Nervös, aber glücklich

Veröffentlicht von: NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Veröffentlicht am: 27.10.2017 16:56
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

Auszubildende der NÜRNBERGER Versicherung und Betreute der Reittherapie der Lebenshilfe Nürnberger Land e.V. bereiten sich auf einen gemeinsamen Auftritt im Schauprogramm der Fachmesse "Faszination Pferd" vor.

Eine leichte Unsicherheit, gepaart mit Neugier und der Vorfreude auf etwas Neues ist Anfang Oktober in der Reithalle der Lebenshilfe NÜRNBERGER Land zu spüren. Auf der einen Seite des Gangs, der zu den Pferdeboxen führt, stehen vier Auszubildende der NÜRNBERGER Versicherung, auf der anderen Seite sechs Betreute der Lebenshilfe Nürnberger Land. Dazwischen befinden sich Petra Hoffmann, die Leiterin der Reittherapie, Pferdebesitzer und Helfer sowie zwei Mitarbeiterinnen der NÜRNBERGER. Es ist der erste Trainingstermin für einen gemeinsamen Auftritt der Auszubildenden und Betreuten im Schauprogramm der Fachmesse "Faszination Pferd", bei dem die Themen Reittherapie und Inklusion in den Mittelpunkt gestellt und einem breiten Publikum präsentiert werden sollen.

Die kleine Vorstellungsrunde, bei der jeder seinen Namen sagt und kurz über seine Reiterfahrung berichtet, hilft, die anfängliche Scheu zu überwinden und Dreierteams zu bilden. Doch erst die Pferde, die nach und nach aus ihren Boxen geholt und für die gemeinsame Übungseinheit vorbereitet werden, lassen das Eis vollends schmelzen. "Pferde bewegen Menschen", der Leitspruch, der an der Außenwand der Reithalle steht, bekommt für den Betrachter eine neue Tiefe.

Wenig später laufen die Vorbereitungen für den inklusiven Führzügel-Wettbewerb, der das Schauprogramm der "Faszination Pferd" bereichern soll, auf Hochtouren. Der Name Führzügel-Wettbewerb ist abgeleitet von dem im Halfter eingeklinkten Führzügel, mit dessen Hilfe Pferd und Reiter von einer Begleitperson geführt werden. Die Besonderheit des inklusiven Führzügel-Wettbewerbs besteht darin, dass Auszubildende und Betreute gemeinsam am Start sind und die Rollen tauschen: wer in der ersten Runde reitet, bietet in der zweiten Runde dem Reiter vom Boden aus Unterstützung.

Mit einer Aufstiegshilfe gelangen die Betreuten sicher auf das Pferd und zeigen ihren Teampartnern, dass sie in verschiedenen Gangarten über ein gutes Gleichgewicht im Sattel verfügen und auch Geschicklichkeitsaufgaben erfüllen können. Danach sind die Auszubildenden an der Reihe. Für die erfahrenen Reiterinnen Alina, Louisa und Helene ist es eine unerwartete Herausforderung, die gewohnte Kontrolle abzugeben und sich auf das Geführtwerden einzulassen. Noch größer ist die Herausforderung für Sarah, die ihre Freundin zwar regelmäßig in den Reitstall begleitet und bei der Pferdepflege unterstützt, selbst aber noch nicht geritten ist. Der Aufstieg gelingt ihr ohne Probleme und schon nach wenigen Runden fassen ihre Hände den Therapiegurt deutlich entspannter. Am Ende steigt sie lächelnd vom Pferd und klatscht sich mit Jan, ihrem Teampartner, ab.

Auch Helene und Christian sind mit ihrer Leistung zufrieden. Befragt nach ihrer Motivation, am Wettbewerb teilzunehmen, sagt Helene: "Ich war bereits im vergangenen Jahr beim Sommerfest der Lebenshilfe als Helferin dabei und hatte damals erstmals Kontakt mit Menschen mit Behinderung. Mir hat dieser Tag so viel gegeben, dass ich unbedingt beim diesjährigen Azubi-Projekt dabei sein wollte." Ähnlich argumentiert Louisa, die bereits über Erfahrungen in der Reittherapie verfügt und hofft, ihren Reitstall für die Idee eines inklusiven Führzügel-Wettbewerbs begeistern zu können. Und als Jessica von der Lebenshilfe zum Abschluss des Training sagt, dass sie dem Auftritt bei "Faszination Pferd" etwas nervös entgegenblickt, aber keine Angst davor hat, da sie in Sportreiterin Alina eine tolle Teampartnerin gefunden hat, sind alle Beteiligten glücklich.

Der inklusive Führzügel-Wettbewerb findet am 2. November 2017 um 11 Uhr in der Frankenhalle Nürnberg statt. Die Betreuten der Lebenshilfe Nürnberger Land und die Auszubildenden der NÜRNBERGER würden sich über ein großes Publikum freuen.

Pressekontakt:

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Dr. Natalie Schwägerl
Ostendstraße 100 90334 Nürnberg
0911 531-3610
natalie.schwaegerl@nuernberger.de
www.nuernberger.de

Firmenportrait:

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, mit Hauptsitz in Nürnberg und Niederlassungen in ganz Deutschland, bietet seit 1884 entsprechend ihrem Slogan "Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg". Die NÜRNBERGER ist großer Personen- und Sachversicherer, Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Als Unternehmen mit Tradition fühlt sich die NÜRNBERGER der Gesellschaft verpflichtet und ist Förderer von Kultur, Wissenschaft und Sozialem. Außerdem engagiert sie sich im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL, im Tennis mit dem WTA-Turnier NÜRNBERGER Versicherungscup.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.