Ein intelligent vernetztes Leuchtmittel - Die Radio-Bulb von GEWATEC

Veröffentlicht von: GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 30.11.2016 16:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Intelligente Funkbirne (Radio-Bulb) in Signallampen meldet Maschinenzustand auch an MDE-System

Wehingen, 25. November 2016 - Die von GEWATEC, einem führenden Anbieter von ERP/MES-Lösungen für Präzisionsteilezulieferer, neu entwickelte Radio-Bulb ersetzt in Signallampen anstelle des konventionellen Leuchtmittels nicht nur die Leuchtfunktion per LEDs. Über eine intelligente Vernetzung meldet sie auch den Zustand (ein/aus) der Signallampe an MDE/BDE-Systeme. Die smarte Erweiterung des Leuchtmittels erspart einen zeit- und kostenintensiven Eingriff in die elektrische Ansteuerung von Signallampen.

An vielen Stellen im Alltag werden Informationen wie Zustände und Warnungen mit Lichtsignalen durch Signal-Lampen angezeigt und visualisiert. Als Leuchtmittel löst dabei die LED vermehrt die konventionelle Glühbirne ab. Der nächste Entwicklungsschritt ist, dass die Halbleiterbeleuchtung smart wird, sie also in Verbindung mit Controllern, Sensoren, Vernetzungskomponenten, etc. intelligent und vernetzt ausgestaltet wird.

Smartes Licht ermöglicht Industrie 4.0
In der Produktion wird das smarte Licht ein Faktor sein, um möglichst komplette und durchgängige Industrie 4.0-Strukturen aufzubauen. Will man z.B. den aktuellen Zustand von Lampensignalen (ein/aus) aus dem Fertigungsprozess auch IT-mäßig an zentraler Stelle darstellen oder weiterverarbeiten, ist das bisher mit erheblichem Aufwand verbunden. Es ist ein Eingriff in den elektrischen Schaltkreis an z.B. der Werkzeugmaschine notwendig, um die Ansteuerung der Signallampe zu erfassen und weitergeben zu können. Dieser zusätzliche Aufwand für Verdrahtung und Anbindung an eine zentralisierte Maschinendatenerfassung (MDE) ist nicht selten höher als die Kosten für Hard- und Software der MDE.

Funkmodul überträgt Zustand der Signalleuchte über Bluetooth, WLAN oder Zigbee
Mit der Radio-Bulb von GEWATEC wird dieses Problem praktisch und kostengünstig gelöst. Sie wird einfach anstelle des bisherigen Leuchtmittels in die Signallampe eingesetzt. Die intelligente Funkbirne wird dazu in der gleichen Fassung und Leuchtstärke geliefert. Sie besteht aus mehreren LEDs für die Leuchtfunktion in beliebigen Farben, einem Controller und einem Funkmodul (z.B. Bluetooth, WLAN oder Zigbee). Das Funkmodul überträgt den Zustand der Signallampe (ein/aus) an einen Leitrechner. Gefertigt wird die Radio-Bulb, wie andere Hardware von GEWATEC (z.B. Industrie-PC oder MDE/BDE-Terminals) auch, im eigenen Haus.

Durch den Einsatz der Radio-Bulb lässt sich auch der Maschinenzustand "Maschine steht/läuft" komplett ohne zusätzlichen Installationsaufwand an das MDE/BDE-System ProVis von GEWATEC melden, um dort Berechnungen wie Laufzeitdiagramme, Auslastungen oder Produktivität der Maschine erstellen zu können. Für eine weiterreichende MDE/BDE-Funktionalität bietet GEWATEC eine umfangreiche vernetzte Sensorik ( http://www.gewatec.com/_Industrie-PC/index.html ) zur Erfassung von Zuständen, Stückzahlen, Prozessdaten oder Energieverbräuchen. Auf der Basis dieses drahtlosen Sensornetzwerkes können mit dem DNC-Modul zusätzlich auch CNC- oder Werkzeugdaten übertragen werden.

Pressekontakt:

Freier Fachjournalist
Eduard Rüsing
Wasgaustr. 19 76227 Karlsruhe
+49 (0) 721 . 403000
redaktion_ruesing@t-online.de
http://www.gewatec.com

Firmenportrait:

Über GEWATEC GmbH:
GEWATEC zählt zu den führenden Anbietern von ERP/MES-Lösungen für Zulieferer der Branchen Automotiv, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ( http://www.gewatec.com/Branchen/branchen.html ). Das Systemhaus mit seinem Hauptsitz in Wehingen auf dem Heuberg, der Hochburg der Drehteileindustrie und im Kreis Tuttlingen, dem Zentrum für die Medizintechnik, entwickelt seit über 20 Jahren IT-Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie.
GEWATEC ist ein Systempartner bei der Realisierung modular aufgebauter ERP/MES-Komplettlösungen. Von der computerunterstützten Angebotserstellung über die Produktions-Planung und Steuerung, Maschinen- und Betriebsdatenerfassung bis hin zum Qualitätsmanagement bieten die Funktionsmodule von GEWATEC eine erprobte und funktionssichere Lösung. Alle Module sind einzeln ebenso lauffähig wie in einer Netzwerkumgebung in beliebiger Kombination miteinander. Die GEWATEC Komplett-Lösung mit einem Maximum an Integration für die Zielbranchen Metallverarbeitung, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ist die Branchenlösung aus einer Hand. Bei bereits vorhandenen IT-Infrastrukturen und PPS-Systemen stehen umfangreiche Schnittstellen zu allen gängigen PPS-Systemen bereit. Als Grundlage für eine erfolgreiche Systemeinführung dienen viele Standard-Komponenten, die sich nach dem Baukastensystem zusammenfügen lassen.
Die GEWATEC Industrie-PCs, die eigens für die Erfassung von Maschinen- Prozess- und Qualitätsdaten entwickelt wurden, bilden die optimale Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine, der Fertigung und dem GEWATEC -Leitstand. Außerdem werden die IPCs in Verbindung mit DNC zur Übertragung von CNC-Programmen eingesetzt. Mittlerweile betreut GEWATEC über 500 Kunden im In- und Ausland.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.