Jack Nasher erringt bahnbrechenden Sieg für Absolventen der Wirtschaftspsychologie

Veröffentlicht von: Prof. Dr. J. Nasher
Veröffentlicht am: 11.08.2017 17:37
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - OLG München: Berufsbezeichnung „Wirtschaftspsychologe“ endlich geklärt

Mit Urteil vom 20. Juli 2017 kippt das OLG München (AZ 6 U 4436/16) die Auffassung des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), nach welcher die Bezeichnung ‚Wirtschaftspsychologe’ nur nutzen durfte, wer über ein Diplom oder einen Bachelor- mit zusätzlichem Masterabschluss in Psychologie verfügte.

Der BDP hatte den Professor der Munich Business School verklagt, weil dieser ihn öffentlich kritisiert und sich provokativ als Wirtschaftspsychologe bezeichnet hatte, obwohl er Psychologie nicht mit Diplom, sondern mit Magister abgeschlossen und anschließend einen Wirtschafts-Master an der Universität Oxford absolviert hatte.

Dies genüge laut BDP nicht. Dagegen dürfe jeder Diplom-Psychologe die Bezeichnung verwenden, auch ohne wirtschaftswissenschaftliche Qualifikation, nicht aber Absolventen eines Bachelor- oder Masterstudienganges in Wirtschaftspsychologie.

Prof. Dr. Jack Nasher dazu: „Für einen Hochschulprofessor ist es egal, ob er sich ‚Wirtschaftspsychologe’ nennen darf.“ und fügt hinzu: „Egal ist es aber nicht für Absolventen staatlich akkreditierter Wirtschaftspsychologie-Studiengängen, denen der BDP die Bezeichnung untersagt.“

Der Berliner Verein hat seit langem Lobby-Arbeit betrieben, indem von der Chefredakteurin eines Vereinsblattes, Bärbel Schwertfeger, regelmäßig Artikel in den unterschiedlichsten Publikationen verbreitet wurden. Zwar flog Bärbel Schwertfegers Lobby-Arbeit auf, die BDP Position aber verfestigte sich.

Mit dem höchstrichterlichen Urteil ist das nun vorbei. Prof. Dr. Jack Nasher: „Das Urteil ist eindeutig: Wer Wirtschaft mit Psychologie studiert hat, darf sich Wirtschaftspsychologe nennen.“

Über Jack Nasher:
Nasher studierte Jura, Philosophie, Psychologie und Wirtschaft u.a. an der Oxford University, an der er auch lehrte. Zurzeit ist er Professor an der Munich Business School.
Er hält weltweit Vorträge und Trainings und leitet das NASHER-Verhandlunginstitut.
Seine Bücher standen monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste und erschienen u. a. in Russland, Korea und China. https://www.jacknasher.com

Pressekontakt:

Pressekontakt
Office Prof. Dr. J. Nasher
Nigerstr. 2
81675 München
+49 (0)89 45769009
office@jacknasher.com

Firmenportrait:

Jack Nasher studierte Jura, Philosophie, Psychologie und Wirtschaft u . a. an der Oxford University, an der er auch lehrte. Zurzeit ist er Professor für Führung und Organisation an der Munich Business School.
Er hält weltweit Vorträge und Trainings zu den Themen Kommunikation und Verhandlung und leitet das NASHER-Verhandlunginstitut.
Seine Bücher standen monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste und erschienen u. a. in Russland, Korea und China. Artikel von und über ihn erschienen u. a. im Manager Magazin, im Handelsblatt und in der ZEIT. Mit seinen Radio- und TV-Auftritten erreicht er regelmäßig ein Millionenpublikum. Nasher ist Mitglied der Society of Personality & Social Psychology und Principal Practicioner der Association of Business Psychologists.
Mehr Info: https://www.jacknasher.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.