Diätassistenten sind seit 80 Jahren kompetente Ansprechpartner in der Diät- und Ernährungsberatung

Veröffentlicht von: Zentrum für Kulturkommunikation
Veröffentlicht am: 28.11.2016 10:48
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Staatlich anerkannte Diätassistenten sind Heilmittelerbringer und als solche für die Diät- und Ernährungsberatung verantwortlich

Immer mehr Menschen leiden an ernährungs(mit)bedingten Krankheiten und der Stellenwert der Diät- und Ernährungsberatung nimmt in der Prophylaxe und Therapie immer weiter zu. Viele Menschen haben zudem Fragen zu bestimmten Ernährungsformen wie vegane Ernährungsweise oder einer glutenfreien Kost.
Die Berufsgruppe der staatlich anerkannten Diätassistenten ist seit 80 Jahren und gesetzlich geregelt (Gesetz über den Beruf der Diätassistentin und des Diätassistenten) für die diätetische Beratung und Ernährungstherapie in Deutschland verantwortlich. Für Menschen, die unter ernährungs(mit)bedingten Erkrankungen leiden oder an einer gesundheitsförderlichen Ernährungsweise interessiert sind, stellt die Berufsgruppe der Diätassistenten die beste Möglichkeit dar, qualifiziert aufgeklärt und beraten zu werden, informiert heute der erste Vorsitzende des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik Sven-David Müller in Berlin. Diätassistenten sind zudem als Heilmittelerbringer anerkannt. Seit 2008 gibt es im Business-Portal XING eine Gruppe speziell für diese Berufsgruppe (staatlich anerkannte Diätassistenten, Diätologen und analoge Berufsgruppen in Europa). Die Gruppe ist unter https://www.xing.com/communities/groups/diaetassistenten-diaetetik-und-diaetberatung-5f84-1000668 erreichbar. Die Mitgliedschaft bei Xing und in der Xing-Gruppe ist kostenlos. Alle Diätassistenten sind eingeladen, Mitglied in der Xing-Gruppe zu werden.

Seit dem 20. November 2016 engagieren sich mehr als 700 Diätassistenten und Diätologen in der Xing-Gruppe, die am 6. August 2008 von Sven-David Müller gegründet worden ist. Xing-Gruppen-Moderator Sven-David Müller konnte jetzt Diätassistentin Katharina Horz aus Waldbrunn in Hessen als 700stes Mitglied begrüßen. Er hat als staatlich anerkannter Diätassistent, Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft angewandte Ernährungsmedizin (Applied Nutritional Medicine) studiert, sein Studium als Master of Science (MSc.) abgeschlossen und moderiert seit der Gründung die Xing-Gruppe für Diätassistenten, Diätologen (und analoge Berufsgruppen), Diätetik und Diätberatung. Viele Mitglieder der Xing-Gruppe sind auch Mitglied im Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. Sven-David Müller ist Vorsitzender des im Dezember 2006 in Köln von Diätassistenten, Medizinern, Apothekern und Pädagogen gegründeten Das Netzwerk und Sprachrohr für die Gesundheitsförderung wurde im Dezember gegründet. Heute sind fast 200 Experten im Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik zusammengeschlossen.

Die Xing-Gruppe bietet eine Vielzahl von Features (Stellenbörse, Diskussionsforen oder Markplatz) und wird täglich durchschnittlich von 100 Diätassistenten besucht. Sie ist die einzige Gruppe speziell für Diätassistenten auf der Business-Plattform Xing. Momentan ist die Agenda-Liste der Xing-Gruppe und des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik lang:

*Findung einer neuen Berufsbezeichnung (Diätassistent scheint unpassend und veraltet)
*Änderung des Gesetzes über den Beruf des Diätassistenten
*Weitere Etablierung als Heilmittelerbringer
*Rechtliche Absicherung der Ernährungsberatung etc.

Diätassistenten, Ernährungswissenschaftler, Heilpraktiker, Mediziner, Physiotherapeuten, Psychologen, Apotheker und natürlich alle Heilmittelerbringer im Bereich Gesundheitsförderung profitieren von einer Mitgliedschaft im Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik. Interessenten, die noch in diesem Jahr beitreten sind bis Jahresende 2016 beitragsfrei gestellt. Ab 2017 liegt der Beitragssatz für Diätassistenten und andere Heilmittelerbringer bei 36,- Euro im Jahr. Dafür erhalten die Mitglieder unter anderem die Fachzeitschriften "Die Naturheilkunde", "Vitalstoffe", "Diabetes Forum" und "Bodymedia" kostenfrei zugesandt. Zudem können sie zwei weitere Fachzeitschriften im Bereich Gesundheitsförderung und verschiedene Patientenzeitschriften kostenlos abonnieren.

Als Begrüßungsgeschenk erhalten neue DKGD-Mitglieder unter anderem zwei Fachbücher (Berufs- und Beratungspraxis für Diätassistenten und Ernährungswissenschaftler sowie Ernährungsratgeber Dialyse und Niereninsuffizienz oder Jeder kriegt sein Fett weg) gratis zugeschickt. Unter http://www.dkgd.de/onlinebeitritt.html kann der Beitritt online erklärt werden.

Sven-David Müller, MSc.
Staatlich anerkannter Diätassistent,
Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG),
Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandte Ernährungsmedizin)
Moderator der Xing-Gruppe für Diätassistenten, Diätetik und Diätberatung
1. Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V.
Heinersdorfer Straße 38
12209 Berlin-Lichterfelde
sdm@dkgd.de
http://www.dgkd.de
http://www.svendavidmueller.de

Pressekontakt:

Zentrum für Kulturkommunikation
Sven-David Müller,
Ostheimer Straße 27d 61130 Nidderau
0172-3854563
info@svendavidmueller.de
http://www.svendavidmueller.de

Firmenportrait:

Das im Jahr 2006 in Köln gegründete Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik ist das Netzwerk und Sprachrohr für alle Berufsgruppen, die in der wissenschaftlich fundierten Gesundheitsförderung tätig sind sowie alle an Gesundheit interessierten, die von dem Bündeln von Informationen und Aktionen profitieren möchten. Die medizinische Fachgesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt und in das Vereinsregister eingetragen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.