Unkenntnis der Heizkosten fördert Verschwendung

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 03.07.2017 11:32
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Preistransparenz auch bei eigenem Tank wichtig

sup.- Gehen Heizungsnutzer sorgsamer mit der Wärmeenergie um, wenn der Verbrauch und die zu erwartenden Kosten unbekannte Größen sind? Im Gegenteil: Wer nicht genau weiß, was das Heizen kostet, neigt zur Verschwendung. Das haben Studien zum Nutzerverhalten in Wohngebäuden ergeben. Deshalb plädieren Umweltexperten grundsätzlich für individuelle und nachvollziehbare Abrechnungen des Energieverbrauchs - übrigens nicht nur in Mehrfamilienhäusern. Auch in Eigenheimen mit einem Brennstofftank sollte beim Energie-Einkauf auf höchstmögliche Preistransparenz geachtet werden. Bei Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel (http://www.guetezeichen-energiehandel.de) ist beispielsweise gewährleistet, dass es sich bei den Preisangaben um echte Endpreise ohne das Risiko weiterer Zuschläge handelt (www.guetezeichen-energiehandel.de). Außerdem werden bei den Tankwagen dieser Händler die Eichungen und die Funktionsfähigkeit der Zähleranlagen regelmäßig überprüft, damit Liefermenge und Abrechnung exakt übereinstimmen. Ein Verbraucherschutz-Instrument also, das Kostenfallen und einen fahrlässigen Umgang mit Energieressourcen verhindert.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.