Hacktivismus im Katalonien-Konflikt

Veröffentlicht von: Digital Shadows
Veröffentlicht am: 03.11.2017 09:40
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) - Digital Shadows berichtet von Hackerattacken der Anonymous-Kampagne OpCatalunya, darunter Angriffe auf die spanische Regierung, die spanische Königsfamilie und Real Madrid

München, 3. November 2017 - Nach einem Bericht von Digital Shadows (https://www.digitalshadows.com/blog-and-research/pwnage-to-catalonia-five-things-we-know-about-opcatalunya/)hat der Threat Intelligence-Anbieter seit 24. Oktober eine wachsende Anzahl an Angriffen und Social Media-Aktivitäten im Zusammenhang mit der OpCatalunya (OpCatalonia) Hacktivismus-Kampagne verzeichnet.

OpCatalunya wurde Ende September 2017 von Mitgliedern des Anonymous-Kollektivs als Reaktion auf die anhaltenden politischen und sozialen Spannungen zwischen der autonomen Regionalregierung in Katalonien und der spanischen Regierung in Madrid gegründet.

Die Kampagne rief zunächst zu Angriffen auf Webseiten von Behörden in Madrid auf, es folgten Aktionen gegen Bildungseinrichtungen, Medien und Finanzdienstleister. Neben Denial-of-Service(DoS)-Angriffen und Datendiebstahl auf Regierungsseite gab Anonymous Spain DoS-Angriffe auf die Website der spanischen Königsfamilie und des Fußballklubs Real Madrid bekannt. Andere Unterstützer der Kampagne starteten Angriffe auf Medienunternehmen, deren Berichterstattung als parteipolitisch und antikatalanisch wahrgenommen wurde, darunter El Mundo, Marca, El Pais, Pris und Grupo Planeta. Auch Organisationen außerhalb der spanischen Hauptstadt wurden Opfer der Angriffe wie die Banca March mit Sitz in Palma de Mallorca sowie die Universitäten von Malaga und Cordoba.

Die Ausweitung der Angriffe in der zweiten Oktoberhälfte 2017 verlief parallel zu einem Anstieg der Erwähnungen von OpCatalunya und den damit verbundenen Hashtags in den sozialen Medien. Angesichts der anhaltenden Spannungen geht Digital Shadows davon aus, dass weitere Angriffe in den nächsten Wochen folgen werden.

Die Hacktivismus-Kampagne OpCatalunya ist eng mit dem Anonymous-Kollektiv und insbesondere mit Anonymous Spain verbunden. Jedoch haben sich laut Digital Shadows auch andere Hacktivisten-Gruppen an den Angriffen beteiligt - unter anderem Zweige des Kollektivs wie Anonymous Deutschland, Frankreich und Belgien sowie Shadow Sec-Team, Team Poison und F Security.

Pressekontakt:

Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstrasse 89 81675 München
089 41776113
digitalshadows@lucyturpin.com
www.lucyturpin.com

Firmenportrait:

Digital Shadows verschafft Unternehmen einen genauen Einblick in die externen Risiken der digitalen Welt und ihren potentiellen Angreifern. Die Lösung SearchLight? verknüpft skalierbare Datenanalytik mit dem Know-how der Sicherheitsexperten, um Cyberbedrohungen, Daten Leaks und Risiken für Unternehmen zu beobachten. Digital Shadows überwacht das Internet kontinuierlich für ein minutengenaues Lagebild eines Unternehmens und umfassender Threat-Intelligence - im sichtbaren Web, im Deep Web, Dark Web und in anderen Online-Quellen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London, Großbritannien, und San Francisco, USA. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.digitalshadows.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.