Neue Investitionen der PROJECT Investment Gruppe in Berlin

Veröffentlicht von: PROJECT Investment Gruppe
Veröffentlicht am: 09.10.2017 15:53
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Bamberg, 09.10.2017: In Berlin haben mehrere Immobilienentwicklungsfonds der Bamberger PROJECT Investment Gruppe Eigentum an zwei Baugrundstücken erworben. Geplant ist die Errichtung von Wohnimmobilien mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt rund 28 Millionen Euro. "Der PROJECT-Teilzahlungs-AIF Metropolen 17 ist an beiden Ankäufen beteiligt“, so das Management der PROJECT Investment Gruppe. Berlin gilt derzeit als wichtigster Investitionsstandort in Deutschland. Experten erwarten hier weitere deutliche Preissteigerungen.
Das 2.684 m² große Baugrundstück Rosenthaler Weg 50, 54 / Tiriotstraße 30, 32, 34 in Französisch-Buchholz, einem Stadtteil des Bezirks Pankow im Norden Berlins, ist mit dem Ziel einer Wohnimmobilienentwicklung angekauft worden. Geplant ist der Neubau eines mehrgeschossigen Eck-Gebäudes bestehend aus drei Gebäudeteilen mit Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen zwischen 60 und 120 m². Das geplante Verkaufsvolumen liegt bei rund 21,2 Millionen Euro. Unter anderem sind die aktuell in Platzierung befindlichen Immobilien-AIF Metropolen 16 und 17 der PROJECT Investment Gruppe investiert.

Außerdem hat PROJECT in der Potsdamer Chaussee 72, 74 in Berlin Nikolassee im Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf ein 2.101 m² großes Baugrundstück zur Errichtung eines Wohngebäudes für Eigentumswohnungen erworben. Das Wohnhaus soll zwei Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoss umfassen mit Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen zwischen 70 und 135 m². Die Wohnimmobilienentwicklung hat ein zu erzielendes Verkaufsvolumen von circa 6,4 Millionen Euro. Das Objekt ist ebenfalls Investitionsziel des als Teilzahlungs-AIF im Juli aufgelegten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17.

PROJECT Investment Gruppe: Metropolen 16 erhöht Streuungsquote auf 29 Objekte
Mit den Investitionen in den Rosenthaler Weg 50, 54 / Tiriotstraße 30, 32, 34 in Berlin setzt der nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierte Publikums-AIF Metropolen 16 seine Diversifikationsstrategie konsequent fort. Die Zahl der vom AIF getragenen Immobilienentwicklungen erhöht sich auf 29 Investitionen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Düsseldorf und Wien. Ende des dritten Quartals waren Privatanleger mit 67,3 Millionen Euro beteiligt. "Der AIF befindet sich noch bis 30. Juni 2018 in der Platzierungsphase und wird plangemäß weitere Investitionen vornehmen“, erklären die Verantwortlichen der PROJECT Investment Gruppe.

Weitere Informationen unter:http://www.project-investment.de


Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikumsfondsreihe, sowie semi-professionelle und institutionelle Konzepte.

Pressekontakt:

PROJECT Investment Gruppe
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
Pressesprecher: Christian Blank
Tel.: 0951.91 790-339
E-Mail: presse@project-investment.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.