verteilen sich die Kosten für die Produktion unter allen interessierten Käufern. Die Degussa Ideenplattform ist in ihrer Art die erste, die das Crowdfunding-Prinzip für Edelmetallprodukte anbietet.

Seit ihrem Start in 2015 wurden bereits 25 Produktideen zur gemeinschaftlichen Finanzierung online gestellt. Davon wurden insgesamt 5 Projekte, zumeist Medaillen aus Gold und Silber, erfolgreich realisiert.

Insgesamt haben sich bereits 320 ständige Nutzer auf der Plattform registriert. Täglich wird die Seite von circa 200 Personen aufgerufen und die Facebook-Seite degussa.crowdfunding verzeichnet bereits mehr als 1.000 "Gefällt Mir"-Angaben.

Das Interesse an der Silbermedaille mit dem Motiv "Johanniter Unfallhilfe" beispielsweise war so groß, dass es die erforderlichen Realisierungskosten von 3.400 Euro deutlich überstieg und einen Gesamtbetrag von knapp 7.000 Euro erreichte. Von diesem Gesamtbetrag wurde dabei über 1.200 Euro als Spende an die Johanniter-Unfall-Hilfe überwiesen, um Projekte im In- und Ausland zu unterstützen. Darüber hinaus wurde die Medaille "1250 Jahre Leeheim" aus Feinsilber realisiert. Auch bei diesem Projekt wurde ein Teil der Kosten - zwei Euro pro verkaufter Münze - als Spendenbeitrag verwendet und so kam der Festgemeinschaft Leeheim ein Gesamtbetrag von 250 Euro an Spenden zugute.

Aktuell steht das Projekt "150 Jahre Hermsdorfer Ton- und Zementwarenfabrik" auf der Webseite und kann somit unterstützt werden. Die Silbermünze ist dem Anlass entsprechend auf 150 Stück limitiert und kann für 44,- Euro erworben werden. Außerdem wurden weitere spannende Produktideen eingereicht, die derzeit hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit geprüft werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.degussa-crowdfunding.de.

Pressekontakt:

fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97 60325 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Firmenportrait:

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An neun nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Singapur, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf, Einlagerung sowie eine Crowdfunding-Plattform für eigene Produktideen zur Verfügung. Durch ihre Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2015 einen Kundenumsatz von circa 1,5 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 115 Mitarbeitern in 2014 auf 145 Mitarbeiter in 2015.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.