6 Millionen-Euro-Finanzierungsrunde für bayerisches MedTech-Unternehmen AMW abgeschlossen

Veröffentlicht von: Bayern Kapital
Veröffentlicht am: 28.11.2016 11:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Landshut / Tübingen / Warngau, 28. November 2016. Die AMW GmbH, ein Medizintechnik-Unternehmen aus Warngau, südlich von München, hat eine weitere Finanzierungsrunde im Gesamtvolumen von sechs Millionen Euro abgeschlossen. Neben anderen Investoren beteiligten sich auch der Wachstumsfonds Bayern und die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement. Mit dem frischen Kapital sollen die Entwicklung neuer Produkte vorangetrieben und die Fertigungskapazitäten erweitert werden.

AMW hat sich seit der Gründung 2008 zu einem erfolgreichen Spezialunternehmen für Wirkstoffimplantate sowie transdermale Systeme entwickelt. Mit seinen Drug-Delivery-Systemen bedient das Unternehmen ein weltweit schnell wachsendes und hochdynamisches Segment des Pharmamarktes. Dabei werden dem Patienten genau dosierte Arzneimittel über Pflaster (transdermal) oder über Implantate (subkutan) verabreicht. AMW bietet therapeutische Lösungen für die weltweit stark wachsenden Bereiche Onkologie, Neurologie und Psychiatrie, Schmerzbehandlung, Empfängnisverhütung und Diabetes an. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich zuletzt innerhalb eines Jahres auf 64 verdoppelt.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner wertet die Beteiligung auch als Teil der Erfolgsgeschichte des Wachstumsfonds Bayern: "Mit dem im vergangenen Jahr aufgelegten Wachstumsfonds stellen wir jungen, innovativen Unternehmen insgesamt rund 100 Millionen Euro staatliche Mittel als Ko-Investment für private Leadinvestoren zur Verfügung. Damit wollen wir Unternehmen wie die AMW GmbH bei ihrem Wachstum unterstützten. AMW bringt alle Voraussetzungen mit, um die dynamische und erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen. Die Finanzierung durch den Wachstumsfonds eröffnet dem Unternehmen neue Perspektiven mit der Aussicht auf weitere, dauerhaft hochwertige Arbeitsplätze für die Region."

"Wir kennen AMW aufgrund früherer Investments schon seit vielen Jahren und verfolgen die außerordentlich positive Entwicklung mit großer Freude. Insofern war es für uns ein logischer Schritt, dass sich nun der Wachstumsfonds Bayern an dieser großen Finanzierungsrunde beteiligt", erklärt Dr. Georg Ried, einer der Geschäftsführer von Bayern Kapital.

"Mit großem Engagement hat AMW in den letzten Jahren die Forschung vorangetrieben und sein Produktportfolio ausgebaut", erklärt Dr. Bernhard Schirmers, Gründer und Partner der SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement. "Als Gründungskapitalgeber begleiten wir AMW seit langer Zeit, daher freut uns das starke Wachstum besonders - es unterstreicht die hervorragende Positionierung des Unternehmens. Die neuen Mittel ermöglichen AMW Investitionen, vor allem in eine Erweiterung der Produktionskapazitäten und den Ausbau des Produktportfolios, die das Wachstum zusätzlich beschleunigen."

Pressekontakt:

Ira Wülfing Kommunikation
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1 80802 München
089 2000 30 30
bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

Firmenportrait:

Über die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH:
Die Tübinger SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement investiert in Medizintechnik- und Life-Science-Unternehmen mit Fokus auf Expansionsfinanzierungen, Gesellschafterwechsel und Nachfolgesituationen. Dabei geht SHS sowohl Minderheits- als auch Mehrheitsbeteiligungen ein. Als erfahrener Brancheninvestor unterstützt die 1993 gegründete SHS das Wachstum ihrer Portfoliogesellschaften durch ein Netzwerk an Kooperationen, zum Beispiel bei der Einführung neuer Produkte, bei regulatorischen Themen oder beim Eintritt in weitere Märkte. Zu den deutschen und internationalen Investoren der SHS-Fonds gehören etwa der European Investment Fund, berufsständische Versorgungswerke, Pensionsfonds, Dachfonds, Family Offices, Unternehmer und das SHS-Managementteam. Derzeit investiert die AIFM-registrierte Gesellschaft aus der vierten Fondsgeneration, für die Anleger 125 Millionen Euro bereitgestellt haben. Das Eigenkapital-Investment beträgt bis zu 20 Millionen Euro. Transaktionen im mittleren zweistelligen Millionenbereich können gemeinsam mit einem Netzwerk von Ko-Investoren umgesetzt werden. Geschäftsführende Partner bei SHS sind Reinhilde Spatscheck, Dr. Bernhard Schirmers, Hubertus Leonhardt und Uwe Steinbacher.

Weitere Informationen: www.shs-capital.eu

Interesse an regelmäßigen Updates zu SHS? Abonnieren Sie unseren Newsletter! http://www.shs-capital.eu/newsletter/


Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital rund 238 Millionen Euro Beteiligungskapital in 250 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
www.bayernkapital.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.