Weihnachten wird genussvoll – De’Longhi startet reichweitenstarke Werbekampagne

Veröffentlicht von: Deutscher Pressestern
Veröffentlicht am: 18.10.2016 13:01
Rubrik: Freizeit & Hobby


(FOTO: De'Longhi) Der Kaffeevollautomat "PrimaDonna Elite"
(Presseportal openBroadcast) - (Neu-Isenburg, Oktober 2016) Pünktlich zum Vorweihnachtsgeschäft startet De’Longhi eine crossmediale Werbekampagne mit 400 Millionen Bruttokontakten für die hauseigenen Kaffeevollautomaten. Der Marktführer in diesem Segment investiert bereits seit Jahren kontinuierlich in das Wachstum der Produktkategorie. Herz der neuen Kampagne ist ein TV-Spot, der ab Kalenderwoche 47 bis in den Januar 2017 auf den reichweitenstarken Sendern ARD und ZDF, RTL und VOX, Sat.1, ProSieben und kabel eins sowie Sky zu sehen sein wird. Eine emotionale YouTube- und Onlinekampagne sowie Werbeaktionen am Point of Sale (PoS) flankieren den TV-Flight. Der Geschäftsführer von De’Longhi, Stephan Patrick Tahy, ist überzeugt: „Unsere neuen Geräte – allen voran das Topmodell ‚PrimaDonna Elite’ – gehören zu einer Generation Kaffeevollautomaten, die unsere Kunden mit noch individuelleren Kaffeekreationen verwöhnen, ganz nach persönlichem Geschmack. Dieses Versprechen streuen wir in den strategisch relevanten und reichweitenstärksten Medien – für eine maximale Kampagnenwirkung.“

Der 20-sekündige TV-Spot wird ab Kalenderwoche 47 bis in den Januar 2017 zu sehen sein, überwiegend am Wochenende und zur besten Sendezeit (Primetime). Die Botschaft des TV-Spots und der gesamten Kampagne orientiert sich klar am Megatrend Individualisierung: Geschmäcker sind verschieden und ein Kaffeegetränk ist nur perfekt, wenn es ganz nach den persönlichen Vorlieben zubereitet wird. De’Longhi bietet nicht nur eine Vielzahl verschiedener Kaffeespezialitäten auf Fingertipp, sondern auch die Möglichkeit, diese individuell anzupassen und als persönliche Variante abzuspeichern. Auf Wunsch sogar mittels Tablet- oder Smartphone-App. Werbebanner in Onlinemedien sowie Social-Media-Maßnahmen, zum Beispiel auf YouTube, runden die Kampagne ab. De’Longhi ist ab Ende November über die gesamte Weihnachtszeit auf allen Kanälen präsent und erreicht durch die crossmediale Verknüpfung eine hohe Reichweite in der Zielgruppe. Mit dieser Werbekampagne, zusätzlichen Promotionaktionen und PoS-Aktivitäten steigert De’Longhi die Nachfrage und unterstützt seine Handelspartner – für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft 2016.

Über De’Longhi:
Der italienische Elektrokonzern De’Longhi S.p.A. gehört zu den führenden Unternehmen seiner Branche. Mehr als 6.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2015 über 1,89 Milliarden Euro Umsatz. Vom italienischen Treviso aus verkauft das Unternehmen seine Produkte weltweit, in über 100 Ländern. Das Sortiment umfasst Hunderte verschiedener Artikel, von der Espressomaschine über Bodenpflege bis hin zu mobilen Klimageräten. Seit 2001 gehört die Kenwood Appliances Plc. vollständig zu De’Longhi und die Aktien des Unternehmens werden an der Mailänder Börse gehandelt. 2012 erwarb De’Longhi von Procter & Gamble die Markenrechte an den Haushaltsgeräten der Traditionsmarke Braun.

Die De’Longhi Deutschland GmbH beschäftigt in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main rund 130 Mitarbeiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftssparten Heizen/Klimageräte/Luftbehandlung, Bügeln/Bodenpflege, Espresso/Kaffee und Food-Preparation, konnte das Unternehmen seinen Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich steigern, im Jahr 2015 auf 239 Millionen Euro. Das Unternehmen vertreibt Premiummarkenprodukte von De’Longhi, Kenwood und Braun und setzt im deutschen Markt auf eine Dreimarkenstrategie aus einer Hand.

Informationen über die Unternehmen der De’Longhi Group sind auf den Websites www.delonghi.de, www.kenwoodworld.de und www.braunhousehold.de abrufbar.

Pressekontakt:

Deutscher Pressestern
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
www.deutscher-pressestern.de

Romy Cutillo
E-mail: r.cutillo@public-star.de
Tel.: +49 611-39539-14

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.