Das IT-Service-Net sorgt für Datensicherheit

Veröffentlicht von: Schappach-Marketing IT-Service-Net
Veröffentlicht am: 11.10.2017 17:29
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Firmen die einen totalen Datenverlust, ohne vorschriftsmäßige Datensicherung, erleiden überleben dies wirtschaftlich oft nicht. Grund: Die Finanzbehörden interpretieren den Versuch Daten selbst wieder herzustellen als Manipulation.

Vielen Gewerbetreibenden ist noch nicht bewusst, dass die Sicherung von Daten eine Pflicht ist. Niemand würde auf die Idee kommen einen Ordner aus der Buchhaltung zu nehmen und zu verbrennen. Genau das machen versehentlich manche Unternehmen indem Sie den Inhalt ihrer Festplatten nicht vorschriftsmäßig sichern oder aus Versehen mit anderen Inhalten überspielen.

IT-Sicherheit ist ein operationelles Risiko
Größere Firmen verfügen über einen Systemadministrator der, je nach Eignung, weiß was zu tun ist. Kleine und manchmal auch mittlere Firmen verfügen über keinen dezidierten Mitarbeiter. Man nimmt einfach den besten Playstation Spieler und erwartet dass er dies, neben seinem eigentlichen Job, mehr oder weniger gut erledigt.
Da ein festangestellter IT-Fachmann einiges kostet erledigt dies, in kleineren Firmen, manchmal der Chef selbst. Aufgrund der eigenen Arbeitsbelastung ein sinnloses Unterfangen, die Anforderungen sind einfach zu hoch! In Zeiten EU und Globalisierung lässt sich das mit einfachen Mitteln nicht mehr bewerkstelligen.

Das Finanzamt prüft nicht nur die Bücher
Im Rahmen von Betriebsprüfungen hat das Finanzamt Zugriffsrechte auf die EDV. Im täglichen Geschäftsbetrieb besteht bereits eine Mitwirkungspflicht. Diese besteht aus technischen und gesetzlichen Vorschriften um es dem Finanzamt leichter zu machen. Das nennt sich „Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“.

Bei Zuwiderhandlungen drohen Zwangsgelder und bei fehlenden Daten kann eine Steuerschätzung vorgenommen werden. Da diese über der realen Steuerschuld liegen kann, wird dies zu Problemen des Betriebs führen. Die Richtlinien der GOBD gelten mittlerweile für alle Betriebsgrößen also auch für kleine - und mittlere Unternehmen. Informationen findet man auf: http://www.bundesfinanzministerium.de

Der Chef haftet
Nicht jede Firma verfügt über einen eigenen EDV-Administrator oder Datenschutzbeauftragten.Ein IT-Fachmann ist in diesem Fall jedoch erforderlich. Dieser erarbeitet ein geeignetes Sicherungskonzept und kümmert sich um die gesetzlich vorgeschriebene Ausführung und unterbreitet weitere Vorschläge denn Datensicherung alleine reicht auch nicht. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden um die Firmensysteme effektiv vor Angriffen zu schützen. Die Sicherungsmaßnahmen sind abhängig von der Firmengröße dem Firmenzweck und von den einschlägigen Vorschriften

Wenn kein eigener IT-Fachmann greifbar ist
Um solche Probleme abzuwenden, bietet das IT-Service-Net besondere Dienste an und tritt an die Stelle eines internen EDV Spezialisten. Allerdings um einiges preiswerter und bedarfsorientiert, nach Absprache bietet er einen IT-Komplett Service an. Das Netz stellt verlorene Daten her, bringt die IT auf den neuesten Stand und sorgt dafür, dass firmeninterne Daten vor Viren und anderen Eindringlingen konsequent geschützt werden. https://www.it-service-net.de/partnersuche

Aufgrund der wachsenden Brisanz dieser Themen verstärkt das Netz seine Reihen und bietet damit Chancen für Einzelkämpfer und Gründer. An einer Mitarbeit Interessierte werden ausgebildet, um einen optimalen Service in der Zielgruppe der Unternehmen zu leisten. Weitere Informationen unter www.it-service-net.de hier kann man zugleich auch das nächstgelegene Partnerunternehmen finden.

IT-Service-Net/Schappach

Pressekontakt:

Schappach-Coaching
Ulrich Schappach
Betreff: IT-Service-Net
68259 Mannheim
Max Hachenburg- Str. 26
fon: 0 621-718 66 90
mail: kontakt@schappach.de
web: http://www.it-service-net.de

Firmenportrait:

Das IT-Service-Net ist ein bundesweites Netz von Servicetechnikern. Es integriert Existenzgründer und EDV-Einzelkämpfer. Ziel ist es beiden Gruppen zu helfen einen wirtschaftlichen Erfolg in der IT- Branche zu erzielen. Dies geschieht durch eine intensive Zusammenarbeit miteinander, durch zentrale Marketingunterstützung und anderes mehr. Das Netz ist damit wie ein bundesweites Systemhaus zu sehen, der einzelne Partner ist der regionale Vertreter des Netzes mit den entsprechenden Möglichkeiten. Das Netz übernimmt auch Serviceaufträge von Firmen und Herstellern die keinen eigenen Vor-Ort-Service unterhalten

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.