Relevanz von Einkauf 4.0 in den Unternehmen steigt

Veröffentlicht von: convivax AG
Veröffentlicht am: 15.09.2017 09:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Die Umfrage von convivax in Zusammenarbeit mit All about Sourcing im Sommer 2017 hat ergeben, dass das Thema Einkauf 4.0 bei 38,5% der Unternehmen ganz oben auf der Einkaufsagenda für dieses Jahr steht. Nachdem Umfragen zum Ende des letzten Jahres noch deutlich geringere Quoten zum Thema Einkauf 4.0 aufgezeigt haben, scheint die Relevanz weiter zu steigen.

Anforderungen an den Einkauf 4.0
Viele Unternehmen geben an, dass Ihr Kenntnisstand zu Einkauf 4.0 (noch) nicht besonders ausgeprägt ist. Darum stellt sich die Frage, was die Anforderungen an den Einkauf 4.0 sind?
Die Anforderungen an den Einkauf der neusten Generation sind hoch. Er ist digitalisiert, horizontal und vertikal vernetzt, automatisiert, analytisch und methodisch auf dem neusten Stand. Stets ist er in der Lage den Mehrwert der eigenen Funktion aufzeigen. Was heisst das konkret:
Bedarfsmanagement:
- Flexibilisierung der Bedarfe (Losgrössen, Schwankungen)
- Individualisierte Produkte
- Digitalisierung von Produkten
- Verkürzung des Lebenszyklus der Produkte
Prozesse:
- Digitalisierung von Prozessen
- Nutzung von Daten und Erhöhung der Transparenz
- Automatisierung von operativen Einkaufsprozessen
Personal:
- Qualifizierung im Hinblick auf veränderte Anforderungen
- Entwicklung vom Einkäufer zum Netzwerkmanager und Analytiker
Methoden:
- Erweiterung Methodenspektrum (Fokus funktionsübergreifendes Denken)
- Return on Supply Management Assets als Steuerungskriterium
Organisation:
- Funktionsübergreifende Zusammenarbeit
- Horizontale Vernetzung mit Lieferanten (Partnerschaften)

Sicher ist in den letzten Jahren sehr viel in der Weiterentwicklung der Einkaufsfunktion passiert. Viele Unternehmen haben einen strategischen Einkauf aufgebaut und etabliert. Sie nutzen die entsprechenden Hebel zur Generierung von Wertbeiträgen und der Einkauf wird zunehmend als Partner auf Augenhöhe akzeptiert. Allerdings ist diese "Einkaufskultur" noch nicht in allen Unternehmen Standard - die operative, abwicklungsorientierte Rolles des Einkaufs steht oft noch im Fokus. Höchste Zeit das Thema Einkauf 4.0 anzupacken.

Pressekontakt:

convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5 8272 Ermatingen
0716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Firmenportrait:

Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.