Neuer Vorstand bei PROFI AG

Veröffentlicht von: PROFI Engineering Systems AG
Veröffentlicht am: 31.08.2017 11:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - IT-Lösungshaus passt Strukturen der digitalen Transformation an

Darmstadt, 31. August 2017. Die Digitalisierung bietet enorme Potenziale für Unternehmen und Institutionen. Da die Informationstechnologie der Motor der Digitalisierung ist, gilt das im besonderen Maße für die Unternehmen der IT-Branche. Die PROFI Engineering Systems AG hat das sehr früh erkannt und bereits vor sieben Jahren mit der digitalen Transformation begonnen. Seitdem hat der IT-Dienstleister sein Lösungs- und Beratungsportfolio konsequent ausgebaut und seine Strukturen fortwährend weiterentwickelt.

Indes erfährt die Digitalisierung eine enorme Beschleunigung, der die PROFI AG jetzt durch eine Erweiterung des Vorstandes Rechnung trägt. "Wir werden dadurch unsere Strategie konsequent umsetzen, um auf dem eingeschlagenen Weg noch schneller voranzukommen", erklärt Manfred Lackner, Vorstandsvorsitzender der PROFI AG.

Zum 1. September 2017 werden Herr Stefan Langhirt und Herr Matthias Kohlhardt in den Vorstand der PROFI AG berufen.

Stefan Langhirt wird verantwortlich für Vertrieb und Business Operations dafür sorgen, das PROFI-Portfolio den Kunden erfolgreich zu präsentieren. Er kam am 1. April 2012 zur PROFI AG und übernahm als Prokurist den neu gegründeten Geschäftsbereich Unternehmensstrategie. Davor war er seit 1995 in verschiedenen Führungspositionen bei IBM tätig. Der 50-jährige studierte Kaufmann und Informatiker kennt die IT-Branche seit vielen Jahren und weiß, welche großen Herausforderungen die Kunden im Zuge der Digitalisierung vor sich haben.

Matthias Kohlhardt übernimmt die Verantwortung für das Dienstleistungsgeschäft. Er begann zum 1. Januar 2011 als Geschäftsbereichsleiter Öffentlicher Dienst bei der PROFI AG. Nach Konsolidierung der dortigen Angebote baute er den Bereich zum Geschäftsbereich Software-Lösungen rund um die Themen Software-Architekturen und -Entwicklung, Analytics-Lösungen sowie agile Methoden sehr erfolgreich aus. Künftig wird Herr Kohlhardt das gesamte Dienstleistungsportfolio von der Infrastruktur bis zu den Applikationen konsequent an den Kundenbedürfnissen ausrichten.

Lutz Hohmann wird wie bisher die Bereiche Finanz und Personal verantworten.

In der neuen Teamaufstellung wird Manfred Lackner sich zukünftig noch stärker auf die zukünftige Ausrichtung der PROFI AG konzentrieren und sich der Entwicklung von strategischen Kunden, Partnern und Projekten widmen.

"Ich freue mich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und dem gesamten PROFI-Team auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern als Wegbereiter der digitalen Transformation", erläutert Manfred Lackner.

Pressekontakt:

PROFI Engineering Systems AG
Sebastian Winter
Otto-Röhm-Straße 18 64293 Darmstadt
+49 6151 8290-7662
s.winter@profi-ag.de
http://www.profi-ag.de

Firmenportrait:

Die PROFI AG ist ein mittelständisches, inhabergeführtes und finanzkräftiges IT-Lösungshaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Innovationskraft und Kundenorientierung sind wesentliche Säulen der Unternehmensstrategie. Seit über 30 Jahren unterstützt der IT-Dienstleister seine Kunden mit individuellen hochwertigen Lösungen zur Optimierung von IT-Prozessen und Systemlandschaften. Die PROFI begleitet Unternehmen bei der digitalen Transformation - von der Strategie über die Umsetzung bis zum Betrieb. Die erfahrenen Berater und Architekten beschäftigen sich seit vielen Jahren intensiv mit der Digitalisierung aller Geschäftsabläufe und Unternehmensbereiche im Kontext von bimodaler IT (traditionelle und agile IT-Prozesse), Industrie 4.0, Security, Cloud, Big Data, mobilen Lösungen, Social Media und SAP. Für Kunden übernimmt die PROFI Projektmanagement und Implementierung, einschließlich des Betriebs der Systeme und Plattformen. Der Anspruch ist höchste Kompetenz, Zuverlässigkeit und Qualität, mit messbarem Erfolg und direktem Beitrag zur Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit der Kunden. Die PROFI beschäftigt rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundesweit an 13 Standorten. Seit vielen Jahren gehört das Unternehmen zu Deutschlands erfolgreichsten Systemhäusern und pflegt langjährige Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.