Industrial Chic: Garderobe MODO Black Edition von Sudbrock

Veröffentlicht von: bausatz.communication
Veröffentlicht am: 24.11.2016 12:47
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - MODO Black Edition ist ein markantes Garderobensystem im angesagtem Industrial Look. Sein besonderer Reiz entsteht durch den zwanglosen Mix aus Holz, Metall und Lack: Stark strukturierte Risseiche trifft auf schwarze Beschläge aus Stahl und fein lackierte Korpus-Oberflächen. Die deckenhohen Holzpaneele verleihen jedem Raum ein Gefühl von Großzügigkeit und Wärme. Ein interessantes Detail sind die beleuchtbaren, offenen Fächer, in denen Schlüssel, Handy und Co. ihren Platz finden, und die den Eingangsbereich in ein stimmungsvolles Licht tauchen.

Das System erlaubt größte Planungsfreiheit, da es sich perfekt mit allen Modulen aus der Serie MODO 19 kombinieren lässt. Die Garderobe ist mit einer umfassenden Ausstattung erhältlich: Bank, Hutablage, Hängeelemente, Bügelstangen und Spiegel runden das Programm ab. Wie immer bei Sudbrock stehen viele verschiedene Holzarten und Farben zur Auswahl. Weitere Informationen unter www.sudbrock.de

Kontaktdaten Unternehmen:

Sudbrock GmbH Möbelhandwerk
Brunnenstraße 2
D-33397 Rietberg-Bokel
Fon: 05244 / 9800-0
Fax: 05244 / 9800-10
eMail: info@sudbrock.de
www.sudbrock.de


Unternehmensprofil Sudbrock:

Das Unternehmen „Sudbrock GmbH Möbelhandwerk“ produziert hochwertige Wohnmöbel und Garderobensysteme, die sich durch ein zeitloses ästhetisches Design, durchdachte Funktion und individuelle Maßanfertigung auszeichnen. Der ostwestfälische Betrieb mit Sitz in Rietberg-Bokel wurde im Jahr 1922 gegründet. Seit 1988 übernimmt mit Johannes Sudbrock die dritte Generation Verantwortung im Unternehmen. Unter seiner Führung ist es gelungen, den Betrieb als Markenhersteller im Möbelsegment zu etablieren. Als Spezialist rund um die Holzverarbeitung hat sich das Unternehmen vor allem mit seiner besonderen Furnierkompetenz einen Namen gemacht. Um eine erstklassige Qualität zu gewährleisten, wählt Geschäftsführer Johannes Sudbrock jeden Stamm der heimischen Hölzer persönlich aus. Nahezu alle verarbeiteten Holzarten kommen aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Unternehmen legt Wert auf einen sorgsamen Umgang mit der Ressource Holz: Vom Stamm bis zum kleinsten Holzspan wird der Rohstoff zu 100 Prozent genutzt. So finden sogar die Holzabfälle wertvolle Verwendung: Sie dienen im eigenen Wärmekraftwerk zur Energiegewinnung. Die 90 engagierten Mitarbeiter fertigen unter der Marke „Sudbrock“ ausschließlich Qualitätsmöbel mit dem Prädikat „Made in Germany“. Weitere Informationen unter www.sudbrock.de .

Pressekontakt:

Petra Menath Kommunikation
Nussbaumweg 9a
D-83075 Bad Feilnbach / Au
Fon: 08064 / 238971-8
Fax: 08064 / 238971-9
E-Mail:Petra.Menath@web.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.