Gut gerüstet für den Winter

Veröffentlicht von: Borgmeier PR
Veröffentlicht am: 27.09.2017 17:19
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Wintergärten für die kalte Jahreszeit fit machen

Wenden-Gerlingen im September 2017. Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Temperaturen kälter, verbringen Hausbesitzer viele gemütliche Stunden im Eigenheim. Haben sie zusätzlich noch einen Wintergarten, profitieren sie sowohl von behaglicher Wärme als auch von Licht und einem ungestörten Blick ins Freie. „Es gibt innen liegende oder außen angrenzende Wintergärten. Hier ist die Wahl des passenden Systems wichtig“, erklärt Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH, und ergänzt: „Egal ob wärmegedämmt oder nicht wärmegedämmt – eins gilt immer: Je hochwertiger die Qualität, desto weniger Pflege bedarf es zwischendurch.“

Langlebigkeit beginnt beim Bau
Die Wahl des Herstellers sowie des Modells hat großen Einfluss auf die Langlebigkeit eines Wintergartens. Als Unternehmen für bewegliche Fassaden- und Wintergartensysteme greift SUNFLEX auf Expertenwissen aus über 25 Jahren Berufspraxis zurück. „Je besser die Qualität der einzelnen Komponenten, desto weniger zeit- und kostenintensive Pflege benötigen sie im Gegensatz zu anderen Herstellermodellen“, weiß Schneider und führt weiter aus: „Jährliche Pflege ist auch bei den besten Bauelementen dennoch als vorbeugende Maßnahme zu empfehlen.“ Bei nicht wärmegedämmten Wintergärten, die ans Haus angrenzen, bietet SUNFLEX mit den Schiebe-Dreh-Systemen SF30 und SF35 eine adäquate Lösung. Während das SF35 mit 18 oder 20 mm dickem Isolierglas ein hängendes System ist, steht das SF30 mit 10 oder 12 mm dickem heißgelagertem Einscheibensicherheitsglas im Rahmen, weshalb die Last auf dem Boden liegt. Dies spielt bei der Statik eine wichtige Rolle. Druckfreie Entwässerung erfolgt durch schräg angeordneten Bodenaufbau. Bei innen liegenden oder fassadenintegrierten Wintergärten stellt die Wärmedämmung eine Notwendigkeit dar. Als besonders praxistauglich in der Fassadenverglasung bewähren sich die Glas-Faltwände SF55 und SF75 von SUNFLEX mit hochgradiger Wärmedämmung. Da die Möglichkeit besteht, sie über die gesamte Front zu öffnen, entsteht ein fließender Übergang vom Haus zum Garten oder zur Terrasse. Der Rahmen besteht bei allen Modellen aus robustem und pflegeleichtem Aluminium. Dieses leicht zu reinigende Material weist eine lange Lebensdauer auf. Außerdem sorgt die Verwendung von wartungsarmen, nichtrostenden und fehlbedienungssicheren Beschlagteilen für eine lange, sorgenfreie Nutzung. Diese liegen verdeckt in den Aluminiumprofilen angeordnet. Einen nachträglichen Austausch der Glaselemente nehmen Fachkräfte auf Wunsch bei allen Systemen vor.

Einfache Tipps für den Alltag
Die tägliche Nutzung, wechselnde Temperaturen und Witterungen führen zu Verschleißspuren. Einfache Handgriffe beheben diese oder grenzen diese zumindest ein. Eine Instandhaltung ist einfach und ohne großen Aufwand möglich. Ab und an die Einzelteile mit milden Reinigern säubern. Milde Spülmittel oder handelsübliche Allzweckreiniger reichen hierbei völlig aus. Gummidichtungen an den Verbundstellen am besten mit einem speziellen Pflegemittel einfetten, um Risse zu verhindern. Auch Scharniere öfter mal mit Fett einreiben.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de

Pressekontakt:

Borgmeier Public Relations
Lilian Lehr- Kück
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
Tel: 04298-4683 26
Fax: 04298-4683 33
E-Mail: lehr@borgmeier.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.