Die Große Diesel-Scheiße - Wertminderung, Nachrüstung ...

Veröffentlicht von: Biorache
Veröffentlicht am: 31.07.2017 00:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Wie kann man sich bedanken, wie sich rächen?

Diesel-Besitzer haben Freude: Wertverlust, Nachrüsten und bald auch noch Fahrverbote.
Es war ca. 2008 als im Zeit-Dossier ein Artikel Elektroautos und Tesla erschien. Nach der Lektüre konnte jedem klar sein, dass die deutsche Autoindustrie ihre starke Stellung verlieren würde, wenn sie nicht diesen Weg ginge. Tat sie nicht. Warum? Weil anscheinend bereits kartellartige Absprachen bestanden und andere Weichen gestellt waren, nämlich eine Fortschreibung der Entwicklung von Verbrennungsmotoren, insbesondere beim Diesel. Dabei wurden zu klein bemessene Adblue-Tanks (Harnstoff) festgelegt. Daher die Notwendigkeit den Verbrauch dieses Saftes zu drosseln, was nur über die Betrugssoftware ging. Im Branchensprech: "Um den Motor vor Schaden zu bewahren." Die deutsche Autoindustrie stellt also nur Motoren her, die Schaden nähmen, wenn sie denn mal korrekt liefen.

Das nervt. Frust und das Gefühl von Herstellern, Autohäusern, Leasingfirmen usw. übervorteilt worden zu sein, schlagen leicht in Rachegedanken und Wut um. Einfach die Verantwortlichen ins Visier zu nehmen und dabei unbesonnen zurückzuschlagen, wird allerdings oft zum Bumerang. Rechtlich sind die verantwortlichen Lumpen in unserem Land eh gut geschützt. Was in Amerika als Straftatbestand, als Betrug verfolgt wird, gilt hierzulande als Ordnungswidrigkeit. Dennoch würden sich viele Betroffene gerne für die Diesel-Scheiße bedanken bzw. rächen. Was also tun?

Ein ungefährliches Ventil seinen Rachegfühlen Ausdruck zu verleihen, geht über ein Diesel-Scheiße-Rachegeschenk, eine Sonderanfertigung des RacheRosses, das allgemein in Sachen Rache unterwegs ist. Es hat einerseits bereits viele Kunden vor törichten Reaktionen bewahrt, andererseits aber auch für Erleichterung gesorgt, weil die Seel nun wieder Ruh´ hat.

Inhalt des Rachegeschenks: Eine Dose mit einem Gemisch von Diesel und Pferde-Scheiße. Ein guter Schuss Diesel parfümiert das ansonsten vollbiologische Misterzeugnis aus der Landwirtschaft, so dass die Getroffenen eindeutig wissen, warum sie das Geschenk erhalten.
Ordern lässt sich das Geschenk bei BioRache.com Diesel-Mist (https://www.biorache.com/node/124)

Pressekontakt:

Biorache
G. Beckmann
Schillerstr. 44 79102 Freiburg
0761 700 650
info@biorache.com
http://www.biorache.com

Firmenportrait:

Amüsantes Rachegeschenk für moderne Menschen zu allen Gelegenheiten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.