Monel Blindnietmuttern von HEYMAN bieten höchste Korrosionsresistenz. Kein Fressverhalten in Kombination mit Edelstahlschrauben

Veröffentlicht von: HEYMAN® Manufacturing GmbH
Veröffentlicht am: 19.10.2016 16:26
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Korrosionsbeständige Blindnietmuttern aus Monel
(Presseportal openBroadcast) - Wenn der Werkstoff Edelstahl aufgrund der besonderen Umgebung nicht mehr ausreicht, kommt Monel ins Spiel. Blindnietmuttern aus Monel werden überall dort eingesetzt, wo hohe Temperatur- oder Korrosionsbeständigkeit gefordert ist. Die Monel-Blindnietmutter von HEYMAN verhindert das klassische "Fressen" von Edelstahl in Edelstahl. Ein Mitdrehen der Blindnietmutter beim Öffnen der Verbindung passiert nicht. Sie verfügt über ein sehr hohes Durchdrehmoment durch eine große Kontaktoberfläche. Bei Monel handelt es sich um eine Nickel-Kupfer-Legierung (NiCu30Fe), die über gute Zähigkeit sowie Festigkeit verfügt. Monel ist sehr beständig gegen Schwefel-, Phosphor-, Salzsäure sowie Meerwasser. Die Korrosionsbeständigkeit von Gewindeträgern gewinnt zunehmend an Bedeutung. Man unterscheidet zwischen atmosphärischer und galvanischer Korrosion. Bei der atmosphärischen Korrosion reagieren das Material des Gewindeträgers und das Trägermaterial mit Stoffen, die sich in der Umgebungsluft befinden.
Mehr zu High Torque Blindnietmuttern aus Monel und den passenden Werkzeugen:
https://www.heyman.de/news/Monel-high-torque-blindnietmuttern
Bei der Auswahl des optimalen Befestigungssystems sind neben den Kostenkriterien natürlich auch die qualitativen Aspekte von entscheidender Bedeutung. Neben den rein mechanischen Anforderungen hinsichtlich Verdrehsicherheit, Auszugs-, Halte- und Ausdrückkräften, werden sehr hohe Ansprüche auch an die Werkstoffe und die galvanischen Beschichtungen gestellt. So spielt für viele Industriebereiche die Frage der Korrosionsbeständigkeit eine große Rolle bei der Auswahl eines Befestigungselementes.
Monel wird wegen seiner ausgezeichneten Eigenschaften hinsichtlich der Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit für die Produktion von chemischen Geräten, Beizwannen, Dampfturbinenschaufeln/-lamellen und Ventilen verwendet. Weitere Anwendungsgebiete sind der Einsatz in Hochseeschiffen (meerwasserbeständig), Tanks für Benzin und Frischwasser, Durchlauferhitzer, Wärmetauscher sowie elektronische Komponenten (elektrischer Widerstand). In der Luftfahrt- und Raumfahrtindustrie wird Monel wegen seiner außergewöhnlichen Wärmebeständigkeit eingesetzt.
Die Zugfestigkeit von Monel erreicht mindestens die Maximalwerte von handelsüblichen Chrom-Nickel-Stahlen, ist aber vor allem hinsichtlich der Dehngrenze den gängigen rostfreien Stählen überlegen. Dabei liegt bis zu Temperaturen von 400 °C nur eine sehr geringere Minderung der Festigkeit vor (hohe Warmfestigkeit).
Wenn niedrige Temperaturen erreicht werden, steigen die Werte der mechanischen Festigkeit ohne Auftreten von Versprödung. Monel ist gut kalt verformbar, hierdurch können Festigkeit und Härte sogar weiter erhöht werden.

Pressekontakt:

Heyman Manufacturing GmbH
Sabine Blass
Zu den Mühlen 17
35390 Gießen
Tel. 0641 97423 41
s.blass@heyman.de

Firmenportrait:

HEYMAN ist ein Beratungs- und Großhandelsunternehmen im Bereich der Verschluss- und Verbindungstechnik. Mit über 40 Jahren Erfahrung möchten wir Sie aktiv dabei unterstützen, die Qualität Ihrer Produkte zu verbessern und die Effizienz Ihrer Produktions- und Montageprozesse noch weiter zu steigern.
Wir liefern technischen Rat während des Entwurfsprozesses, mehr als CAD-Zeichnungen online, Muster und unterstützen Sie beim Prototypentest. Während Ihrer Serienfertigung sorgen wir für eine reibungslose Belieferung Ihrer produktionsstätten mit den von Ihnen gewünschten Produkten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.