Regionalkrimi / Ein Herz zu viel - Leo Schwartz ... und das Herz ohne Leiche

Veröffentlicht von: Autorin
Veröffentlicht am: 25.05.2017 12:20
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


Ein Herz zu viel / Leo Schwartz ... und das Herz ohne Leiche
(Presseportal openBroadcast) - Im 14. Fall der Autorin Irene Dorfner dreht sich alles um das Thema Herzbestattungen, die vor allem in Süddeutschland und Österreich eine uralte Tradition haben, die in Europa bis ins Mittelalter zurückgeht. Die Motive, warum Herzen separat bestattet werden, sind sehr unterschiedlich.
Vor allem die Gnadenkapelle in Altötting spielt seit dem 17. Jahrhundert bei Herzbestattungen eine große Rolle. Dort wurden 13 Herzen nicht sichtbar eingemauert oder im Pflasterboden eingelassen bestattet. Darüber hinaus sind bis heute 14 kostbare Herzurnen mit 15 Herzen (eine Doppelurne) in Nischen sichtbar aufgestellt.
Diese Art der Bestattungen wurde nur hochrangigen Personen erlaubt. Das Herz von Johann Graf von Tilly wurde 1632 in Altötting bestattet und wurde als erste Bestattung dieser Art in Altötting erwähnt. Danach folgten Bayerische Regenten aus dem Hause der Wittelsbacher (Könige und ein Kaiser), hochrangige Würdenträger der katholischen Kirche, sowie diverse Fürsten (darunter 11 fürstliche Frauen). Das Herz von Kronprinz Rupprecht von Bayern fand 1954, als bisher letztes, in der Gnadenkapelle seine letzte Ruhestätte.

Aus dieser alten Tradition heraus hat die Autorin Irene Dorfner einen Kriminalroman rund um Kommissar Leo Schwartz und die Mühldorfer Kriminalpolizei geschrieben.

Der 14. Fall beginnt damit, dass in der Gnadenkapelle ein Herz gefunden wird. Es wurde in einer silberfarbenen Blechschatulle zwischen den dort bestatteten Herzen deponiert und war noch recht frisch. Wie gelangte es dort hin? Und wo ist die dazugehörige Leiche?
Die Ermittlungen führen die Kriminalbeamten bis zu einem Kloster nach München...

Produktinformation:
Taschenbuch: 311 Seiten
Verlag: Books on Demand (2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783744816595
über alle Buchhandlungen erhältlich
Ebook:
in allen Ebook-Stores erhältlich
Homepage: www.irene-dorfner.com

Pressekontakt:

Irene Dorfner
Autorin
Eichenweg 8a
84556 Kastl
08671-5071011
info@irene-dorfner.com
Homepage: www.irene-dorfner.com

Firmenportrait:

Irene Dorfner
Die Autorin, geboren 1964 in Reutlingen/Baden-Württemberg, lebt seit 1990 mit ihrer Familie in Kastl bei Altötting/Bayern. Sie ist gelernte Großhandelskauffrau und hat bis 2013 in ihrem erlernten Beruf gearbeitet. In diesem Jahr schrieb sie ihren ersten Krimi, der in Baden-Württemberg spielt. Nach dem ersten Krimi erschien ein zweiter und von da an hat sich die Autorin ausschließlich dem Schreiben gewidmet. Die mittlerweile 20 Krimis spielen vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, wobei Kommissar Leo Schwartz und seine Mitarbeiter auch gerne über Grenzen hinaus ermitteln.
Der nächste Fall erscheint demnächst, denn ein Ende ist noch nicht in Sicht...

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.