Eine Welt ohne Bücher – das geht doch nicht!

Veröffentlicht von: Kummer
Veröffentlicht am: 23.08.2017 10:09
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Was wäre die Welt ohne Bücher? Eine Frage, bei der sich die Geister scheiden. Für Leseratten und Bücherfreaks mit Sicherheit absolut unvorstellbar. Für Lesemuffel kein Problem.

Hermann Hesse safte einmal:
Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.
Quelle https://lesenacht.wordpress.com/zitate-ubers-lesen/

Buchtipps:
DU ENTKOMMST NICHT - ein Marburg-Krimi
Sandra Kaabe ist nicht vom Glück begünstigt.
Alkoholkrank, aber fest entschlossen ihrem problematischen Lebensweg endlich eine positive Wendung zu geben.
Sie bezieht hoffnungsvoll ein Zimmer in einem Übergangswohnheim für Suchtkranke. Noch ahnt sie nicht, dass ihr bereits die Geister der Vergangenheit auflauern und ihrem Leben ein gewaltsames Ende bereiten werden.
Der vermeindliche Mörder wird rasch entlarvt. Christian Körbe - Ergotherapeut im Wohnheim - hegt jedoch starke Zweifel an dessen Täterschaft, denn es mehren sich für ihn die Verdachtsmomente, die in eine völlig andere Richtung weisen.
Körber beginnt auf eigene Faust zu ermitteln ...

ENGELS TRAUM DER NÄCHTE
Auf einem Rummelplatz in Zürich verschwindet ein 10jähriges Mädchen spurlos – eine fieberhafte Suche beginnt. Wird es Kommissarin Engel gelingen, das Kind zu retten?
Welche Rolle spielt der dubiose Taxifahrer, der schnell in den Fokus der Ermittlungen gerät?
Die Zeit wird knapp: die kleine Sabine schwebt in Lebensgefahr, denn der skrupellose Kidnapper scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein.
Ein packender Fall – mit gänzlich unerwartetem und verblüffendem Ende.

MALVADINS ZAUBER – WUSCH
Jenseits unserer Vorstellungskraft liegt die magische Welt Malvadin. Ein Land der Träumer, das voller Wunder ist. Ein Ort, in dem jedes Geschöpf lange Zeit friedlich und glücklich lebt. Doch dann nimmt das Unglück seinen Verlauf. Der Mensch entdeckt diese Welt für sich, und mit ihm zieht das Böse sowie seine Diener in Malvadin ein. Die einstige friedvolle Ordnung zerbricht, und ein Krieg der jahrzehntelang tobt, zerstört alles was jemals an Gutem in Malvadin existierte. In diese Welt wird Wusch, das Kind einer verbotenen Verbindung von einer Hochelbrax und eines Schattenelbrax, geboren. Ab dem Tage ihrer Geburt ist Wuschs Leben von Traurigkeit gezeichnet. Vom Volk verachtet bleibt ihr nur die Magie.
Als sie eines Tages einen schwerwiegenden Fehler begeht, wird die kleine Elbrax von aus dem Dorf verstoßen. Fortgejagt, einsam und ohne ein Ziel begibt sie sich auf ihre Reise. Immer auf der Suche nach dem Glück. Der Weg ist jedoch steinig und gefährlich, denn Wusch verbirgt ein Geheimnis, das nicht einmal sie selber kennt.

DER WELTEN RUF
Eleonora, die Tochter des Burgherrn Magistrus, reist durch den Zauberwald. Bald findet sie einige Gefährten, die sie auf ihrem abenteuerlichen Weg begleiten. Doch dunkle Gestalten bedrohen die Welten und bringen Gefahr. Zwiespalls Geburt vernichtet das Gleichgewicht und nun heißt es, gegen die Welt der Dunkelheit und Finsternis anzutreten.

MYSTICA VENEZIA
Eine verschwundene Braut, ein Sensenmann als Gondoliere, eine blinde Malerin, ein seltsames Zeichen an einer Mauer und ein geheimnisvoller Orden, Guido hat sich seine Hochzeitsreise nach Venedig dann doch etwas anders vorgestellt. Verzweifelt macht er sich gemeinsam mit seiner Schwägerin Ana Karina in den Wirren des Karnevals, der durch die engen Gassen der Lagunenstadt tobt, auf die fast aussichtslose Suche nach Christina Maria und stößt dabei auf eine uralte Legende.

CAFE CORRETTO
Liegt München in Italien? Oder doch Italien in München?
Ganz klar ist dies nicht, jedoch eines ist sicher - die Liebe - das Italienische - die Theatralik des Herzens, begleitet vom besten „Caffé Corretto“, das alles findet sich in diesem Buch.
Witzig und trotzdem einfühlsam, erzählt dieses Werk in abgeschlossenen Geschichten so manches Erlebnis, das seine Wurzeln im Café Corretto hat.
Liebe Leserinnen und Leser - lassen Sie sich von Petra Effenberg auf einen großartigen Kaffee einladen ...
... diesmal serviert in Form von Worten. Heiß wie ein frisch gebrühter Espresso mit Grappe oder Amaretto: „Caffé Corretto“.

MEIN LEBEN MIT MS
MS (Multiple Sklerose) ist das facettenreichste Krankheitsbild der Neurologie. Diese Krankheit stellt das Leben eines Betroffenen völlig auf den Kopf. Sie ist nicht nur eine Krankheit mit 1000 Gesichtern, sondern auch mit 1000 Fragen. Eine davon WARUM? Aber das Leben geht weiter … eben nur anders als bisher. Ein Leben mit Höhen und Tiefen, mit Ängsten aber auch Hoffnungen.
Dieses Buch ist kein Fachbuch oder Ratgeber über die Krankheit MS (Multiple Sklerose), sondern die MS-Geschichte der Autorin. Mit einer Portion Humor und Selbstironie erzählt sie wie alles begann, wie sie lernte damit zu leben und es schaffte, trotz dieser bitteren Krankheit auf ihre eigene Kraft zu vertrauen. Sie berichtet von ihrer Angst vor dem, was vielleicht die Zukunft bringen wird. Dennoch strotzt dieses Buch voller Zuversicht und macht Mut. Das Leben ist einfach zu wertvoll, um den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren.

SELTENE ZWIEBELN IM KONGO
Kurzgeschichten aus dem Leben gegriffen. Knisatschek erzählt auf etwas ungewöhnliche Art über Begebenheiten, Fantasien und Zeitreisen in Gedanken. Ein Werk, das ausgesprochen unterhaltsam ist und mit österreichischen Wortspielereien den Alltag vergessen lässt.

Alle Infos unter:
http://www.karinaverlag.at/

Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal. Inzwischen ist auch ein Buch zum Thema MS auf dem Markt.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy" wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/

Firmenportrait:

Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal. Inzwischen ist auch ein Buch zum Thema MS auf dem Markt.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy" wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.