Mehr Lebendigkeit, mehr Innovation!

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 17.10.2016 17:15
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Seminar zu erfolgreichem Portfoliomanagement im Verlag

Die Anforderungen an Programmportfolios von Verlagen sind heute höher denn je: Zum einen gilt es, das Portfolio inhaltlich auf die eigene Zielgruppe abzustimmen, zum anderen die Marken- und die Marktstrategie des Verlages darin widerzuspiegeln. Aus diesem Grund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien vom 10. bis 11. November 2016 das Seminar „Portfoliomanagement im Verlag – Analyse, Optimierung, Umsetzung“ in Hamburg. Das zweitägige Programm vermittelt den Teilnehmern das notwendige Handwerkszeug, um eine Portfolio-Optimierung erfolgreich umzusetzen. Die Teilnehmer lernen die Methoden kennen, mit deren Hilfe ein Programmportfolio analysiert und optimiert werden kann – von der Zahlenanalyse bis hin zum Projektmanagement. Zudem erfahren sie, wie sie die relevanten Aspekte des Portfoliomanagements berücksichtigen und dabei alle Beteiligten mit einbeziehen.

Doch nach welchen Kriterien lässt sich das Portfoliomanagement effizient steuern? Wie können Verlage erfolgreich neuen Herausforderungen, wie dem Wegbrechen der Backlist und der Fokussierung auf Spitzentitel, begegnen? Wie strategisch und zahlengetrieben sollte das Portfoliomanagement erfolgen und welchen Einfluss haben Vertrieb und Marketing, wenn das Portfoliomanagement hauptsächlich im Lektorat liegt?
Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten die Teilnehmer von den Referenten:
Ehrhardt F. Heinold (Geschäftsführer, Heinold, Spiller & Partner), Frank Kühne (Programmleiter Marken, Prokurist und Mitglied der Carlsen Geschäftsleitung), Karla Paul (Verlagsleitung Digital/Edel AG) und Martin Weber (Geschäftsführer, DVV Media Group).

Erste Einblicke gewährt Frank Kühne, der ein umsatzstarkes und wachsendes Portfolio beim Carlsen Verlag betreut, vorab in einem Interview:
http://news.medien-akademie.de/mehr-lebendigkeit-mehr-innovation/

Das Seminar richtet sich an Verleger, Führungskräfte und Mitarbeiter aus Verlags- und Medienhäusern, v.a. aus den Bereichen Programm und Produktentwicklung, Redaktion, Digitale Medien sowie Marketing und Vertrieb.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/seminare/management/portfoliomanagementimverlag.php

Pressekontakt:

Über die Akademie:
Die Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr seit 1993 zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Als gemeinnützige GmbH ist die Akademie nicht primär von kommerziellen Faktoren getrieben, sondern dient dem gemeinnützigen Zweck der Weiterbildung.

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.