Ist eine Sterbegeldversicherung zeitgemäß?

Veröffentlicht von: SOLIDAR Versicherungsgemeinschaft Sterbegeldversicherung VVaG
Veröffentlicht am: 19.10.2016 18:40
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Tradition und Moderne sind kein Widerspruch.

Häufig ist zu hören: " Ja , bei der Sterbekasse waren meine Großeltern und Eltern Mitglied. Früher war das so üblich. Heute ist das doch aber nicht mehr zeitgemäß". Wie ist diese sinngemäß häufig gehörte Aussage einzuordnen?

Sterbekassen (https://www.solidar-versicherung.de/) sind der Versicherungszweig mit der längsten Tradition. Der Großteil der deutschen ca. 500 Sterbekassen sind annähernd 100 Jahre alt und teilweise älter. Die Begräbniskosten für viele Millionen verstorbene Bundesbürger wurden in den letzten Jahrzehnten von Sterbekassen bezahlt. Für die Angehörigen war das in jedem Einzelfall eine spürbare Erleichterung. Insbesondere für Haushalte aus den unteren beiden Dritteln der Einkommenspyramide hat es die Auszahlung der Sterbekasse überhaupt erst ermöglicht, ein angemessenes Begräbnis des Verstorbenen bezahlen zu können. Mit Blick auf die fortschreitende Überalterung der Gesellschaft wird diese Bedeutung in der Zukunft zunehmen. Die jüngeren Menschen müssen künftig für die Begräbniskosten von immer mehr älteren versterbenden Menschen aufkommen. Die Wichtigkeit einer Sterbegeldversicherung wird in Zukunft daher tendenziell zunehmen. Dies entspricht jedoch nicht der Wahrnehmung in der Bevölkerung. Flankiert wird diese Wahrnehmung von den Aussagen der sogenannten Verbraucherschützer, die eine Sterbegeldversicherung häufig für überflüssig halten. Verschiedene Autoren, die sich dem Verbraucherschutz verpflichtet fühlen, haben das Thema jedes Jahr im Oktober und November in der Wiedervorlage und wiederholen in Presseartikeln die in vergangenen Jahren mantrahaft vertretene Auffassung, dass Sterbegeldversicherungen zu den überflüssigsten Versicherungen überhaupt gehören. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema findet jedoch regelmäßig nicht statt.

Hier sind diejenigen im Vorteil, die sich an die hohen Auszahlungsbeträge der Sterbegeldversicherung im Familienkreis erinnern und für sich selbst ebenfalls entsprechende private Vorsorge treffen. Ein gutes Beispiel für eine Sterbekasse mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis ist die SOLIDAR (http://www.solidar-versicherung.de) Versicherungsgemeinschaft, die hier nur stellvertretend für das deutsche Sterbekassenwesen genannt werden soll. Ein Blick auf das Tarifangebot (http://www.solidar-versicherung.de) der SOLIDAR ist auf jeden Fall lohnenswert. Gerade der Oktober und November sind Monate, in denen sich Menschen für dieses Thema interessieren und ihre Vorsorge zu diesem Thema regeln. Tradition und Moderne sind hier kein Widerspruch, sondern eine Notwendigkeit.

Pressekontakt:

SOLIDAR Versicherungsgemeinschaft Sterbegeldversicherung VVaG
Klaus Reimann
Alleestr. 119 44793 Bochum
0234964420
info@solidar-versicherung.de
http://www.solidar-versicherung.de

Firmenportrait:

Die SOLIDAR ist die große und leistungsfähige Sterbegeldversicherung in Deutschland mit rund
83.000 Versicherten und einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis für Ihre private Sterbegeldvorsorge.
Bei günstigen Beiträgen, sicherer Anlage, fehlender Gesundheitsprüfung und hohen Leistungen konnten in bisherigen Vergleichstests Spitzenplätze belegt werden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.