Unterschied zwischen HSK-, Capto- & Sonderwerkzeugen

Veröffentlicht von: Havranek Zerspanungswerkzeuge
Veröffentlicht am: 12.07.2017 16:08
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - HSK- & Capto-Zerspanungswerkzeuge sowie Sonderwerkzeuge differenzieren

Das renommierte Werkzeugbauunternehmen " Havranek Zerspanungswerkzeuge (http://www.havranek.de/)" entwickelt, produziert und vertreibt sowohl Capto-, als auch HSK- und Sonderwerkzeuge. Die Zusätze "Capto" und "HSK" stehen dabei für die jeweils verwendete Werkzeugaufnahme, also den Teil, der Werkzeug und Bearbeitungsmaschine verbindet.
Es gilt allerdings zu beachten, dass "HSK" die Abkürzung für Hohlschaftkegel ist, während es sich bei der Bezeichnung "Capto" um einen geschützten Markenbegriff (Coromant Capto®) handelt. Hohlschaftkegel gelten als Nachfolger der Steilkegel, da sie nicht nur kürzer und leichter sind, sondern auch noch über weitere Vorteile verfügen, wie eine hohe Wechselgenauigkeit und niedrige Rundlaufabweichungen.
"Capto" steht für ein modulares Schnellwechsel-Werkzeugkonzept, das aus verschiedenen speziellen Schnellwechsel-Werkzeughaltern, Adaptern, Reduzierungen und Verlängerungen besteht.

Bei den Sonderwerkzeugen (http://www.havranek.de/glossar/sonderwerkzeuge/) handelt es sich um nicht genormte Spezialanfertigungen, die als Einzelstücke oder in Kleinserien gefertigt werden. Die Sonderwerkzeuge können über verschiedene Arten von Werkzeugaufnahmen verfügen. Bei der Entwicklung und Produktion arbeiten die Ingenieure und Zerspanungsmechaniker von "Havranek" eng mit den jeweiligen Auftraggebern zusammen. Auf diese Weise können die Produkte optimal auf ihren späteren Einastzweck hin optimiert werden. Je nach Werkzeug und Verendung werden beispielsweise unterschiedliche Bearbeitungsgeschwindigkeiten gefordert und auch das zu bearbeitende Material kann variieren. Das Verhalten beim Brechen der Späne kann ebenfalls beeinflusst werden, unter anderem durch den Einsatz unterschiedlicher Wendeschneidplatten. Dabei handelt es sich um sehr harte Schneidplatten aus gesintertem Material. Wendeschneidplatten ermöglichen zudem besonders hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten, im Vergleich zu Werkzeugen, die in Massiv-Bauweise hergestellt wurden.

Bildquelle: Creative Commons CC0

Pressekontakt:

UPA Verlags GmbH
Stephan Duda
Hammscherweg 67 47533 Kleve
+49 (0) 2821 / 72030
kontakt@upa-webdesign.de
http://www.upa-webdesign.de/

Firmenportrait:

Das renommierte Werkzeugbauunternehmen "Havranek Zerspanungswerkzeuge" verfügt über einen modernen Maschinenpark, in dem hochwertige Capto- und HSK-Werkzeuge (HSK ist die Abkürzung für Hohlschaftkegel) gefertigt werden. Individuelle Sonderwerkzeuge werden ebenfalls offeriert. Der Maschinenpark ist mit modernsten Werkzeugmaschinen und Messvorrichtungen ausgestattet. Die Produktionsstätte des Betriebs erstreckt sich über eine Fläche von 1700 Quadratmetern. Die Hohlschaftkegel-Werkzeuge des Werkzeugbauunternehmens kommen in der Regel auf Drehmaschinen, Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren zum Einsatz. Der Betrieb Havranek Zerspanungswerkzeuge ist seit über fünfunddreißig Jahren im Werkzeugbau tätig, wodurch die Mitarbeiter auf zahlreiche Erfahrungswerte und ein breites Fachwissen zurückgreifen können. Der Firmensitz des Werkzeugbauunternehmens liegt in der Rudolf-Diesel-Straße 60, in 74572 Blaufelden. Geschäftsführer ist Dipl. Ing. Heinrich Havranek.
Die Zertifizierungsstelle der "TÜV SÜD Management Service GmbH" bescheinigt, dass "Havranek Zerspanungswerkzeuge" für den Geltungsbereich "Herstellung und Vertrieb von Zerspanungswerkzeugen in Sonderausführung" ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.