Steelcase führt Lounge-Kollektion UMAMI? ein

Veröffentlicht von: Steelcase AG
Veröffentlicht am: 07.09.2017 17:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Steelcase kündigt die Einführung der vielseitigen Lounge-Kollektion UMAMI? an. Damit möchte der Büromöbelexperte Räume schaffen, in denen sich Menschen wohlfühlen und informell austauschen können.

Unternehmen weltweit sehen sich mit einer wachsenden Ablehnung traditioneller Büroformen und altmodischer Ausstattung konfrontiert. Vor diesem Hintergrund haben die Designer von Steelcase UMAMI? entwickelt und geben Unternehmen damit ein System an die Hand, das ansprechendes Design, Funktionalität und vielfältige Materialoptionen vereint. Denn Büromöbel müssen heute nicht nur zweckmäßig sein, sondern auch gut aussehen und Komfort bieten. "Um zielgerichtetes Arbeiten zu ermöglichen, ist ein entsprechendes Umfeld vonnöten", erläutert Michael Held, Director Design bei Steelcase. "Die Menschen wollen eine Verbindung zu ihrer Arbeitsumgebung spüren. Sie möchten selbst entscheiden können, wo und wie sie arbeiten, und nicht das Gefühl haben, dass ihnen etwas aufgezwungen wird", ergänzt Held.

Informelle Räume fördern den sozialen Austausch, stimulieren das Gehirn und regen die Kreativität an. Laut dem "Steelcase Global Report", einer Studie zu Mitarbeiterengagement und Arbeitsplatzzufriedenheit rund um den Globus, verfügt ein Viertel der Arbeitnehmer weltweit nicht über geeignete Räumlichkeiten, um zwanglose Gespräche mit Kollegen zu führen und sich zu vernetzen. Das flexible modulare Design der Kollektion UMAMI? trägt zur Schaffung von ganz besonderen Räumen bei, die zu den jeweiligen Unternehmen und Einzelpersonen passen. Eintönige Büroumgebungen waren gestern: Vielfältige Optionen im Hinblick auf Größe, Form, Muster und Textur bringen Abwechslung an den Arbeitsplatz. Durch die große Auswahl an Materialien werden Kreativität und Selbstentfaltung gefördert. Die integrierten Stromanschlüsse und das stilvolle Design sorgen für physisches Wohlbefinden und ermöglichen zielgerichtetes Arbeiten. Raumtrenner und Sichtschutzelemente bringen den Wunsch nach Offenheit und das menschliche Bedürfnis nach Rückzug in ein ausgewogenes Verhältnis.

Komponenten und Konfigurationen

UMAMI? ist auf Flexibilität und Langlebigkeit ausgelegt: Die Lounge-Sitzmöbel, Tische, Raumtrenner und Sichtschutzelemente sowie die technischen Komponenten lassen sich auf verschiedenste Arten kombinieren (z. B. gerade aneinandergereiht, in L- oder U-Form sowie als Nischen und Kabinen) und bei Bedarf auch rasch wieder umstellen. Dadurch bietet UMAMI? die höchste Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten auf dem Markt für Lounge-Sitzmöbel. Darüber hinaus sind die Möbel dank ihrem harmonischem Design, der ergonomischen Rückenneigung und optimalen Sitztiefe nicht nur bestens auf den Praxiseinsatz abgestimmt, sondern zudem äußerst komfortabel.

Materialoptionen und Abmessungen

UMAMI? ist individuell anpassbar, damit die Arbeitsumgebung möglichst abwechslungsreich gestaltet werden kann. Durch die große Auswahl an Materialoptionen, Mustern und Texturen werden Kreativität und Selbstentfaltung gefördert.
Der Preis von UMAMI? richtet sich nach den ausgewählten Elementen und Oberflächenmaterialien. Die Kollektion ist ab Herbst 2017 in EMEA verfügbar.

Bildquelle: Steelcase

Pressekontakt:

SCHWARTZ Public Relations
Judith Zähringer
Sendlingerstraße 42A 80331 München
+49 (0) 89-211 871-38
steelcase@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Firmenportrait:

Seit über 100 Jahren unterstützt Steelcase weltweit führende Organisationen mit fundiertem Wissen und seinem bedeutenden Erfahrungsschatz - und zwar überall dort, wo Arbeit stattfindet. Steelcase versteht, wie Menschen arbeiten und wie intelligent gestaltete Räume Menschen dabei unterstützen, produktiver, engagierter und inspirierter zu sein. Soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit ist dabei von besonderer Bedeutung. Steelcase Inc. erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 weltweit einen Umsatz von 3,0 Milliarden US-Dollar und ist mit einem Netzwerk aus über 800 Fachhandelspartnern global vertreten. Gründungssitz des Unternehmens ist Grand Rapids (Michigan/USA). In der Region EMEA (Europa, Nahost, Afrika) stellt Deutschland den größten Markt dar. Von den Standorten Rosenheim und München ausgehend ist das Unternehmen dort mit den Marken Steelcase und Coalesse vertreten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.