Grauer Star / Katarakt in Pirmasens behandeln

Veröffentlicht von: Augenzentrum Südwestpfalz
Veröffentlicht am: 28.10.2017 00:24
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Der Graue Star ist auch beim Augenarzt in Pirmasens eine häufige Diagnose

PIRMASENS. Meist macht sich der Graue Star (http://www.augenzentrum-swp.de/Kategorie/grauer-star-katarakt/) ab einem Alter von 60 Jahren bemerkbar. Sein Verlauf ist fortschreitend, und unbehandelt kann er zur Erblindung führen. In der Augenarztpraxis (http://www.augenzentrum-swp.de/grauer-star-katarakt-pirmasens-behandeln/) von Dr. med. Attila Osvald und Dr. med. Michael Butscher gehört die Behandlung von Patienten mit Grauem Star zum Alltag. "Der Vorteil in unserer Praxis: Wenn der Graue Star so weit fortgeschritten ist, dass er operiert werden muss, können wir unsere Patienten im hauseigenen Operationszentrum selbst behandeln und die natürliche Augenlinse gegen eine spezielle Kunstlinse austauschen", schildert Dr. Osvald.

Augenarzt (http://www.augenzentrum-swp.de/) Dr. Osvald: Welche Formen von Grauem Star gibt es?

Die am weitesten verbreitete Form des Grauen Stars ist die sogenannte Cataracta senilis, die auch als Altersstar bezeichnet wird. "Der Altersstar ist eine Folge des natürlichen Alterungsprozesses. Wie Hautalterung oder das Ergrauen der Haare kommt es im Lebensverlauf zur Verdichtung der Eiweiße im Inneren der natürlichen Augenlinse, was zu einer Trübung der Linse führt", erklärt Dr. med. Michael Butscher. Der Graue Star kann darüber hinaus als juvenile Katarakt bzw. Entwicklungskatarakt auftreten oder angeboren sein. Auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus können die Entstehung eines Grauen Stars begünstigen. Zudem kann in Folge einer Verletzung des Augapfels ein Grauer Star entstehen, ebenso im Zusammenhang mit anderen Augenerkrankungen wie dem Glaukom. Ein Grauer Star wird auch im Kontext der Einwirkung elektromagnetischer Energie oder thermischer Einflüsse diagnostiziert. In diesem Fall sprechen Augenärzte von Feuerstar bzw. Strahlenkatarakt.

Altersstar ist die häufigste Form von Grauem Star in der Praxis von Augenarzt Dr. Osvald in Pirmasens

Am weitaus häufigsten wird in der Augenarztpraxis von Dr. Butscher und Dr. Osvald der sogenannte Altersstar diagnostiziert. "Das ist auch eine Folge des demografischen Wandels", erläutert Dr. med. Attila Osvald. Denn mit einer höheren Lebenserwartung steigt zugleich die Wahrscheinlichkeit, ein altersbedingtes Augenleiden wie den Grauen Star zu entwickeln. "Ein Grund zur Sorge ist der Graue Star heute nicht mehr. Mit dem modernen, operativen Linsentausch steht uns Augenärzten ein wirksames und effektives Mittel zur Verfügung, den Grauen Star zu beseitigen und die visuelle Lebensqualität wieder herzustellen", wertet der Augenarzt.

Bildquelle: © moonrun ? Fotolia.com

Pressekontakt:

Augenzentrum Südwestpfalz
Dr. med. Attila Osvald
Dr.-Robert-Schelp-Platz 1 66953 Pirmasens
06331 / 13 901
mail@webseite.de
http://www.augenzentrum-swp.de

Firmenportrait:

Von der Diagnose des Grauen Stars (Katarakt) über die Therapie bei Makuladegeneration bis hin zur Anpassung von Kontaktlinsen, das bietet die Augenarztpraxis in Pirmasens. Das Kompetenzteam besteht aus drei Fachärzten und ihrem Team.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.