Tripada® Yoga Wuppertal

Veröffentlicht von: Ausbildung Yogalehrer
Veröffentlicht am: 08.09.2017 09:04
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Wer in Wuppertal Yoga für die Gesundheitsförderung sucht, ist bei Tripada® an der richtigen Adresse. Seit über 15 Jahren ist die Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga®, ehemals Yogaschule Wuppertal, auf dem Markt und bietet verschiedene Präventionskurse zum Thema Entspannung und Bewegung an. Mit Tripada® Yoga Wuppertal hat der Inhaber und Yogalehrer Hans Deutzmann eineneigenen Yogastil gegründet. Die Yogaübungen aus dem Hatha Yoga wurden entsprechend weiterentwickelt oder abgeändert, bis die Übungen rückensicher und anatomisch unbedenklich ausgeübt werden konnten, im Sinne der Gesundheitsförderung. In dem Tripada® Yoga Konzept finden sich verschiedene Stufen wieder, für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Entsprechend fordernd ist der jeweilige Kursablauf. Für Anfänger eignen sich noch lange nicht alle Yogaübungen schon gleich zu Beginn, daher werden Anfänger mit dem Tripada Yoga® Basic Kurs erst einmal sanft an Yoga herangeführt. Die Folgekurse können dann im Anschluss stufenweise besucht werden, um die eigene Leistung Schritt für Schritt zu fördern. Tripada® Yoga Wuppertal kann somit über einen längeren Zeitraum bedenkenlos geübt werden, es finden sich selbst in den fortgeschrittenen Kursen keine extremen Übungen und Haltungen.

Tripada® Yoga Wuppertal dient grundsätzliche der Entspannungsförderung und wird von allen gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V gefördert. Es finden sich aber auch in jeder Stufe durchaus leichte bis stark fordernde Yogaübungen, sogenannte Asanas, die auch den Konditionsaufbau und die Beweglichkeit des Körpers unterstützen. Besonders zählen hierzu die Vinyasas, also verschiedene Bewegungsabläufe, die öfters in einer fließenden bestimmten Abfolge wiederholt werden, um den Körper aufzuwärmen. Danach folgen verschiedene Asanas im Stehen und Liegen, die den Körper in verschiedenen Positionen Dehnen und ihn dadurch beweglich halten. Eine Tiefenentspannung rundet das ganze Programm harmonisch ab.

Tripada® Yoga Wuppertal ist für jede Zielgruppe geeignet. Es gibt auch extra Kurse für Schwangere und Kinder. Hier wird das Tripada Yoga® Konzept entsprechend der Zielgruppe angepasst. Schwangere dürfen ganz bestimmte Übungen nicht machen und es muss darauf geachtet werden, dass sie sich bei der Ausübung einiger Yogaübungen nicht Überdehnen, was durch die übermäßige Hormonproduktion schneller passieren kann und von den Teilnehmern selber nicht immer als solches empfunden wird. Die Yogalehrerinnen, die in der Tripada Akademie in Wuppertal Yoga für Schwangere unterrichten, sind speziell auf das Tripada Yoga® Konzept und die besonderen Bedürfnisse der Schwangeren durch eine Fortbildung geschult worden. Gleiches gilt für den Unterricht mit Kindern. Dieser unterscheidet sich wesentlich von dem normalen Yogaunterricht für Erwachsene, da hier das Yoga auf spielerische Weise und kindgerechter vermittelt wird. Einzelne Yoga Asanas werden in eine Geschichte verpackt und mit verschiedenen Spielen und Aktionen kombiniert. Je nach dem, ob die Zielgruppe bei den Kindern noch sehr jung ist oder ob es sich schon um etwas ältere Kinder zwischen 10 und 13 Jahren handelt ist der Unterricht unterschiedlich aufgebaut. Bei älteren Kindern kann man schon mehr Yogaübungen integrieren und sie so an einen normalen Yogaunterricht heranführen. Dabei wird der Unterricht kombiniert mit sich stets wiederholenden Übungsabläufen, wie es im Yoga üblich ist, mit immer wieder neuen Elementen oder Spielen, um den Unterricht aufzulockern, damit er auch spannend und interessant bleibt.

Alle weiteren Infos zu den verschiedenen Yoga Wuppertal Kursen und auch den anderen Präventionskursen, die in der Tripada Akademie angeboten werden, erhalten Sie unter www.tripada-wuppertal.de

Pressekontakt:

Hofaue 63
42103 Wuppertal
TELEFON: (+49) 202 – 979 85 40
TELEFAX: (+49) 202 – 979 85 41
EMAIL: info@tripada.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.