Das intelligente Haus von morgen gibt es schon heute

Veröffentlicht von: GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 28.11.2016 10:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - www.gfg24.de

In den vergangenen Jahren hat die digitale Vernetzung im Hausbau ständig zugenommen. Zahlreiche Hersteller von technischen Hausgeräten und Anlagen z.B. in den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär arbeiten mit Hochdruck daran das Zuhause komfortabler, sicherer und energiesparender zu machen.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft hat sich auf diesem Gebiet seit vielen Jahren spezialisiert und arbeitet eng mit den Herstellerfirmen zusammen. Dadurch haben Bauherren die Möglichkeit, das GfG-Architektenhaus unter Beachtung der in Zukunft kommenden Elektromobilität zu realisieren. Das erste autarke EnergiePlus-Haus von GfG stellte mit seiner Fertigstellung im April 2012 einen Höhepunkt in der planerischen und technischen Schaffenskraft des Unternehmens dar und gilt bis heute noch als einzigartig in Europa.

Heute ist die GfG ist Mitglied im e-Quartier Hamburg, ein vom Bundesministerium gefördertes Projekt im Rahmen der Entwicklung und Umsetzung integrierter Mobilitätskonzepte mit Elektrofahrzeugen innerhalb der städtischen Entwicklung. Die energetische Versorgung des Fahrzeugs über ein energetisch besonders qualifiziertes Gebäude wie z. B. ein EnergiePlus-Haus wird von der GfG heute schon realisiert. Das Haus beinhaltet auf Wunsch des Bauherrn alle Vorteile von Smart-Home, Smart-Energie und Smart-Mobilität. Alle Systeme im Haus werden über eine technische Software einzeln gesteuert und kontrolliert. Ob direkt von zuhause oder von unterwegs: Heizung, Lüftung, Licht und elektrische Geräte sind zu jeder Zeit einfach einzustellen und miteinander zu kombinieren.
Auch ein Elektrofahrzeug kann direkt in den Energiekreislauf des Hauses integriert sein. Das Elektroauto wird an der hauseigenen Ladestation mit selbstproduziertem Strom versorgt - komfortabel und schnell. Genutzt wird der Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage.

Die GfG in Henstedt-Ulzburg vor den Toren Hamburgs zeigt mit dem ersten autarken Energie-Plus-Wohnsiegel-Haus, wie modernes Wohnen und Elektromobilität miteinander harmonieren. Weitere Referenzstandorte zum e-Quartier präsentiert die GfG in Bargteheide, Kayhude und dem Neubaugebiet "Erlenhof" in Ahrensburg. Mit diesen Projekten dokumentiert die GfG ihren Anspruch, im digital vernetzten Zeitalter der qualifizierte Ansprechpartner für modernen Hausbau zu sein. Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 04193 - 88900, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de.

Pressekontakt:

GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4 24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Firmenportrait:

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.