Mehr Traktion auf jedem Untergrund – BorgWarner-Verteilergetriebe für Range Rover Velar

Veröffentlicht von: TEXT-COM GmbH
Veröffentlicht am: 05.10.2017 16:06
Rubrik: Handel & Wirtschaft


BorgWarners hocheffizientes, präventives und bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe liefert überlegene Allradfunktionalität und präzise Drehmomentverteilung für das neue Range Rover Velar Premium-SUV.
(Presseportal openBroadcast) - • Leistungsfähigstes Verteilergetriebe seiner Klasse mit effizientem, kompaktem und modularem Design
• Ausgestattet mit neuester elektro-hydraulischer Betätigung und langlebiger HY-VO®-Kette
• Verteilt hohes, individuell skalierbares Eingangsdrehmoment präzise auf vier Räder

Auburn Hills, Michigan, 5. Oktober 2017 – BorgWarner rüstet das neue Velar Premium-SUV von Jaguar Land Rover mit seinem präventiven, bedarfsgerecht gesteuerten Verteilergetriebe aus. Die Technologie sorgt bereits im Jaguar XE, XF und F-PACE für exzellente Allradleistung. Mit ihrem modularen Design und leichten Aluminiumgehäuse ist BorgWarners Allradlösung speziell dafür ausgelegt, die Antriebskraft präzise an die vier Räder zu verteilen und so die Fahrdynamik zu verbessern. Das präventive, bedarfsgerecht gesteuerte Verteilergetriebe ist das leistungsfähigste seiner Klasse und mit individuell skalierbarem Eingangsdrehmoment verfügbar.

„Mit unserer leistungsstarken Allradlösung bieten wir Kunden ein leistungsstarkes System, das mehrere unserer führenden Technologien vereint“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Unsere Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover resultiert nicht nur in einer herausragenden Allraderfahrung im neuen Range Rover Velar, sondern bestätigt auch BorgWarners Position als globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologien für alle Arten von Antriebssystemen.“

BorgWarners präventives, bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe verbessert die Allradfunktion, indem es sich direkt mit dem Fahrzeugkontrollsystem verbindet und Daten wie Lenkwinkel, Gaspedalposition und Reifendrehzahl abruft. Basierend auf diesen Informationen übt BorgWarners leichter, patentierter Elektrohydraulik-Aktuator (Centrifugal Electro-Hydraulic, CEH) Druck auf das Kupplungspaket aus und komprimiert es, um das benötigte Drehmoment zwischen der Vorder- und Hinterachse zu verteilen. So bietet das Verteilergetriebe eine präventive, präzise und lineare Kupplungsbetätigung für unmittelbares Reaktionsvermögen, gesteigerte Traktion und verbesserte Stabilitätskontrolle. Zudem enthält BorgWarners leistungsstarke Allradlösung verschiedene führende Technologien des Unternehmens, wie etwa die hocheffiziente HY-VO®-Kette und ein innovatives pumpenloses Design, bei dem die Kette das Schmiermittel von der unteren zur oberen Ölwanne transportiert. So steigert das System die Kraftstoffeffizienz im Vergleich zu konventionellen Verteilergetrieben. Eine flexible und skalierbare Konstruktion erlaubt dabei eine optimale Auslegung des Gehäuses für Anwendungen mit begrenztem Bauraum.


Über BorgWarner
BorgWarner Inc. (NYSE: BWA) ist ein globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologielösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 62 Standorten in 17 Ländern und beschäftigt rund 27.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen unter borgwarner.com.


Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen können vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen, Einschätzungen und Vorhersagen des Managements basieren. Diese vorausschauenden Aussagen können an Begriffen wie beispielsweise „prognostiziert“, „erwartet“, „sieht voraus“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt“, Variationen dieser Begriffe und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die häufig schwer vorherzusagen sind und im Allgemeinen außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Dies kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angegebenen, vorhergesagten oder in den oder durch die vorausschauenden Aussagen angedeuteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören: Schwankungen der inländischen oder ausländischen Fahrzeugproduktion; die anhaltende Verwendung von Fremdlieferanten; Schwankungen bei der Nachfrage nach Fahrzeugen, die unsere Produkte enthalten; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftliche Lage und andere Risiken, die in den von uns bei der US Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschließlich die Risikofaktoren, die auf dem zuletzt von uns eingereichten Formular 10-K genannt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren.

PR-Kontakt:
Christoph Helfenbein
Telefon: +49 7141 132 753
E-Mail: mediacontact.eu@borgwarner.com

Pressekontakt:

PR-Kontakt:
Christoph Helfenbein
Telefon: +49 7141 132 753
E-Mail: mediacontact.eu@borgwarner.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.