Trigano Gruppe übernimmt Adria Mobil, gibt der österreichische Importpartner Gebetsroither bekannt

Veröffentlicht von: Gebetsroither Unternehmensgruppe
Veröffentlicht am: 27.09.2017 11:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Zu Beginn des Jahres gab der slowenische Reisemobil- und Caravanhersteller Adria Mobil seine Fusionspläne bekannt. Nun ist die Adria Mobil Gruppe ein Teil der französischen Trigano Gruppe und die Übernahme abgeschlossen. Für den österreichischen Importpartner von Adria, die Gebetsroither Handels GmbH, ändert sich dadurch nichts.

Original Pressetext (übersetzt von Gebetsroither Handels GmbH): „Adria Mobil became a member of Trigano group“, Sonja Gole, General Manager Adria Mobil vom 25. September 2017.

Die Pressestelle von Adria Mobil gibt bekannt, dass die Übernahme der Adria Mobil Gruppe durch die Trigano Gruppe und Protej erfolgreich abgeschlossen ist. Damit gehen 85 Prozent der Unternehmensanteile an Trigano. Beim Adria Managment Team verbleiben 15 Prozent der Anteile.

Trigano wird durch diese Integration von Adria Mobil die größte Gruppe der Reisemobilindustrie in Europa. 2016 erzielte die Trigano Gruppe einen Verkaufsumsatz von 1,3 Milliarden Euro. Heute arbeiten rund 7.000 Mitarbeiter an verschiedenen Produktionsstandorten in Europa.

Adria ist eine der führenden Marken am europäischen Reisemobil-Markt. Es verfügt über eine breite geografische Präsenz und ein starkes Wachstum mit hohen Umsätzen. Die Adria Mobil Gruppe erreichte im Jahr 2016 einen Umsatz von 355 Millionen Euro und beschäftigt 1.600 Mitarbeiter.

Die Strategie von Trigano verfolgt ein eigenständiges und dezentrales Wachstum für alle in der Gruppe vereinten Marken. Damit werden alle Synergien in den Bereichen Produktion, Einkauf und Verkauf bei höchster Autonomie jeder einzelnen Marke der Trigano Gruppe genützt.

Die Übernahme wird neue Synergien und Potenziale ermöglichen, was der langfristigen Wachstumsstrategie von Adria Mobil entspricht. Dabei werden Tradition und Werte der Marke Adria behalten. Ebenfalls erhalten bleiben alle Arbeitsplätze an den Produktionsstandorten in Slowenien und alle Schlüsselfunktionen in den Geschäftsprozessen des derzeitigen Managements in Novo mesto.

Anmerkung von Gebetsroither Handels GmbH: Auf den österreichischen Importpartner Gebetsroither Handels GmbH hat diese Übernahme keinen Einfluss.

Pressekontakt:

Mag. Angelika Wohofsky
Socialmedia Marketing & Presse

Gebetsroitherweg 1
8940 Weißenbach bei Liezen
a.wohofsky@gebetsroither.com
+43 3612 26300 158

Firmenportrait:

Die Gebetsroither Unternehmensgruppe ist ein international tätiges Eigentümer geführtes Familienunternehmen mit Sitz in Österreich. Als Campingspezialist mit 35 Jahre Erfahrung bietet die Firma Urlaub für die ganze Familie in Mobilheimen und Wohnwägen auf mehr als 90 Campingplätzen an. In 9 verschiedenen Ländern Europas stehen rund 1900 Unterkünfte für den Familienurlaub und auch für den Urlaub mit Hund zur Wahl. Die Campingplatz-Standorte verfügen über einen vor Ort Service und sind in Kroatien, Italien, Österreich, Spanien, Frankreich, Montenegro, Ungarn, Deutschland und Slowenien.

Als Importeur für ADRIA Mobil ist die Gebetsroither Unternehmensgruppe der erste Ansprechpartner für Reisemobile, Vans, Caravans und Mobilheime des slowenischen Partners in Österreich. Verkaufs- und Servicestellen sind in Weißenbach bei Liezen, in Hagenbrunn bei Wien und Timelkam, in Oberösterreich, angesiedelt.

Mit im Programm hat die Gebetsroither Unternehmensgruppe auch Reisemobile und Caravans der Marken Knaus Tabbert und der Schwesterfirma von ADRIA Mobil, Sun Living.

An den österreichischen Standorten bietet die Gebetsroither Unternehmensgruppe auch eine vielfältige Auswahl an Reisemobilen zur Vermietung an. Mit 60 Mietfahrzeugen ist man der größte Vermieter von Freizeitfahrzeugen in Österreich.

Unternehmensentwicklung:
1981: als Handels- und Vermietungsunternehmen von Wohnwagen und Reisemobilen von Robert Gebetsroither gegründet.
1983: Gründung der ersten Filialen in Wolfern bei Steyr; Erweiterung der Vermietung mit Plätzen auf der Insel Krk.
1984 – 1990: Kauf Firmengrundstück in Weißenbach bei Liezen, Ennstal; Reisemobil-Mietstationen in Wien, Klagenfurt, Traun; Tochterfirmen im ehemaligen Jugoslawien, Italien und Ungarn, Vermietungsgeschäft Griechenland.
1988: Gründung der Gebetsroither-Fahrzeugbau GmbH; Vermietungsgeschäft Spanien und Frankreich; Eröffnung der Filiale in Timelkam; Firmenerweiterung in Liezen.
1990 – 1993: Um- und Neustrukturierung des Unternehmens aufgrund des Jugoslawien-Krieges.
1996: erste Mobilheimanlage in Kroatien, Insel Cres, Slatina.
1998 - 2005: Bau des Bürohauses in Weißenbach bei Liezen; Expansion Mobilheimanlagen in Italien und Kroatien; Übernahme als Importeur für ADRIA-Wohnwagen und -Reisemobile; Gründung des Reisebüros Happy-Ferien.
2005 – 2011: Expansion im Bereich Wohnwagen- und Mobilheimvermietung; Neubau des Betriebsgebäudes in Weißenbach bei Liezen; Vermietungsgeschäft in Spanien
29. April 2011: Eröffnung der neuen Europazentrale in Weißenbach bei Liezen.
Seit 2011: Erweiterung des Vermietungsgeschäftes in Slowenien und Montenegro.

Rund 50 MitarbeiterInnen zählen zum fixen Mitarbeiter-Stamm.
Inklusive der vor Ort Betreuung zählt man während der Urlaubssaison rund 200 MitarbeiterInnen zum Unternehmen.

Rd. 1.900 Unterkunftseinheiten auf rd. 90 Campingplätzen in Europa
Mehr als 70.000 Gäste machen jedes Jahr Urlaub mit Gebetsroither.
Kunden-Länder: Deutschland, Österreich, Italien, Holland, Dänemark, Schweiz, Kroatien, Ungarn, Belgien, Tschechien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Litauen, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Montenegro uvm.


Die Gebetsroither Unternehmensgruppe wird von den Geschwistern Harald Gebetsroither und Birgit Gebetsroither geführt. Die Seniorchefs Robert und Annemarie Gebetsroither sind als Gesellschafter in beratender Funktion im Unternehmen tätig.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.