Deutsche Lieferadresse lohnt sich auch für Firmenkunden

Veröffentlicht von: Online Marketing-Konzepte
Veröffentlicht am: 02.08.2017 09:32
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Der Anbieter „Deutsche Lieferadresse“ hat sich bei Online-Kunden bereits seit Jahren einen Namen gemacht. Sparen heißt die Devise der Schweizer, die gerne in Webshops aus Deutschland einkaufen. Um nicht zu hohe Kosten für den Versand aus Deutschland in die Schweiz zu haben, lohnt es sich, die Waren an eine Lageradresse in Deutschland schicken zu lassen. Diese sollte in der Nähe der Grenze zur Schweiz liegen. Denn dann können Kunden Ihre Bestellungen bequem abholen. Das lohnt sich für Privatkunden allemal. Aber auch immer mehr Firmenkunden entdecken den Anbieter, der mit vielen unterschiedlichen Filialen punktet.

Die Übersicht der Filialen, die Pakete für Schweizer Kunden annehmen, wächst stetig. Kunden können je nach Standort und Lagerplatz auswählen. Nicht jede Filiale bietet für jede Paketgröße genug Platz. Doch die Auswahl ist groß. Wer sich etwas Zeit nimmt und schaut, welche Filiale der Deutschen Lieferadresse in der Nähe zum eigene Wohnort in der Schweiz liegt, spart Geld und Zeit. Viele Firmenkunden haben ohnehin öfter im Nachbarland zu tun. Da kann eine Bestellung bequem abgeholt werden. Das gilt auch für spontane Erledigungen: Denn der Abholschein wird per App zugestellt. In dieser App sieht man auch, wenn ein Paket eingetroffen ist. So kann schnell umgeplant werden. Das kann zusätzlich Kosten sparen.

Firmenkunden profitieren davon. Oftmals wird die Abholung zentral organisiert. Mehrere Abteilungen teilen sich dieses Todo. Das spart Kosten. So lohnt sich eine Bestellung im Ausland doppelt. Mehr Informationen gibt es im Internet unter http://deutsche-lieferadresse.com/.

Pressekontakt:

Deutsche-Lieferadresse.com
DropZone

Gerald Kibelkstis
Ziegelhütte 1
79793 Wutöschingen

Telefon: +49 (0) 152 09714471
info@deutsche-lieferadresse.com
http://www.deutsche-lieferadresse.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.