Schwerin auf alten und neuen Ansichten 2018 - Neue Ausgabe des beliebten Kalenders bei EDITION digital

Veröffentlicht von: PRSeiten - der Presse- und Social-Media-Verteiler
Veröffentlicht am: 14.09.2017 09:49
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Schwerin auf alten und neuen Ansichten. Kalender
(Presseportal openBroadcast) - Spannende Vergleiche zwischen historischen und aktuellen Aufnahmen von Gebäuden, Straßen und Plätzen der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht die inzwischen dritte Auflage des Kalenders ,,Schwerin auf alten und neuen Ansichten", der noch rechtzeitig vor dem buchhändlerischen Weihnachtsgeschäft bei der EDITION digital in Godern bei Schwerin erschienen ist. Die historischen Bilder liegen dabei jeweils rund oder sogar genau 100 Jahre zurück.

So zeigt das Kalenderblatt für den Januar 2018 eine Ansicht der damaligen, 1861 auf dem Ostorfer Berg im Neorenaissancestil errichteten Artilleriekaserne aus dem Jahre 1907. Verantwortlich für die Baudurchführung war Militärbaumeister Ludwig Wachenhusen. Neben der alten Ansicht des keineswegs zufällig trutzig wie eine Festung wirkenden, aus drei großen Flügelbauten bestehenden Militärgebäudes steht ein aktuelles Bild aus dem Jahre 2017 der seit Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als Schweriner Finanzamt genutzten Anlage in der Johannes-Stelling-Straße 9.

Die weiteren elf Kalenderblätter erlauben ebenso spannende wie detaillierte Vergleiche zwischen historischen und gegenwärtigen Ansichten des Altstädtischen Marktplatzes - mal mit Bismarck-Denkmal und Straßenbahn der Linie 1 , mal ohne -, des Zippendorfer Kurhauses, der ehemaligen Weinbergschule in der noch heute existierenden Weinbergstraße, der 1871 errichteten und 1911 nach einem Blitzschlag abgebrannten Holländer-Windmühle in der heutigen Pestalozzistraße und der Martinstraße in Richtung Mecklenburgstraße mit Blick auf Post und Domturm sowie der Bischofsmühle am Nordende des Pfaffenteichs, des Reppiner Burgwalls mit künstlicher Burgruine und Gedenkstein für den 1897 den Seemannstod gestorbenen Herzog Friedrich Wilhelm von Mecklenburg, des ,,Kommodenhäuschens" in der Buschstraße und des einstigen Moltkeplatzes - erst seit 1945 Platz der Freiheit -, des Justizgebäudes am Demmlerplatz und des Pfaffenteichs damals und heute. Die historische Neujahrskarte aus dem Jahre 1913 lässt einen kräftig zugefrorenen ,,Papendiek" erkennen, auf dem eifrig Schlitten und vor allem Schlittschuh gefahren wird. Offenbar gab es vor rund 100 Jahren noch richtige Winter und entsprechende winterliche Vergnügungen ohne Eiseinbruchsgefahr.

Die bereits dritte Ausgabe des auch als Geschenk mit Regionalbezug und inzwischen auch als Sammlerobjekt beliebten Kalenders ,,Schwerin auf alten und neuen Ansichten" der EDITION digital ist zum Preis von jeweils 7,90 Euro unter edition-digital.de, im stationären und Online-Buchhandel zu haben. Die Vorlagen für die historischen Ansichten stammen aus der Ansichtskartensammlung des Schweriner Sammlers Andreas Bendlin. Die aktuellen Bilder der Schweriner Gebäude, Straßen und Plätze steuerte der Fotograf Johann Wesolek aus Pinnow bei.

Schwerin auf alten und neuen Ansichten. Kalender 2018
EDITION digital, Pinnow
ISBN: 978-3-95655-791-0
Preis 7,90 EUR
http://edition-digital.de/Pekrul/Kalender2018/

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/editiondigital/news/3836 sowie http://www.edition-digital.de.

Über EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr:
Die vor 22 Jahren von Gisela und Sören Pekrul gegründete EDITION digital hat sich seit 2011 verstärkt dem E-Book verschrieben, verlegt aber inzwischen auch zahlreiche gedruckte Bücher - zumeist gleichzeitig als gedruckte und digitale Ausgabe desselben Titels. Zudem bringt sie Handwerks- und Berufszeichen heraus und eben den inzwischen bereits zu einer guten Tradition gewordenen Kalender ,,Schwerin auf alten und neuen Ansichten". Insgesamt umfasst das Verlagsangebot derzeit fast 900 Titel (Stand September 2017) von 120 DDR- und anderen Autoren, wie Wolfgang Held, Klaus Möckel, Wolfgang Schreyer und Erik Neutsch sowie den SF-Autoren Carlos Rasch, Heiner Rank, Alexander Kröger und Karsten Kruschel. Nachzulesen ist das Gesamtprogramm unter www.edition-digital.de. Jährlich erscheinen rund 100 E-Books und 15 gedruckte Bücher neu.

Firmenkontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn Gbr
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.de
http://www.edition-digital.de

Pressekontakt:

Pressekontakt:
EDITION digital Pekrul & Sohn GbR
Gisela Pekrul
Alte Dorfstr. 2 b
19065 Pinnow
Deutschland
03860 505788
verlag@edition-digital.de
http://www.edition-digital.de


Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.