Maler aus Baden-Baden zum Thema Vergoldungen

Veröffentlicht von: Malermeister Michael Milschewski
Veröffentlicht am: 05.09.2017 00:56
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Maler Milschewski weiß, beim Kunsthandwerk "Vergolden" sind seltene Fertigkeiten gefragt

BADEN-BADEN. "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles". Nicht nur das Gretchen in Goethes Faust ist von dem edlen Metall ganz verzückt. Von der Antike bis heute hat Gold nicht an seiner Anziehungskraft eingebüßt. Das Vergolden verschiedener Oberflächen kann eine besonders eindrucksvolle Akzentsetzung in Räumen sein. "Doch Vergolden will gelernt sein", weiß Malermeister Michael Milschewski (http://www.maler-milschewski.de/), der sich auf dieses Kunsthandwerk spezialisiert hat.

Maler Milschewski (Baden-Baden) zu den verschiedenen Techniken bei der Vergoldung

Die edelste Variante ist das echte Vergolden mit Blattgold (http://www.maler-milschewski.de/maler-aus-baden-baden-zum-thema-vergoldungen/). Hierbei werden hauchdünne Goldblätter auf verschiedene Oberflächen mit einem speziellen Pinsel aufgetragen. Allerdings weitaus häufiger und günstiger ist es, den Eindruck von Gold durch Goldbronze oder durch spezielle Farben, die mit Metallpigmenten vermischt sind, zu erwecken. Mit diesen Varianten arbeiten Maler wie Malermeister Milschewski am häufigsten. "Trotzdem ist es nicht einfach, vor allem wenn der Kunde es wünscht, eine echte Vergoldung nachzuahmen", betont Milschewski.
Außerdem gibt es die Ölvergoldung und die Glanzvergoldung (http://www.maler-milschewski.de/category/maler-tapezieren/). Aber auch diese speziellen Varianten verfolgen alle ein Ziel: Die Farbe des wertvollen Metalls zu nutzen, um Gegenstände und Räume in besonderer Weise aufzuwerten. Gold steht für Glanz und Macht. Es wird seit Jahrhunderten auf allen Kontinenten als Kostbarkeit verehrt und zu einfachen und edlen Schmuckstücken verarbeitet.

Mit Goldbronze malen, heißt Räume dezent veredeln, weiß Malermeister Milschweski (Baden-Baden)

Natürlich streichen Privatkunden selten ganze Wände oder Decken mit Goldfarbe. Sie dient vielmehr dazu, Räume in bestimmten Teilflächen zu akzentuieren und zu veredeln, wie zum Beispiel Deckenstürze, Bodensockeln, Türrahmen. Das Auge soll nicht erblinden, sondern staunen. "Wir besprechen mit jedem Kunden genau, wo und wie viel Goldfarbe wir einsetzen. Wir wollen, dass sich der Kunde nachhaltig wohlfühlt. Goldfarbe ist ein sehr starkes Gestaltungsmittel, das sehr genau nicht nur auf die anderen Farben, sondern auch auf die ganze Inneneinrichtung abgestimmt werden sollte", erläutert Malermeister Milschewski seine behutsame Umgangsweise mit der besonders ausdrucksstarken Farbe Gold.

Bildquelle: © Mihail ? Fotolia

Pressekontakt:

Malermeister Michael Milschewski
Michael Milschewski
Geroldsauerstr. 118 76534 Baden-Baden / Geroldsau
07221 / 99 62 32 1
mail@webseite.de
http://www.maler-milschewski.de/

Firmenportrait:

Für den Malermeister Michael Milschewski sind Farben eine Leidenschaft. Er und sein Team bieten eine breite Palette an Dienstleistungen an. Egal ob Tapezieren oder Entfernung von Schimmel. Eine neue Farbe für Möbel, Fassaden oder Holz, der Maler hat eine langjährige Erfahrung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.