Beratung wird im Luxussegment auch weiter von zentraler Bedeutung sein

Veröffentlicht von: WK Wertkontor GmbH
Veröffentlicht am: 17.08.2017 14:22
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Logo WK Wertkontor
(Presseportal openBroadcast) - Die Nachfrage nach Luxusgütern wird auch in Zukunft weiter ansteigen. Das geht aus einer aktuellen Studie von Big Market Research hervor. Maßgeblich verantwortlich für den kommenden Anstieg: die weltweit steigende Zahl berufstätiger Frauen. Um Kunden langfristig von Produkten zu überzeugen, setzen mittelständische Unternehmen, wie WK Wertkontor, auf den Faktor Persönlichkeit.

Bis 2022 soll die Nachfrage nach Luxusgütern weitere Sprünge nach oben machen. Das hat vor allem damit zu tun, dass der kaufkräftige Mittelstand insbesondere in den bevölkerungsstarken Schwellenländern weiter ansteigt. Als weiteren Aspekt nennt die Big Market Research-Studie die steigende Zahl berufstätiger Frauen, die ihrerseits dafür sorgen, dass sie und ihre Familien sich mehr leisten können.

Dabei sticht ein Ergebnis besonders hervor: Verbraucher geben besonders gerne Geld für Kosmetika und edlen Schmuck aus. Wer viel Geld für ein Produkt ausgibt, möchte demnach auch optisch etwas geboten bekommen. Hinzukommt, dass 65 Prozent der Verbraucher im Luxussegment Frauen sind. Für im Luxussegment tätige Unternehmen gilt es nun, ihre Verkaufsstrategie so auszurichten, dass sie von der positiven Entwicklung profitieren können.

Das deutsche Unternehmen WK Wertkontor etwa, hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2014 auf den Handel mit Kunstgegenständen und Faksimiles spezialisiert. Als Verkaufsargument fungieren hier nicht zwangsläufig die Optik oder das verwendete Material – vielmehr geht es hier um ideelle Werte, um Zeitzeugnisse und historisch relevante Arbeiten.

Das macht die persönliche Kundenberatung für WK Wertkontor zu einem besonders wichtigen Faktor, der auch in Zukunft für das Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein wird. Denn im Unterschied zu vielen anderen Händlern im Luxussegment setzt WK Wertkontor nicht auf das Internet als bevorzugten Vertriebskanal – das limitierte Produktsortiment wird ausschließlich über den direkten Vertriebskanal bei den Kaufinteressenten zu Hause vertrieben. Dies erhöht nicht nur den Identifikationsfaktor des Kunden mit dem Unternehmen, sondern sorgt auch für stabilere und langfristigere Kundenbeziehungen.

Während in Online-Shops vielfach nur über den Preis gearbeitet wird, profiliert sich WK Wertkontor über ein umfangreiches Serviceangebot. Dazu zählt, dass Kunden des Unternehmens jederzeit einen Ansprechpartner für Ihre Fragen haben und über den persönlichen Kontakt stets auf dem Laufenden bleiben. Gerade im Luxussegment ist persönliche Beratung besonders wichtig, denn hier handelt es sich in der Regel nicht um schlichte Konsumgüter, sondern um erklärungs- und beratungsintensive Waren. WK Wertkontor geht davon aus, dass der Aspekt der Persönlichkeit und der Mehrwert durch einen umfangreichen Kundenservice sowie persönliche Ansprechpartner, auch in Zukunft noch von großer Relevanz sein wird. Er könnte sogar zum einen entscheidenden Vorteil gegenüber den großen Onlineversandhändlern werden, deren Angebot sich zumeist darauf beschränkt, Waren anzubieten und zu versenden. Persönliche Ansprechpartner und eine bedarfsorientierte Beratung sucht man hier jedenfalls meist vergebens.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf dem Blog http://www.wkwertkontor.com.

Pressekontakt:

Pressekontakt
WK Wertkontor GmbH
Moltkestr. 25
33330 Gütersloh
Tel: +49 (0) 5241 / 704 740 0
Fax: +49 (0) 5241 / 704 740 8

E-Mail: info@wk-wertkontor.de
Internet: www.wk-wertkontor.de

Firmenportrait:

Die WK Wertkontor GmbH ist ein 2014 gegründetes Unternehmen, dessen Schwerpunkte im Bereich des Vertriebs hochwertiger Edelmetallprodukte und Sicherheitstechnik liegen. Mit einem Team aus erfahrenen und fachkundigen Spezialisten folgt die WK Wertkontor dem Motto „Werte schaffen und sichern“.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.