Knusprige Herbstdesserts, pfiffig geschichtet

Veröffentlicht von: Borgmeier PR
Veröffentlicht am: 28.09.2017 13:19
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Verden im September 2017. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt und die Temperaturen sinken, steigt der Wunsch nach Süßem und Heißem. Kaffeekreationen, Kekse und Schokolade treten dann wieder auf den Plan. „Kekse und Schokolade gehören zum Kaffee als kleiner Snack. So wird aus einer einfachen Tasse ein stimmiges Gedeck und die unterschiedlichen Aromen harmonieren toll miteinander“, weiß Anita Freitag-Meyer, Geschäftsführerin der Keksfabrik Hans Freitag, des trendbewussten Familienunternehmens aus Verden, und ergänzt: „Unsere traditionellen Kaffee- und Teebegleiter sind Kaffee Gebäck Kränzel oder Schoko Tatzen, aber wir setzen immer wieder neue Trends, wie mit Emoji Keksen, Magic Cookies oder aktuell PINK Flamingo Cookies.“

Leckeres Keks-Topping
„Auch in Desserts wie Crumble oder Trifle sind Kekse eine knusprige Ergänzung zu eingemachten oder pürierten Früchten oder Obst“, erklärt die Verdenerin. Hier kommen auch Einweckgläser ins Spiel, die aktuellen Trendgefäße für Desserts und Deko. In den Gläsern sind verschiedene Schichten gut sichtbar und ergeben ein hübsches Farbspiel.

Anita Freitag-Meyers Tipp:
Fruchtiger Day Dreams Beeren-Joghurt
Einfach Natur-Joghurt nehmen und mit frischen, pürierten Preiselbeeren und Johannisbeeren mischen oder schichten. Nach Belieben und für mehr Süße Zucker, Agavendicksaft oder Honig hinzugeben. Diese Basis der Nachspeise in hübsche Einweckgläser füllen. Die zuvor zerkleinerten Kekse von Hans Freitag aus dem Day Dreams Mix bilden den Abschluss und sorgen für ein farbliches Highlight. Dazu die Brösel in der gewünschten Menge auf die Beeren-Joghurt-Masse streuen und mit einem Keks garnieren. So ist ein schnelles, leckeres Fruchterlebnis zubereitet.

Beeren-Frozen Yoghurt mit Kaffee Kränzen
Für alle Schleckermäuler, die auch in der kalten Jahreszeit gern etwas Kaltes naschen, kommt hier das passende Rezept: Natur-Joghurt mit etwas Puderzucker gut verrühren und nach Belieben mit Vanillezucker süßen, anschließend Beeren nach Wahl pürieren und zuckern. Nun eine kleine Schicht Joghurt in kleine, bauchige Gläser füllen, einen Holzstiel pro Glas mittig hineinstecken und alles zusammen ins Eisfach legen, bis der Joghurt angefroren ist. Die Gläser aus dem Eisfach nehmen und eine Schicht der Beerenmasse hinzufügen, ab ins Eisfach. Zum Schluss kommt noch eine letzte Schicht Joghurt hinzu. Wenn auch diese angefroren ist, die Masse vorsichtig am Stiel aus dem Glas lösen. Als Topping zum Schluss einen Kaffee Kranz von hf mit der Öffnung über den Stiel schieben und vorsichtig mit der Schokoladenseite an den Frozen Yoghurt drücken. Fertig ist ein Frozen Yoghurt am Stiel.

Weitere Informationen und Knuspertrends unter www.hans-freitag.de und unter www.keksblog.com

Pressekontakt:

Borgmeier Public Relations
Lilian Lehr-Kück / Josephine Dörfler / Lena Koithan
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
Tel.: 04298-4683-26/-23/-27
Fax: 04298-4683-33
E-Mail: lehr@borgmeier.de/doerfler@borgmeier.de/koithan@borgmeier.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.