David Borck Immobiliengesellschaft erneut von Capital mit Bestnoten ausgezeichnet

Veröffentlicht von: Eckel Presse & PR
Veröffentlicht am: 22.09.2017 11:57
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Geschäftsführung David Borck Immobiliengesellschaft_Foto Marlen Mueller
(Presseportal openBroadcast) - Die David Borck Immobiliengesellschaft wurde 2017 zum vierten Mal in Folge vom etablierten Wirtschaftsmagazin Capital mit der Bestnote ausgezeichnet. Das Analysehaus Feri Eurorating Services hat zusammen mit dem iib Dr. Hettenbach Institut 873 Maklerhäuser und Kaufimmobilien-Vermittler in 50 deutschen Städten aufwendig getestet und bewertet. Die David Borck Immobiliengesellschaft aus Berlin schloss dabei wiederholt mit der Höchstnote ab. „Der Makler-Kompass ist eine Anerkennung unserer guten und qualifizierten Leistungen am Berliner Immobilien-markt, auf die wir sehr stolz sind“, sagt David Borck, Geschäftsführer und Inhaber der David Borck Immobiliengesellschaft. Gemeinsam mit Caren Rothmann, ebenfalls Inhaberin und Geschäftsführerin, hat Borck das Unternehmen im Jahr 2010 gegründet und seitdem rund 1.600 Objekte vermittelt. „Professionalität, Kundenorientierung und ein breites Angebot an Dienstleistungen sowie ein großes Netzwerk sind die Grundlagen unseres Erfolgs“, sagt Caren Rothmann und ergänzt: „Außerdem setzen wir auf digitale Immobilienvermarktung. So erreichen wir unsere Interessenten zum Beispiel auch über Facebook, präsentieren aufwändig produzierte Objektfilme - die teilweise spektakuläre Dohnenflug-Szenen enthalten - auf unseren YouTube und Vimeo Channels und sind auch auf Instagram zu finden. Wir veröffentlichen Exposés auf allen einschlägigen Immobilienportalen sowie auf unserer modernen Website und erstellen projektspezifische Websites mit eigener URL – die natürlich responsive reagieren und auf jedem Smartphone perfekt angezeigt werden.“
Beim Capital Makler-Kompass werden die besten Immobilienvermittler Deutschlands in Hinblick auf ihre Dienstleistungen rund um den Verkauf von Wohnimmobilien ermittelt. Jährlich werden dafür über 10.000 Makler getestet. Dazu führten die Experten von Feri Eurorating Services und dem iib Dr. Hettenbach Institut in einem ersten Schritt zunächst eine quantitative Vorauswahl durch. Zu diesem Zweck erfassten sie die Immobilienangebote auf den wichtigsten Internetportalen innerhalb der letzten zwölf Monate und ermittelten so die 25 größten Maklerhäuser pro Stadt. Anschließend wurden diese einer detaillierten Qualitätsprüfung unterzogen, die sich vor allem auf die Marktposition der Unternehmen, die Qualifikation der Mitarbeiter, Prozessqualität bei Akquise und Vermarktung, die Ausgestaltung der Exposés und Verträge sowie auf die Standards im Kundenservice konzentrierte. In Berlin erhielten 2017 lediglich sieben Unternehmen die Bestnote, darunter erneut die David Borck Immobiliengesellschaft. Ebenfalls ermittelt wurden im Rahmen der Capital-Umfrage die Aussichten für die Immobilienbranche: 85 % der befragten Experten rechnen in den nächsten 12 Monaten mit einem Preisanstieg bei den Bestandswohnungen von mehr als zwei Prozent.

Über die David Borck Immobiliengesellschaft:

Als Caren Rothmann und David Borck 2010 die David Borck Immobiliengesellschaft mbH gründeten, verfügten beide geschäftsführende Inhaber bereits über fundierte Immobilienkenntnisse. Ihre Vision: Individuell und mit innovativem Gespür Immobilien vermarkten und alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Dabei greifen die Immobilienexperten auf ein umfangreiches Netzwerk aus Agenturen, Finanzierungsexperten, Gutachtern, Anwälten und Banken zurück. Egal ob Altbau oder Neubau, ob Villa oder Eigentumswohnung,ob Globalvertrieb oder Einzelverkauf – das Unternehmen übernimmt das komplette Projekt-Marketing und entwickelt maßgeschneiderte Vermarktungsstrategien. Seit Gründung konnte die David Borck Immobiliengesellschaft so bereits für über 1.600 Einheiten einen passenden Erwerber finden. Auch FOCUS prämierte das Unternehmen im April 2017 als TOP-Immobilienmakler.

Pressekontakt:

Eckel Presse & PR GmbH
Knesebeckstraße 54
10719 Berlin
Tel.: 030/889 12 988
Fax: 030/889 12 990
E-Mail: info@e-pr.de
www.e-pr.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.