Einen Schritt weiter gedacht!

Veröffentlicht von: Hezinger Maschinen GmbH
Veröffentlicht am: 13.09.2017 11:24
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Hezinger Maschinen GmbH produziert spiegelverkehrte Tafelschere

Manchmal sind die Anforderung von Kundenseite und die bestehenden Angebote an blechverarbeitenden Maschinen um 180 Grad entgegen gesetzt. Nicht so beim Stuttgarter Hersteller Hezinger Maschinen GmbH. (http://www.hezinger.de/) Mit mehr als 37 Jahren Erfahrung in der Blechbearbeitung produzierte das Unternehmen kürzlich für die Handwerkskammer für Mittelfranken eine spiegelverkehrte Tafelschere (http://www.hezinger.de/produkte/schneiden/tafelschere/)- ohne großen Zusatzaufwand.

Kulissengeführte Tafelscheren (http://www.hezinger.de/produkte/schneiden/tafelschere/) schneiden normalerweise von links nach rechts. Auch die Steuerung ist an der linken Seite angebracht. Das ist üblich und in der Branche nicht hinterfragt. Was aber, wenn der Produktionslauf einer anderen Auslegung bedarf? Dass es nicht schwer sein muss, einen Schritt weiter zu denken, das hat sich auch in diesem Fall bei Hezinger Maschinen GmbH gezeigt.
"Wenn wir Maschinen nach Kundenbedarf bauen, geht es in erster Linie darum, zu erfragen, was der Kunde tatsächlich braucht. Schließlich möchten wir nicht nur eine Tafelschere verkaufen, sondern dem Kunden mit der optimalen Auslegung der Maschine eine wirkliche Lösung bieten" so Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH. So war schnell klar, dass eine spiegelverkehrte Auslegung den Arbeitsablauf in der Produktion weit mehr unterstützen würde, als eine üblich ausgelegte Tafelschere.

Ausschlaggebend für die Auslegung war die Wirtschaftlichkeit. Die Kosten-Nutzen-Rechnung zeigte schnell auf, dass das Engineering für eine spiegelverkehrt ausgelegte Maschine überschaubar war. Durch den optimierten Produktionsablauf aber wird die Handwerkskammer für Mittelfranken in Zukunft weitaus wirtschaftlicher arbeiten können. "Ein voller Zugewinn also" freut sich Weber und ergänzt: "weil wir kein Massenhersteller sind, können wir mit unserer Industrie-Baureihe auf besondere und außergewöhnliche Anforderungen reagieren ohne damit den Preis über den üblichen Marktpreis anheben zu müssen."

Die Sonderanfertigung wurde im August ausgeliefert. Das Unikat wird in Zukunft zu Ausbildungszwecken bei der Handwerkskammer in Nürnberg eingesetzt. Mehr Informationen unter www.hezinger.de. (http://www.hezinger.de/)

Bildquelle: @Hezinger Maschinen GmbH

Pressekontakt:

KOKON - Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18 70176 Stuttgart
+49 711 6939 3390
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Firmenportrait:

Seit mehr als 37 Jahren liegt die Kompetenz der Hezinger Maschinen GmbH im Maschinenbau für die Blechbearbeitung. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf das Schneiden, Formen, Biegen und Entgraten für die variantenreiche und halbautomatische Bedienung. Hezinger ist Hersteller, der europaweit produziert. Das sichert dem Kunden ein einmaliges Preis-/Leistungsverhältnis wie auch deutsche Qualitätsstandards und entsprechende Gewährleistungen. Durch langjährige Maschinenbau-Kompetenz berät Hezinger bedarfsgerecht und produzierte auf Wunsch entsprechende Sonderanfertigungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.