Kosteneinsparungen durch Hybridlager

Veröffentlicht von: G.O.Nilsson Ges.m.b.H
Veröffentlicht am: 08.08.2017 08:16
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Hybridlager bringen erhebliche Kosteneinsparungen in der produzierenden Industrie. Vertrieben werden jene Lagerarten in Österreich über SKF Vertragshändler G.O.Nilsson.

Eine neu entwickelte Lagerart, entwickelt von int. Wälzlagerherstellern und österreichweit vertrieben durch SKF Vertragshändler G.O.Nilsson, verhilft Unternehmen der produzierenden Industrie zu erheblichen Abnützungs- und Kosteneinsparungen ihrer produzierenden Maschinen. Hybridlager oder Vollkeramikwälzlager erlauben eine schnellere Drehung, sind umweltschonender und entlasten das Budget der Unternehmen - je nach Einsatzfall - nachweislich um bis zu 10%.

Schnelle Drehung für Umwelt und Budget
"Bei Keramiklagern unterscheidet man zwei Typen: während Hybridlager mit Keramikwälzkörpern (Wälzkörper aus Keramik, Ringe aus Stahl, 60% leichter als derzeit gängige Stahllager und somit deutlich härter sowie schmutzunempfindlicher) vorrangig bei besonders schwierigen Betriebsbedingungen wie z.B. Produktionsmaschinen, Antriebs-, und Schienenverkehrstechnik oder Schwerindustrie eingesetzt werden, sind Vollkeramiklager zur Gänze aus Keramik gefertigt und finden - aufgrund ihrer besonders geringen Reibwerte, den daraus resultierenden Hochgeschwindigkeitsanwendungen ohne Einlaufzeit sowie keinerlei Stromdurchgang - ihre Anwendung überall dort, wo Stahl- oder Hybridlager an ihre Grenzen stoßen" so Martin Felber, GF G.O.Nilsson. Besonders in den Bereichen Food & Beverage, Feinmechanik aber ebenso Wasserkanalisation-, Aufbereitung- und Entsorgung sowie Salzproduktionen uvm. gelten Vollkeramiklager deshalb als besonders zukunftsträchtige Lagerart. Effizientere Produktionen bei gleichbleibender Arbeitszeit sind das positive Ergebnis. Als weiteren Vorteil zeigt das Unternehmen den Umweltaspekt auf: G.O.Nilsson GF, Helmut Marschang dazu: "Auch der, bei Chromstahlwälzlagern erheblich hohe, Anteil an notweniger Schmierung verringert sich bei Hybrid- oder Vollkeramikwälzlagern erheblich, was neben der Kostensenkung für das Unternehmen auch einen umweltschonenden Nutzen für die Natur zur Folge hat.

Bildquelle: @SKF

Pressekontakt:

LifelikePR
PR Agentur
Linzergasse 52 5020 Salzburg
+43 664 46 200 49
empfang@life-like.at
www.life-like.at

Firmenportrait:

Vom Salzburger Firmensitz ausgehend, werden Kunden aus der produzierenden Industrie, dem Maschinenbau, Groß- und Kleinhandel wie ebenso private Endverbraucher mit Produkten für Wälzlagertechnik, Dichtungstechnik, Antriebstechnik, Klebetechnik sowie Transporttechnik uvm. betreut. Das Unternehmensservice der Firma G.O.Nilsson erstreckt sich dabei von der Produktbeschaffung und Auslieferung diverser Normteile wie ebenso exotischer Produktanforderungen über die Unterstützung bei Projekt-, und Bauplanung bis hin zur Komplettservicelösung für den Kunden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.