Superbrands 2016/2017: Wüstenrot Top-Marke der Finanzbranche

Veröffentlicht von: Wüstenrot & Württembergische AG
Veröffentlicht am: 10.08.2017 11:45
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


Wüstenrot Logo
(Presseportal openBroadcast) - Die Wüstenrot Bausparkasse um ihren Vorstandsvorsitzenden Bernd Hertweck gehört zu den „Superbrands Germany“ 2016/2017. Nominiert werden Marken, die außergewöhnliche Leistungen hervorgebracht haben und großes Ansehen und Vertrauen genießen.

Die Brandmarketing Organisation „Superbrands“ ehrt seit über 22 Jahren wichtige und starke Marken in mehr als 88 Ländern weltweit. Als eine von mehr als 1.350 nominierten Marken in Deutschland hat es die Wüstenrot Bausparkasse in die Top 50 geschafft und das Siegel „Awarded Superbrands Germany“ erhalten.

Die Nominierung der Marken obliegt unabhängigen Wirtschaftsfachleuten aus ganz Deutschland. Eine ebenfalls unabhängige, hochkarätige Jury beurteilt diese und wählt die Sieger aus. Grundlage für die Bewertung sind unter anderem die Reputation des Unternehmens, die Kundentreue, die Produktqualität, die Langlebigkeit und die Markenakzeptanz. Die Einstufung der Wüstenrot Bausparkasse als „Superbrand“ ist ein positives Feedback und ein Zeichen dafür, dass das Traditionsunternehmen auch heute noch mit erfolgreichen und marktwirksamen Produkten überzeugt.

Die Gründe dafür sind vielfältig. So kommen in Beratungsgesprächen keine Standardangebote zum Einsatz, sondern individualisierte Lösungen. Wüstenrot setzt auf maßgeschneiderte Produkte für persönliche Kundenansprüche, die auch Jahre nach Vertragsabschluss noch zu den finanziellen Begebenheiten und der Lebenssituation des Kunden passen. Der klassische Bausparvertrag mit günstigen Darlehenskonditionen für den Hausbau oder -kauf ist nach wie vor eines der beliebtesten Produkte. Aber auch das Wohndarlehen Turbo profiliert sich als schnelle und unkomplizierte Finanzierungsmöglichkeit für Modernisierungen.

Insbesondere Sanierungsmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz eines Gebäudes gewinnen zunehmend an Beliebtheit, da Strom- und Heizkosten kontinuierlich steigen. Eine neue Heizungsanlage – zum Beispiel umweltfreundlich durch Pellets befeuert – kann eine enorme Kosteneinsparung bedeuten. Ähnliches gilt für das Ersetzen von alten, möglicherweise nur zweifach verglasten Fenstern, die nicht mehr den aktuellen Wärmedämmungsstandards entsprechen. Solche Modernisierungen zahlen sich schnell aus – erfordern aber erst einmal eine Investition, die Wüstenrot einfach und auch ohne Übermittlung der Objektdaten durch das Wohndarlehen Turbo ermöglicht.

Durch diese starken Produkte gepaart mit ausgeprägtem Servicegedanken hat sich die Wüstenrot Bausparkasse seit vielen Jahren am Markt bewährt – und jetzt auch als „Superbrand“.

Mehr Informationen zum Thema gibt es auf dem Blog http://www.berndhertweck.de

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Konzernkommunikation
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
Telefon: 0711 662-721470
E-Mail: kk@ww-ag.com

Firmenportrait:

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Vorsorge-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.