Zum Knackpo in einem Tag

Veröffentlicht von: Medical Inn - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Veröffentlicht am: 28.07.2017 11:11
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Aquafilling Bodyline verhilft zu mehr Volumen der Kehrseite

Düsseldorf im Juli 2017. Apfel, Birne oder Pfirsich – jede Frau wünscht sich eine andere Form für ihre Kehrseite. Viele Menschen empfinden ihren Po als Problemzone. Deswegen hält seit einiger Zeit der südamerikanische Beauty-Trend zur Gesäßvergrößerung auch in Deutschland Einzug. Neben der bekannten OP-Technik Brazilian Butt Lift, die beispielsweise schon Kim Kardashian durchführen ließ, gibt es eine innovative und minimalinvasive Alternative zur Körpermodellierung. „Die neuartige Injektionstechnik Aquafilling Bodylite eignet sich für Patienten, die über wenig Eigenfett am Körper verfügen. Aber auch für Menschen, die sich schnell und ohne Narkose einen prallen Po wünschen, bietet die Methode neue Möglichkeiten“, erklärt Dr. med. Mehmet Atila, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Direktor des Medical Inn Zentrums in Düsseldorf.

Kurzfristiger Eingriff, langfristiges Ergebnis
Bei Aquafilling Bodyline handelt es sich um einen Langzeit-Volumen-Filler, den Ärzte in die Tiefe der Haut oberhalb des Muskels injizieren. Dieses wasserklare Gel besteht zu 97 Prozent aus physiologischer Kochsalzlösung und zu drei Prozent aus 3-D-Polyamidgel. „Nachdem ich das Gel in das Gesäß injiziert habe, beginnt die individuelle Formgebung und Konturierung. Das Ergebnis fühlt sich dank der innovativen Technologie natürlich an und hält im Gegensatz zu herkömmlichen Fillern wie Hyaluronsäure viele Jahre. Aufgrund der hohen Viskosität dauert es zwischen fünf bis acht Jahre, bis der Füllstoff aus dem Körper resorbiert“, erläutert Dr. Atila. Mit dem Aquafilling lassen sich neben Volumenaufbau und Anhebung auch Gewebedefekte und Asymmetrien im Po ausgleichen. „Je nach individueller Hautbeschaffenheit des Patienten kann ich das Volumen um 100 bis 400 Gramm pro Seite erhöhen. In einem ein- bis zweistündigen Besuch verhelfe ich meinen Patienten kurzfristig zu ihrer Wohlfühlfigur, sodass sie am Strand oder im Abendkleid eine gute Figur machen“, erklärt der Facharzt abschließend. Denn durch diese lokalanästhetische Methode ergeben sich nur geringe bis gar keine Ausfallzeiten nach der Behandlung und das präzise Spritzen mit einer speziellen Nadel hinterlässt keine sichtbaren Narben.

Weitere Informationen unter www.medical-inn.de

Pressekontakt:

MEDICAL INN – Zentrum für Plastische & Ästhetische Chirurgie
Arnulfstraße 22
40545 Düsseldorf
Tel.: 0211 26159 299
Fax: 0211 26159 767
E-Mail: info@medical-inn.de
www.medical-inn.de

Firmenportrait:

Medical Inn, das Zentrum für Ästhetische und Plastische Chirurgie in Düsseldorf, wurde 2015 von Dr. med. Mehmet Atila und Dr. med. Murat Dağdelen gegründet. Gemeinsam decken die beiden Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit der Brust-, Gesichts- sowie Nasenchirurgie, Haartransplantation, Straffungsoperationen, Men’s Aesthetics und Handchirurgie das gesamte Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ab. Darüber hinaus bietet Medical Inn innovative Behandlungsmethoden wie die Stoßwellentherapie, Kryolipolyse oder das Vampir-Lifting – immer auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse. Dr. Mehmet Atila ist Präsident der Vereinigung der deutsch-türkischen Plastischen Chirurgen (VDTPC/GTPSA) und wird von Dr. Murat Dağdelen als Vize-Präsident unterstützt. Zudem sind sie Mitglieder in folgenden Gesellschaften: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), International Society for Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (IPRAS), European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS) und Interplast-Germany e. V. Ferner ist Dr. Murat Dağdelen Mitglied in der Vereinigung der Plastischen und Ästhetischen Plastischen Chirurgen (VDÄPC), The Rhinoplasty Society of Europe, Facial Plastic Surgery Association (FPCD) und The American Rhinoplasty Society. Als Initiatoren und Kongresspräsidenten des internationalen Fortbildungskongresses „2nd international Video Symposium in Plastic Surgery“ in Berlin sowie als Gründer einer Videolibrary für Fachärzte zur Weiterbildung leisten sie einen großen Beitrag zur Meinungs- und Know-how-Bildung in Fachkreisen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.