BorgWarner zeigt umfassendes Elektrifizierungs- Portfolio auf der Auto Shanghai 2017

Veröffentlicht von: TEXT-COM GmbH
Veröffentlicht am: 20.04.2017 10:57
Rubrik: Logistik & Verkehr


Mit Fokus auf aktuelle Trends des chinesischen Marktes präsentiert BorgWarner auf der Auto Shanghai 2017 sein umfangreiches Portfolio an Lösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb.
(Presseportal openBroadcast) - • Vielfältige Lösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb werden präsentiert
• Führende Technologien verbessern den Kraftstoffverbrauch, steigern die Leistung und reduzieren den Schadstoffausstoß
• Zusätzlicher Fokus auf 48-Volt-Anwendungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Auburn Hills, Michigan, 19. April 2017 – Vom 19. bis 28. April zeigt BorgWarner sein umfangreiches Produktportfolio für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb auf der 17. internationalen Ausstellung der Automobilindustrie in Shanghai, China. Am Stand 5BJ050 im Shanghai National Exhibition und Convention Center wird der global aktive Automobilzulieferer einen besonderen Fokus auf 48-Volt-Lösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge legen. Zusätzlich zu bekannten Technologien, wie beispielsweise der zweistufigen, geregelten R2S®-Turboladertechnologie und der Visctronic® Lüfterkupplung, stellt BorgWarner sein Know-how im Bereich der Elektrifizierung zur Schau. So präsentiert das Unternehmen innovative Lösungen wie das integrierte elektrische Antriebsmodul (eDM), den elektrisch angetriebenen Verdichter eBooster® und verschiedene weitere fortschrittliche Produkte für Hybridfahrzeuge des Typs P2.

„Mit all unseren Produkten verfolgen wir das Ziel, Lösungen für eine saubere und effizientere Welt zu liefern“, sagt Tom Tan, President, BorgWarner China. „Elektrifizierung ist ein wesentlicher Trend in China und dem Markt für Hybrid- und Elektrofahrzeuge wird langfristig ein rapides Wachstum prognostiziert. Die halbjährlich stattfindende Auto Shanghai ist eine ausgezeichnete Plattform, um unser umfassendes Produktangebot für dieses schnell wachsende Segment zu präsentieren.“

BorgWarners eDM kombiniert das hochmoderne eGearDrive®-Getriebe mit dem High Voltage Hairpin (HVH) Elektromotor des Unternehmens und dient als Primär- oder Sekundärantrieb für Hybrid- und Elektrofahrzeuge des Typs P4. Die kompakte Bauweise des Moduls vereinfacht den Einbau, spart Platz und reduziert gleichzeitig Gesamtgewicht und -kosten. Der kürzlich in Serienproduktion gegangene, elektrisch angetriebene Verdichter eBooster ergänzt konventionelle Aufladungssysteme. Der Verdichter nutzt die Vorteile von 48-Volt-Systemen voll aus und liefert den benötigten Ladedruck für herausragendes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich ohne wahrnehmbares Turboloch. So ermöglicht die eBooster-Technologie weiteres Downsizing und trägt damit zu einer Steigerung der Kraftstoffeffizienz von 5 bis 10 Prozent bei. Zudem hat BorgWarner Trennkupplungen, Kontrollmodule und verschiedene weitere Technologien für Hybridfahrzeuge des Typs P2 entwickelt.


Über BorgWarner
BorgWarner Inc. (NYSE: BWA) ist ein globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologielösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 62 Standorten in 17 Ländern und beschäftigt rund 27.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen unter borgwarner.com.


Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen können vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen, Einschätzungen und Vorhersagen des Managements basieren. Diese vorausschauenden Aussagen können an Begriffen wie beispielsweise „prognostiziert“, „erwartet“, „sieht voraus“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt“, Variationen dieser Begriffe und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die häufig schwer vorherzusagen sind und im Allgemeinen außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Dies kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angegebenen, vorhergesagten oder in den oder durch die vorausschauenden Aussagen angedeuteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören: Schwankungen der inländischen oder ausländischen Fahrzeugproduktion; die anhaltende Verwendung von Fremdlieferanten; Schwankungen bei der Nachfrage nach Fahrzeugen, die unsere Produkte enthalten; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftliche Lage und andere Risiken, die in den von uns bei der US Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschließlich die Risikofaktoren, die auf dem zuletzt von uns eingereichten Formular 10-K genannt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren.


Kontakt:
Christoph Helfenbein
Telefon: +49 7141 132-753
E-Mail: mediacontact.eu@borgwarner.com

Pressekontakt:

Kontakt:
Christoph Helfenbein
Telefon: +49 7141 132-753
E-Mail: mediacontact.eu@borgwarner.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.