Lectra-Fashion-Event zeigt Wege in eine intelligentere Zukunft

Veröffentlicht von: PRSeiten - der Presse- und Social-Media-Verteiler
Veröffentlicht am: 24.11.2016 11:13
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Die Zukunft der Modebranche liegt in intelligenten
(Presseportal openBroadcast) - Hersteller, Marken und Einzelhändler der Mode- und Bekleidungsindustrie diskutieren auf dem ,,Fashion Forward"-Seminar die Zukunft von Design, Produktentwicklung und Fertigung

Ismaning/Paris, 23. November 2016 - Lectra, weltweit führend in integrierten Lösungen, die speziell ausgerichtet sind auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie, versammelt im französische Bordeaux über 110 Vertreter und Vordenker der Bekleidungsindustrie aus 21 Ländern um die Zukunft der Mode zu diskutieren.

Zwei Tage lang tauschten sich führende Akteure der Branche und Marktexperten über eine Reihe zentraler Themen aus, die die Weichen für die weitere Entwicklung der Mode- und Bekleidungsindustrie stellen. Vier Themen standen im Fokus: Generation Y, Digitalisierung, Industrie 4.0 und China. Die Teilnehmer widmeten sich dabei zukunftsweisenden Technologien, mit denen schon heute Unternehmen die Herausforderungen der Branche bewältigen.

Innovation treibt die Modewelt voran

Under Armour, die in den USA ansässige Marke für Sport- und Funktionsbekleidung, präsentierte ihr neues zukunftsweisendes Zentrum in Baltimore und demonstrierte das Potential des Industrie 4.0-Konzepts. In Baltimore setzt man auf Veränderung: ,,Das Lighthouse ist die erste hochmoderne Einrichtung seiner Art - es revolutioniert die Herstellungsweise aller Produkte. Sie ist unsere Geheimwaffe für die Entwicklung neuer Technologien und die Herstellung von Produkten in einem kleineren Umfang. Dies ermöglicht es uns, sowohl die Effizienz als auch die Qualität zu verbessern", erklärte Jami Dunbar, Vice-President bei Lighthouse Apparel, Under Armour, dem Publikum.

Celine U, Merchandising-Leiterin bei der erfolgreichen chinesischen Marke für Kinderbekleidung Les Enphants, sprach über die neuen Herausforderungen für Unternehmen in ihrer Region. Sie zeigte, wie Lectra Fashion PLM das Ziel des Unternehmens erleichtert, in ganz Asien zu expandieren. Von den positiven Ergebnissen durch das PLM überzeugt, plant Les Enphants das System noch umfangreicher anzuwenden, vom Design- bis hin zum Auftragsmanagement.

Zeta Beckett, 3-D Senior Pattern Technologist für den britischen Einzelhändler Matalan, sprach über den Einfluss von Technologie auf die Produktentwicklung. ,,Lectras 3-D-Lösung eröffnet Matalan neue Welten. Sie ermöglicht uns, Produkte schneller zu entwickeln, eine genauere und einheitlichere Passform zu erreichen, Kosten besser zu kontrollieren und die Zusammenarbeit mit Zulieferern zu optimieren."

Den Einfluss der Generation Y auf die Modeindustrie der Zukunft erörterte Edwin Keh, CEO des Hong-Kong Research Institute of Textiles and Apparel (HK RITA). Er führte aus, dass die sogenannten Millennials als ,,neue Konsumenten" die Lieferkette massiv beeinflussen und neu strukturieren werden: ,,Die zentrale Frage ist, wie wir Produkte kreieren. Die Antwort darauf muss das Herz und den Verstand dieser neuen Konsumenten erreichen und ihre hohen Standards im Sinne von ,Be Smart and Green' widerspiegeln, ohne dabei an Qualität zu verlieren."

Während der Veranstaltung wurde deutlich, dass die Mode- und Bekleidungsunternehmen die Herausforderungen vor allem dann in Chancen umwandeln können, wenn sie die richtigen Partnerschaften eingehen und dabei auf zukunftsweisende Technologien setzen. ,,Lectra greift Veränderungen voraus und macht die Bedürfnisse der Kunden zum Maßstab für seine Technologie - damit hat sich das Unternehmen kontinuierlicher Innovation verschrieben und hilft seinen Kunden dabei, in einer sich schnell entwickelnden Branche erfolgreich zu sein", sagt Céline Choussy Bedouet, Chief Marketing and Communications Officer bei Lectra.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/lectra-gmbh/news/3705 sowie http://lectra.com.

Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Textilien und Leder verarbeiten. Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Serviceleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.500 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2014 einen Umsatz in Höhe von EUR211,0 Mio. Das Unternehmen ist an der Euronext Börse notiert.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Sprachperlen GmbH
Stefan Zacher
Ehrengutstraße 5
80469München
Deutschland
+49 89 411 53 199
info@sprachperlen.de
http://www.sprachperlen.de


Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.