Vor drei Jahren begann das gastronomische Erfolgsprojekt – In jeder kost.bar steckt ein individuelles Konzept

Veröffentlicht von: der reporter
Veröffentlicht am: 08.09.2017 09:11
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Thomas Beers betreibt gemeinsam mit Gunnar Altenfeld 18 kost.bar-Betriebe.    © Holger Bernert
(Presseportal openBroadcast) - (hob) Jede kost.bar sieht anders aus. Dabei setzen die Gründer Thomas Beers und Gunnar Altenfeld auf Individualität. Sowohl das Erscheinungsbild als auch das Speisenangebot wird dem jeweiligen Standort individuell angepasst: von der kleinen Kaffeebar im trendigen Style bis hin zum schicken Mitarbeiterrestaurant. Mittlerweile gibt es deutschlandweit 18 kost.bar-Betriebe, die durch zeitgemäßes Ambiente, ausgezeichneten Service und kompromisslos frisches Essen überzeugen.

Als reines Beratungsunternehmen konnte sich Geschäftsführer Thomas Beers lange Zeit nicht vorstellen, dass ABConcepts einmal als Betreiber eines Cateringbetriebes fungieren würde: „Wir haben im Rahmen unserer Beratungstätigkeit viele Unternehmen davon überzeugen können, sich vom klassischen Catering zu verabschieden. Im Rahmen der erfolgreichen Optimierungsmaßnahmen sind unsere Kunden dann auf uns zugekommen und fragten uns, ob wir eine kleine Cafeteria innerhalb des Unternehmens betreiben möchten. Subventionierte Räumlichkeiten würden zur Verfügung stehen.“ Nach anfänglichem Zögern haben sich die beiden Geschäftsführer schließlich 2014 zur Eröffnung der ersten kost.bar in Oberhausen entschlossen.

Die Unternehmensphilosophie der kost.bar und von ABConcepts passen hervorragend zusammen. So wurden bestehende Verpflegungskonzepte in den betrieblichen Ablauf der kost.bar integriert. Auch im Personalbereich gibt es viele Synergien. So werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei ABConcepts ein zweijähriges Trainee-Programm absolvieren, auch in den kost.bar-Betrieben eingesetzt.

Innerhalb des laufenden Jahres wurden drei neue Betriebe in Deutschland eröffnet, ohne dass die Unternehmensleitung hier aktiv Akquise betreibt. „Wir werden in erster Linie von zufriedenen Kunden weiterempfohlen“, sagt Thomas Beers. „Vor ein paar Monaten haben wir der Bundeswehr schnell und unkompliziert geholfen, nachdem ein Pächter Insolvenz anmelden musste. Das hat sich herumgesprochen, sodass wir in Lahnstein die Bewirtung der nächsten Kaserne übernehmen konnten.“

Das Erfolgsrezept der kost.bar basiert auf der modernen Neuausrichtung der Betriebsgastronomie. Trends entdecken und entwickeln lautet hier die Devise. Thomas Beers: „Wir entwickeln unsere Rezepturen für eine gesunde Ernährung am Arbeitsplatz selbst und bringen natürlich unser Know-how in Sachen strenger Qualitätsanforderung sowie hoher Hygienestandards mit ein. Bei Unternehmen, die über keine eigene Küche verfügen, lassen wir die von uns optimierten Gerichte von langjährigen Vertragspartnern liefern.“

Der Frischegrad in der kost.bar ist sehr hoch. Im Rahmen von Aktionswochen werden regelmäßig Gerichte mit viel frischem Gemüse und Salat vor den Augen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zubereitet. Mehrmals im Jahr stellen sich Gunnar Altenfeld und Thomas Beers selbst hinter Wok oder Grill und kochen im Rahmen einer „Chefs Battle“ um die Gunst der Gäste. „Das kommt vor Ort immer sehr gut an“, lobt Beers die Aktion.

Natürlich werden auch die Eigenmarken von ABConcepts in allen kost.bar-Betrieben umgesetzt. Herzstück der Mitarbeiterverpflegung in den Kantinen von Unternehmen, Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen ist das Ernährungskonzept „Vital-ABC“, das die wichtigsten Grundlagen für gesundes, ausgewogenes und vor allem leckeres Essen und Trinken verständlich darstellt und in die Praxis umsetzt. „Aus frischen, hochwertigen Zutaten, die ausgewogen zusammengestellt wurden, entstehen nach Maßgabe von ‚Vital-ABC’ die Gerichte“, erklärt der gelernte Koch und Betriebswirt. „Da wir uns an den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) orientieren, ist sichergestellt, dass mit unserem Ernährungskonzept Energie und Nährstoffe in den richtigen Mengenverhältnissen zur Verfügung gestellt werden.“

Vor dem Hintergrund einer gesunden Mitarbeiterverpflegung ist der Gast auch in der kost.bar König. „Wir nehmen die Wünsche, Anregungen und Kritiken unserer Gäste sehr ernst“, verspricht Thomas Beers. „Unser Bestreben ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf höchstem Niveau zu verpflegen. Dazu müssen wir natürlich ihre kulinarischen Vorlieben kennen. Deshalb machen wir stets Meinungsumfragen und setzen individuelle Kundenwünsche nach Lieblingsgerichten gerne um.“

www.kostbar-cafe.de

Pressekontakt:

der reporter
redaktionsbüro holger bernert
Auf dem Driesch 12a
47119 Duisburg
Telefon 02841 8874451
Fax 02841 8874452
Mobil 0171 3188715
redaktion@der-reporter.net
www.der-reporter.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.