Datenlogistik: active logistics wird Technologiepartner für Picturepark

Veröffentlicht von: Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH
Veröffentlicht am: 06.11.2017 13:37
Rubrik: Logistik & Verkehr


active logistics AG
(Presseportal openBroadcast) - Der Schweizer Anbieter von Digital Asset Management (DAM)-Systemen, Picturepark, setzt ab sofort auf active EDI von active logistics. Die Cloudlösung ermöglicht den bidirektionalen Austausch von Produktbildern und -informationen sowie den dazugehörigen Metadaten zwischen den Datenbanken des DAM-Providers und dessen Kunden.
 
Niederaula, 06. November 2017 --- Sämtliche Produktinformationen eines Unternehmens online bündeln und zentral ausliefern – das ist eine der Aufgaben des Datenbanksystems von Picturepark. In der Anwendung werden dabei neben Produktfotos auch technische Daten und Produktbeschreibungen erfasst und bereitgestellt. Genutzt werden diese Informationen nicht nur unternehmensintern, sie können auch Groß- und Einzelhändlern für deren verschiedene Vertriebskanäle zur Verfügung gestellt werden.
Zusätzlich zu der Anbindung von Picturepark über individuelle Schnittstellen oder Konnektoren an die jeweiligen Datenbanksysteme seiner Kunden, setzt das Schweizer Unternehmen nun auch auf die Datenübertragung durch active EDI als standardisierte Middleware. „Aktuell erstellen wir dazu einen Content-Connector, der zwischen unserer EDI Cloud und dem Datenbanksystem von Picturepark quasi als Übersetzer agiert“, erklärt Heiko Foltys, Partner und Customer Relationship Manager bei active logistics. Picturepark benötigt dazu weder eine Desktopsoftware noch eine eigene Entwicklungsabteilung: Der IT-Dienstleister aus Niederaula übernimmt sämtliche erforderlichen Schritte zur Einrichtung einer Schnittstelle.
Für Picturepark ist es wichtig, seinen Kunden vielfältige Integrationsmöglichkeiten zwischen deren Datenbanken und dem Content-System des Unternehmens bieten zu können. Denn die DAM-Anwendung schafft Konsistenz beim Zugriff auf die jeweils aktuellsten Produktdaten und Medien. „Kunden, die unser System nutzen, haben im Hinblick auf die Datenquellen keinerlei Redundanzen oder Mehrdeutigkeiten“, erklärt Philip Axmann, Director of Global Business Development bei Picturepark. „Alle Inhalte wie Medien und Texte eines bestimmten Typs werden immer nur in ein einziges System eingegeben und von dort aus medienneutral von allen Anwendern und Applikationen abgerufen.“ Das ist besonders für Unternehmen wichtig, deren Produktinformationen in mehreren Sprachen und unterschiedlichen Anwendungen publiziert werden und auf die neben den Handelspartnern auch innerhalb eines Unternehmens verschiedene Abteilungen wie Marketing, Entwicklung, Qualitätssicherung oder Vertrieb zugreifen.
active logistics bietet dem Schweizer Unternehmen mit seiner EDI-Lösung eine Echtzeitüberwachung des Datenaustauschs und kontaktiert im Falle von Problemen, zum Beispiel bei unvollständigen Daten, proaktiv die betreffenden Kunden. Weitere Informationen: www.active-edi.com
 
 
Pressekontakt:
Tobias Loew
Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH
Roßdorfer Straße 19a
60385 Frankfurt
Telefon: 069 48981290
tobias.loew@mainblick.com
 
Unternehmenskontakt:
Heiko Foltys
active logistics AG
Industriestr. 5
36272 Niederaula
Telefon: 06625 105310
heiko.foltys@active-logistics.com
 
Über active logistics:
Einfache und effiziente IT-Komplettlösungen für Unternehmen aus der Logistikbranche sowie der produzierenden Industrie bilden den Schwerpunkt des Angebots von active logistics. Die Anwendungen des Unternehmens umfassen alle Bereiche der Supply Chain und sämtliche Verkehrsträger. Auf der Grundlage einer ausführlichen Analyse entwickelt active logistics die passende IT-Lösung maßgeschneidert auf den Bedarf des Kunden. Die in Spedition und Logistik erfahrenen Mitarbeiter des Softwarespezialisten kommen mit bewährten Bausteinen immer auf einem einfachen und direkten Weg zum Ziel.
Darüber hinaus betreibt active logistics im hessischen Niederaula eines der europaweit größten Rechenzentren für die Transport- und Logistikbranche. Rund 80 Prozent der Kunden des Dienstleisters sind an das Rechenzentrum angeschlossen. Aus diesen Unternehmen nutzen etwa 25.000 Anwender täglich die Software und Systeme von active logistics.
 
Über Picturepark:
Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.