Betriebsrente büßt an Beliebtheit ein, private Vorsorgeinstrumente sind gefragt

Veröffentlicht von: Quantum Leben AG
Veröffentlicht am: 27.09.2017 11:09
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


Quantum Leben AG
(Presseportal openBroadcast) - Galt die Betriebsrente bis vor wenigen Jahren noch als eine sichere Bank, wenn es darum ging, die gesetzliche Rente aufzubessern, ist ihre Beliebtheit zuletzt gesunken. Das ergab eine Studie eines großen Finanzdienstleisters. Vorsorgespezialisten wie die Quantum Leben AG bieten Lösungen.

Die Altersvorsorge ist ein Thema, mit dem sich viele Deutsche nur eingeschränkt befassen. Zu weit entfernt scheint der Eintritt ins Rentenalter – stattdessen ist die Tendenz zu beobachten, dass viele Angebote zur Vorsorge zwar vorhanden, aber nicht ausreichend genutzt werden. Dies geht auch aus einer aktuellen Studie eines Finanzdienstleisters hervor, bei der unter anderem die Beliebtheitswerte der betrieblichen Altersvorsorge im Fokus standen.

Das Ergebnis ist ernüchternd: Gemäß der Studie haben nur 26 Prozent der befragten Probanden die betriebliche Altersvorsorge überhaupt genutzt. Ein großes Problem liegt demnach auch im Informationsdefizit begründet, welches insbesondere die Arbeitnehmer in Bezug auf die betriebliche Vorsorge haben. Das führt zu einer abnehmenden Popularität dieses Vorsorgemodells, dem die Bundesregierung nun mit einem Betriebsrentenstärkungsgesetz entgegenwirken will.

Unternehmen wie die Quantum Leben AG sehen in Anbetracht des Versorgungsengpasses, der sich auf Grund des demographischen Wandels bei den gesetzlichen Renten abzeichnet, erhöhten Handlungsbedarf. Demnach gilt es, sich nicht ausschließlich auf die staatliche Rente zu verlassen, sondern sich intensiv mit dem Thema „private Vorsorge“ auseinanderzusetzen. In diesem Bereich bietet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinen exklusiven Vertriebspartnern ein breit aufgestelltes Portfolio an fondsgebundenen Vorsorge- und Versicherungslösungen an.

Im Kern steht dabei der Gedanke, nicht einfach nur Vorsorge zu betreiben, sondern effizienten Vermögensaufbau. Dies wird über den Fondsanteil in den Versicherungspaketen realisiert, mit dem Kapitalanlegern über eine sicherheitsorientierte Streuung des Portfolios attraktive Renditen erwirtschaften können. Diese Versicherungslösungen, die die Quantum Leben AG und ihre Vertriebspartner explizit auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zuschneiden, schaffen die Grundlage dafür, auch in Niedrigzinsphasen etwas für die eigene Vorsorge tun zu können – unabhängig von politischen oder innerbetrieblichen Entscheidungsprozessen.

Bei der Studie fiel weiterhin auf, dass lediglich 39 Prozent der Befragten ihre Vorsorge als ausreichend erachteten. Das liegt unter anderem daran, dass in Deutschland das Banksparen nach wie vor als beliebteste Möglichkeit der Vorsorge gilt – und dass obwohl es sich mittlerweile auf Grund der historisch niedrigen Zinsen nachweislich nicht mehr lohnt. Aus diesem Grund setzt sich die Quantum Leben AG gemeinsam mit ihren Vertriebspartnern dafür ein, die private Vorsorge vom Banksparen zu emanzipieren und Sparer stattdessen auf individuelle Vorsorgeoptionen mit Fondsanteil zu sensibilisieren.

Mehr zum Thema Fonds und Altersvorsorge unter http://www.quantumlebenag.org/

Pressekontakt:

Über die Quantum Leben AG
Bei der Quantum Leben AG handelt es sich um eine Versicherungsgesellschaft mit Hauptsitz in Liechtenstein. In enger Kooperation mit exklusiven Partnern entwickelt und vertreibt das Unternehmen innovative und leistungsstarke Produkte für die private Absicherung. Die Kernkompetenz liegt bei fondsgebundenen Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen und Risikolebensversicherungen.

Firmenportrait:

Über die Quantum Leben AG

Bei der Quantum Leben AG handelte es sich um eine Versicherungsgesellschaft mit Hauptsitz in Liechtenstein. In enger Kooperation mit exklusiven Partnern entwickelt und vertreibt das Unternehmen innovative und leistungsstarke Produkte für die private Absicherung. Die Kernkompetenz liegt bei fondsgebundenen Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen und Risikolebensversicherungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.