Seminar zu Sicherheitsbeauftragte/Zollsicherheitsbeauftragte/ÖZAB bei der Bahn am 29.-30.11.2017 im HDT Berlin

Veröffentlicht von: Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin
Veröffentlicht am: 17.10.2017 13:40
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Die Sicherheitsanforderungen der Bahn beinhalten die äußere und die innere Sicherheit. Dabei spielt die Norm ISO 28000 Security Management System eine herausragende Rolle und Sicherheitsbeauftragte müssen diese kennen, verstehen und anwenden können. Auch weitere Sicherheitsnormen sind relevant. Daher wird das Thema AEO - Authorrized Economic Operator/ ZWB – Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besprochen, erläutert und die Sensibilität des Programmes und die Leitlinien von unserem erfahrenen Referenten Herrn Ralf Lembke diskutiert.
Das Seminar Sicherheitsbeauftragte/Zollsicherheitsbeauftragte am 29.-30.11.2017 ist für Personen konzipiert, die als Sicherheitsbeauftragte arbeiten oder arbeiten werden sowie Zollsicherheitsbeauftragte und Mitarbeiter in der ÖZAB sind.
Die Anwesenden lernen die Sicherheit im Unternehmen erhöhen, Normkonformität herzustellen und können die Bereitschaft für externe Überprüfungen gewährleisten
Die Teilnehmer erfahren die Sicherheitsanforderungen nach ISO 28000 Sicherheitsmanagement und nach der AEO (Zollsicherheit, Authorized Economic Operator) und können sie in ihrem Bereich umsetzen. Sie erfahren geeignete Methoden und Instrumente zur besseren Umsetzung der o.a. Normen und Standards, müssen diese kennen, verstehen und anwenden können.
Die wesentlichen Inhalte sind: Norm ISO 28000 Sicherheitsmanagement, Anwendung der ISO 28000 und der Anforderungen des AEO, Schlüsselverwaltung und ihren Notwendigkeiten, Gebäudeabsicherung in den verschiedenen Sicherheitsstufen, Aufbewahrung und Sicherung der Plomben/Siegel für den Gütertransport und das Durchführen von Inventuren unter Sicherheitsaspekten.
Eingeladen sind alle Personen, die als Sicherheitsbeauftragte in ihrem PZ arbeiten sowie Zollsicherheitsbeauftragte und Mitarbeiter in der ÖZAB sind.


Details finden Sie unter:
https://www.hdt.de/eisenbahn-sicherheitsbeauftragter-seminar-h110120857

Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437
http://www.hdt.de

Pressekontakt:

Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin
Seydelstr. 15
10117 Berlin, Mitte

Niederlassungsleiterin
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
h.cramer-jekosch@hdt.de
Tel.: 030 39493411
Fax: 030 39493437

Firmenportrait:

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte, stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen. Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster, pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.